Aktuell

Fnf unserer sieben neuen Junior CoachesFünf unserer sieben neuen Junior Coaches

Sieben neue Junior Coach Absolventen aus den Reihen der B-Juniorinnen

von Cordula Anderson | am 29.09.2017


Im Frühjahr konnte B-Juniorinnen Trainerin Cordula Anderson etliche ihrer Spielerinnen für einen Trainerlehrgang begeistern. Der Junior Coach Lehrgang ging über vier Tage und die Mädels organisierten sich dafür eine entsprechende Schulbefreiung. Auf zwei verschiedenen Lehrgängen erhielten insgesamt sieben Mädels bis Ende Juni 2017 ihr entsprechendes Zertifikat. 

Zu den erfolgreichen Absolventinnen gehören: Annalena Franz, Janne Casdorff, Anna-Lena Tschirch, Janika Jehnes, Clara Wilhelm (auf dem Bild von links nach rechts), sowie Jana Bartick und Laura Otto. In einem nächsten Schritt haben die erfolgreichen Junior-Coach-Absolventen die Möglichkeit die Trainer C-Lizenz zu erwerben.

Die ersten Mädels sind sofort aktiv in die Arbeit beim TSV Bemerode eingestiegen. So unterstützen seit Saisonbeginn Jana Bartick und Annalena Franz bei den 2. D-Juniorinnen, den Team-Trainer Sven Niedernostheide. Die E-Juniorinnen von Trainerin Cordula Anderson konnten sich über die Mithilfe von Janne Casdorff und Sarah Nicotra (sie wird in Kürze ihren Trainerschein in Angriff nehmen) freuen. Beide sind sehr aktive und zuverlässige Co-Trainerinnen und haben auch schon zwei Wochen alleine das Team trainiert und an den Spieltagen gecoacht.

Bild zum Artikel

Aufatmen - Es geht doch noch!! Heimspiel souverän gewonnen!

von Fred Oeltermann | am 18.09.2017


Im 5. Spiel trafen die Pink Ladies auf das junge Team vom HSC BW Schwalbe Tündern. Diese feierten in der letzten Saison als C-Juniorinnen die Niedersachsenmeisterschaft. Nach einem unglücklichen Liga-Start zeigte Tündern gegen die beiden Alt-Niedersachsenligisten aus Cloppenburg und Göttingen zwei starke Spiele. Wir hatten dagegen in den letzten beiden Spielen mit 2 Niederlagen das Nachsehen, dafür aber einiges dazu gelernt. 

So startete das Team um Kapitänin Alex Dücker von Beginn an sehr engagiert und versuchte, das technisch sehr versierte Team aus Tündern nicht zum Zuge kommen zu lassen. Mit hohem läuferischen Einsatz insbesondere im Mittelfeld mit Hanna Lücke und Maja Dettmers wurden viele Angriffsbemühungen gestört und der Ball erobert. Die Defensive mit Alex, Annalena, Janne und Lisa (später Vanessa und Gwen) stand sicher. Torhüterin Kiara brauchte in der ersten Halbzeit nur selten zum Ball greifen.

Das zeigt auch die spielerische Klasse der jungen Tünderanerinnen, die ihrerseits immer wieder unser Passspiel zu unterbrechen suchten. Doch unsere Mädels hielten den Druck konstant hoch und erarbeiteten sich Abschlusschancen. Eine davon nutze Maja mit einem fulminanten Distanzschuss, der gegen das linke Lattenkreuz krachte. In der Folge waren es diesmal mehr die Standards, die dann zum Gelingen maßgeblich beitrugen. So war es in der ersten Halbzeit eine Ecke von Isabel, die Israa zum 1:0 einköpfen konnte. Wenige Minuten später gelang ein schönes Passspiel von Hanna auf Anna-Lena, die wiederum Israa im Zentrum zum 2:0 bediente. So ging es mit viel Zuversicht in die Pause.

