Aktuell

Bild zum Artikel

Christian Kutzick wird überraschend Bezirksmeister im Weitsprung

von O.C. | am 07.09.2018


Bei den Bezirksmeisterterschaften in Stuhr bei Bremen wurde Christian Kutzick mit einer persönlichen Bestleistung von 5,75 m Bezirksmeister Hannover. Im  sechsten und letzten Versuch verwies er damit seinen Vereinskameraden Luca Cot, der bereits bei seinem ersten Sprung 5,59 m sprang und damit lange führte, auf den zweiten Rang. Henry Patreak wurde mit 5,21 m Dritter.
Umgekehrt war es beim Hochsprung. Hier wurde Luca Cot mit übersprungenen 1,68 m Bezirksmeister vor Christian, der noch gute 1,65 m schaffte.
Daniel Vögel belegte mit 13,12 s den fünften Platz im 100 m Sprint.

Bild zum Artikel

Viele gute Plazierungen der Leichtathleten M15

bei den Landesmeisterschaften in Oldenburg

von O.C. | am 27.08.2018


Am Wochendende 25./26.8.2018 hieß es für Daniel Vögel, Christan Kutzick, Henry Paterak und Luca Cot früh aufstehen, denn es ging um 7.30 Uhr von Hannover nach Oldenburg.
Dort starteten bei Regen und kühlem Wetter zunächst Christian Kutzick und Luca Cot im Hochsprung. Christian übersprang die Höhen von 1,52 m, 1,57 m, 1,62 m und 1,67 m sicher jeweils im ersten Versuch und scheiterte erst bei 1,70 m dreimal. Damit belegte er bei seiner ersten großen Meisterschaft überraschend den 5. Platz.
Luca Cot stieg bei 1,67 m in den Wettkampf ein und überwand diese Höhe im zweiten Versuch.
Nachdem er die folgende Höhe von 1,70 m ausließ, übersprang er 1,73 m und 1,76 m jeweils im dritten Versuch. Höher sprangen seine Konkurenten Christian Ifrim Rukuli Trollman und und Malte Büttner aus Garbsen auch nicht. So musste die Anzahl der Fehlversuche über den Landesmeistertitel entscheiden. Leider ergab dies für Luca dann nur Platz zwei.
Anschließend ging es mit 100 m Vorläufen direkt weiter. Hier starteten alle vier Bemeroder Athleten.
Christian Kutzick lief in neuer persönlicher Bestzeit von 12,60 s durch das Ziel und sicherte sich so die Teilnahme am Zwischenlauf. Daniel Vögel schied in diesem Vorlauf leider mit 13,06 s aus. Genauso erging es Henry Paterak im zweiten Vorlauf mit 12,88 s. Im dritten Vorlauf schaffte dann Luca Cot als Zweiter in diesem Lauf mit 12,50 s die Qualifikation für den Zwischenlauf. Eine Stunde später gelang ihm überraschend in 12,35 s die Teilnahmeberechtigung für den Endlauf, bei dem er  mit 12,41 s den achten Platz belegte.  Für Christian Kutzick reichte es mit 12,80 s im Zwischenlauf nicht für die Endlaufteilnahme.
Nach zwei Gewitterunterbrechungen mit Platzregen zum Abschluss dieses ersten Wettkampftages, um nun schon 18.20 Uhr, erkämpften die vier Bemeroder Athleten im strömenden Regen Platz drei mit der 4 x 100 m Staffel in 48,98 s.
Nach diesem anstrengenden Tag ging es dann schnell in ein Hotel in der Oldenburger Innenstadt.
Der zweite Wettkampftag begann für Henry Paterak und Luca Cot schon früh um 9.30 Uhr mit dem
Aufwärmen und Einspringen für das Weitsprungfinale um 10.30 Uhr. Hier erreichte Henry mit 5,40 m einen guten fünften Platz. Luca wurde mit 5,88 m Dritter und musste sich nur dem erstplazierten Jafia Lehman vom OTB Osnabrück (6,17 m) und  Makara Monsen von LT Osnabrück-Nord geschlagen geben. Dies war für Luca etwas ärgerlich, da dieser mit gleicher Weite von 5,88 m, aber aufgrund eines zweiten besseren Sprunges Zweiter wurde.
Unser Mittelstreckenexperte Daniel Vögel lief über 800 m  in einem couragierten Rennen in 2:18:05 min eine neue persönliche Bestzeit und belegte damit in der Gesamtwertung den 12.Platz.
Mit einem zweiten, zwei dritten, einem fünften und einem sechsten Platz mit vier Athleten bei einer Landesmeisterschaft war der Trainer Oliver Cot hoch zufrieden.