Nach dem Wechsel war es eine Flanke von Israa, die zu einem zweiten Kopfballtor führte. Isabel hielt den Kopf hin und traf zum 3:0. Zwei Kopfballtreffer in einem Juniorinnenspiel kommen bekanntlich nicht häufig vor. Dass die Pink Ladies aber auch in der 2. Halbzeit mehr wollten, wach und hoch motiviert waren, zeigte nicht zuletzt Treffer Nummer 4. Denn auch dieser wurde mit dem Kopf erzielt. Freistoß Alex, Kopf Hanna: Tor zum 4:0. Tündern schien in dieser Phase etwas die Köpfe hängen zu lassen. Es spricht aber für Ihre Moral, dass sie in dieser Phase doch 2 Mal gefährlich vor Keeperin Kiara auftauchen konnten. Die Abwehr brachte allerdings durch engagiertes Nachsetzen und durch den starken Einsatz von Kiara die Situation wieder unter Kontrolle.

Zwei weitere Ecken sorgten im Gegenzug für den Ausbau der Führung. Beide getreten von Isabel landeten zuerst bei Israa zum 5:0 und später bei Janne zum 6:0. Fast mit dem Abpfiff konnte auch Marit mit dem 7:0 ihren Einsatz krönen. Die Flanke kam auch hier wieder von Anna-Lena, die sich in starker Weise über den rechten Flügel durchgesetzt hatte.

Auch die eingewechselten Rebecca und Nyasha hatten weitere Chancen auf dem Fuß und haben den Sturm in guter Weise belebt!

Das Team auf der Bank und die vielen Familienangehörigen hinter der Bande haben die Mädels auf dem Feld super unterstützt!! Vielen Dank! Herzlichen Dank auch an das Catering-Team und den Eltern für die vielen Spenden!!

Bild zum Artikel

E-Mädchen sorgen für Furore

von Cordula Anderson | am 28.08.2017


In einer englischen Woche konnten die E-Mädchen 2 tolle Siege einfahren. Gegen die JSG Bordenau/Poggenhagen gelang ein fulminanter 9:1 Sieg und der 1. FFC Hannover wurde mit 7:2 bezwungen. 

Beide Gegner hatten einen deutlich älteren Altersdurchschnitt und dennoch waren die Bemeroder Mädels unbeeindruckt. Man kann bereits einen guten Spielaufbau erkennen und auch das ihnen das Toreschiessen Spaß macht. Einige bemerkenswerte Spielzüge wurden in tolle Tore umgesetzt. So kann es natürlich gerne weitergehen. 

Fleißig wird trainiert und die sehr jungen Spielerinnen des Jahrgangs 2009 tasten sich langsam an die Wettkämpfe heran. Man kann sehr gespannt sein, wie es in den nächsten Wochen weitergehen wird. 

Das Sieger-Team im Cinemaxx Hannover.Das Sieger-Team im Cinemaxx Hannover.

Wiedersehen der Niedersachsenpokal-Siegerinnen!

von Cordula Anderson | am 24.08.2017


87 Tage nach dem unglaublichen Pokalsieg in Barsinghausen traf sich das Sieger-Team im Cinemaxx Hannover. Einige der Mädels hatten sich wirklich lange nicht gesehen und so war die Wiedersehensfreude groß.

Ein Gönner hatte dem Team den Besuch im Kino spendiert und die Mädels hatten sich "ICH - Einfach unverbesserlich 3" ausgesucht. Es gab einiges mit den Minions zu schmunzeln.

Nun heißt es für alle Vollgas in ihren jeweiligen Teams zu geben. Im Oktober gibt es dann das nächste Treffen und dabei wird die letzte Siegprämie eingelöst, die Mannschaft besucht das Bundesligaspiel Hannover 96 - Eintracht Frankfurt.

Bild zum Artikel

E-Juniorinnen feiern gelungenen Saisonstart

von Cordula Anderson | am 14.08.2017


Mit einem neuen Team und einem neuen Trainerstab starten die E-Juniorinnen in die neue Saison. Nach nur 3 Trainingseinheiten stand bereits das erste Punktspiel auf dem Programm. Die Mannschaft musste zur SG Hannover 74 und war sehr gespannt was sie erwarten würde.

Der TSV ging mit 12 Spielerinnen ins Spiel, dabei waren noch fünf F-Mädels. Alle der ganz jungen Mädels konnten ein paar Minuten Punktspielluft schnuppern und merkten sofort wie schwierig so ein Punktspiel doch sein kann. Insgesamt bestritten sieben Mädels ihr allererstes Spiel für den TSV Bemerode. Nach ein paar Minuten des Abtastens ging es Schlag auf Schlag und auf einmal führte das Team mit 3:0. Tolle Bälle in die Spitze wurden von der schnellen Yolanda aufgenommen und sie erzielte einen Hattrick. Natürlich war auch die SG 74 sehr bemüht und hatte einige gute Möglichkeiten, von denen ein Schuss noch vor der Halbzeit ins Tor ging. Lea sorgte mit einem kraftvollen Alleingang allerdings wieder für die 3-Tore-Führung. 

In der Pause ging das Trainerduo Cordula Anderson und Janne Casdorff nochmal auf taktische Dinge ein und motivierten die Mädels weiter fleißig von ihren Positionen zu spielen. In den folgenden 10 Minuten versprühten die Mädels sehr viel Spiellaune und Yolanda und Lea erhöhten auf 7:1. Die mitgereisten Eltern und Verwandten freuten sich natürlich fürs Team und feuerten die Mädels kräftig an. Nun wurde öfters auf Bemeroder Seite gewechselt um allen etwas Spielpraxis zu geben und zeitgleich überlegten sich die Gegnerinnen nochmal alles in die Offensive zu legen. Obwohl Torhüterin Marlene den ein oder anderen Ball hervorragend parieren konnte, musste sie auch einige Bälle aus dem Netz holen. SG 74 kam nochmal ordentlich auf und erzielte noch 5 Tore. Beim TSV war die Konzentration und Laufbereitschaft etwas auf der Strecke geblieben. Aber der Kampfgeist war da und man erzielte noch einen Treffer zum 8:6 Endstand. Spielführerin Aurelia bewies in einigen kniffligen Situationen einen guten Überblick und insgesamt eine bravouröse Leistung von dem ganz jungen Team. Alle Mädels konnten sich dann von den vielen mitgereisten Fans feiern lassen.

Es spielten: Marlene - Jolina - Lea (2) - Aurelia - Greta - Jenny - Yolanda (6) - Lahja - Hannah - Mira - Johanna - Lisa.
In Klammern die erzielten Tore.

Bild zum Artikel

TSV Bemerode unterliegt im Finale des Norddeutschen Pokal mit 0:2

von Cordula Anderson | am 19.06.2017


Eine lange Saison ging für die Bemeroder B-Juniorinnen am 17.06.2017 zu Ende. Das man im letzten Spiel, dem Finale im Norddeutschen Pokal, mit einer 0:2 Niederlage den Platz verlassen musste war zwar schade, aber irgendwie auch zu verschmerzen. Der Gegner aus Ahlten hatte mehr vom Spiel und zeigte mehr Siegeswille. Dennoch wurden beide Bälle zu den Toren von den "Pink Ladies" mustergültig vorgelegt. Ohne diese Fehler und etwas mehr Durchschlagskraft wäre auch in diesem Finale mehr möglich gewesen. Einige Spielerinnen konnten nicht ihre Normalform abrufen und trotz einer genialen Stimmung die die vielen Bemeroder Fans versprühten (das Weltklasse für ein Juniorinnenspiel) erspielte man sich zu wenige Torgelegenheiten. Hervorzuheben war aber eine Defensivspielerin, die ein sehr sehr gutes Spiel ohne Fehler absolvierte, unsere #9 Alex Dücker.

Der Sieg im Finale des Niedersachsenpokals vor 3 Wochen gegen den selbsternannten Favoriten und mit diversen bundesligaerprobten Spielerinnen aus Ahlten, war wirklich nicht zu toppen. Dieses Highlight in einem der schönsten Stadien der Region, im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen, wird dem Team immer in Erinnerung bleiben. Die Saison 2016/2017, mit einem tollen Kader, ist vorbei. Viele unserer Spielerinnen wechseln ins Oberliga-Team der 1. Frauen und können sehr stolz sein bereits in jungen Jahren in diese Liga reinzuschnuppern und hoffentlich Fuß zu fassen. Einige Spielerinnen suchen neue Aufgaben. Wir wünschen allen Mädels weiterhin viel Spaß und Erfolg

Die "Pink Ladies" starten im Juli in die Vorbereitung und werden dann mit einem interessanten neuen Kader in ihre 4. Niedersachsenligasaison in Folge gehen. Wer alles dazugehört folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Es wird bestimmt wieder aufregend und spannend. Das Trainerteam Anderson/Oeltermann ist bereits in der Planung und wird das Team optimal auf eine neue Saison vorbereiten.