Bild zum Artikel

Luca Cot bei Deutschen Meisterschaften der Jugend U16 in Wattenscheid

von O.C. | am 20.08.2018


Am 18. und 19.8.2018 fanden im Lorheidestadion in Wattenscheid/Bochum die deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten M15 statt. Für den TSV Bemerode und als einziger Teilnehmner aus Hannover nahm Luca Cot am Hochsprungfinale teil, nachdem er sich schon Mitte Juni in Seesen mit 1,84 m für diese Meisterschaft qualifiziert hatte.
Schon beim Einspringen über 1,60 m, 1,65 m und 1,70 m machte der junge Athlet trotz großer Kulisse, die solch ein DLV Event mit sich bringt, einen sehr sicheren Eindruck und überwand diese Höhen problemlos. Pünktlich um 13.30 Uhr bei wieder einmal großer Hitze und Windböhen begann der Wettbewerb. Die Anfangshöhe von 1,70 m und die nächste Höhe von 1,75 m übersprang Luca sicher jeweils im ersten Versuch. Für die folgenden 1,79 m benötigte er nach einer leichten Anlaufkorrektur den dritten Versuch. Weiter ging es mit 1,83 m, also 1cm unter seiner persönlichen Bestleistung. Im ersten Versuch bließ der Wind Luca beim Anlauf leider etwas Staub in die Augen, sodass er diesen Versuch nicht voll auspringen konnte. Beim zweiten und dritten Versuch riss er die Latte nur knapp und belegte mit übersprungen 1,79 m den neunten Platz in einem Teilnehmerfeld von 14 Athleten. Die beiden vor ihm plazierten Hochspringer auf dem 8. und 7. Platz hatten die selbe Höhe wie Luca geschafft, allerdings mit einem Fehlversuch weniger. Mit übersprungenen 1,83 m wurden Platz vier und fünf vergeben.

Bild zum Artikel

Luca Cot überspringt Qualifkationshöhe für die Deutschen Meisterschaften U16

von O.C. | am 18.06.2018


Am Sonntag den 17.6.2018 hat sich Luca Cot auf der Harzkampfbahn in Seesen mit übersprungenen 1,84 m für die Deutsche Jugendmeisterschaft U16 im August in Wattenscheid qualifiziert und so seinen eigenen Traum tatsächlich in die Realität umgesetzt.
Nach der Einstiegshöhe von 1,60 m ließ Luca, der nur noch allein im Wettkampf war, die Hochsprunglatte direkt auf 1,70 m legen und überwand diese Höhe im ersten Versuch. Anschließend wählte der erst vierzehnjährige Athlet die Qualifikationshöhe für die DM von 1,80 m aus und übersprang diese ebenfalls im ersten Versuch. Doch damit nicht genug. Luca wollte diesen Flow nutzen und ließ nun sogar 1,82 m auflegen. Auch diese Höhe wurde von ihm überwunden. Da Luca bei diesem Sprung sogar noch einige Zentimeter Platz zur übersprungenen Latte hatte, wagte er anschließend noch den Sprung über 1,84 m. Es gelang ihm wieder die Latte zu überqueren. Luca ist damit zur Zeit bester Hochspringer M15  in Niedersachsen/Bremen und belegt nun in der deutschen Bestenliste den dritten Platz. Er hat bei diesem Wettkampf seine erst im Mai aufgestellte Bestleistung von 1,75 m (im Winter noch 1,70 m) um 9 cm gesteigert.
Auch Daniel Vögel zeigte auf der Harzkampfbahn eine starke Leistung. Er lief die 800 m in 2:18,96 min und qualifizierte sich so deutlich unter der geforderten Norm von 2:26,00 min für die Landesmeisterschaften in Oldenburg.

Bild zum Artikel

Zweiter Platz für Luca Cot bei den Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf

von O.C. | am 11.06.2018


Bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf Sprint/Sprung am 10.Juni in Lingen/Ems erkämpfte sich Luca Cot durch drei persönliche Bestleistungen, innerhalb von fünf Stunden, mit sehr guten 2791 Punkten die Vizemeisterschaft in Niedersachsen/Bremen .
Die erste große Überraschung gelang Luca gleich zu Beginn des Mehrkampfs im 80m Hürdensprint. Mit 11,96 s verbesserte er seine persönliche Bestleistung aus dem Mai diesen Jahres um über eine halbe Sekunde. Anschließend übersprang der junge Athlet beim Hochsprung 1,68 m, was die drittbeste Höhe in diesem Wettkampffeld bedeutete. Beim folgenden 100 m Sprint lief Luca in 12,25 s ins Ziel. Auch hier steigerte er seine Bestzeit um vier Zehntel Sekunden. Mit 33,54 m konnte Luca auch beim Speerwerfen mit sich zufrieden sein, da dies die drittbeste Weite im Teilnehmerfeld war. Die nächste herausragende Leistung gelang Luca nach fünf Stunden Wettkampf bei großer Hitze im Weitsprung. Mit 5,88 m hat er sich gegenüber seiner bisherigen Bestleistung um 38 cm verbessert. Mit seinen Ergebnissen im 100m Sprint, Hürdensprint und Weitsprung, sowie zuvor schon im Hochsprung mit 1,75 m, hat sich Luca in all diesen Disziplinen auch für die Einzellandesmeisterschaften Ende August in Oldenburg und für die Norddeutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert.

Bild zum Artikel

Starke Leistung der 4 x100 m Staffel U16 in Wunstorf

von O.C. | am 29.05.2018


Die 4 x100 m Staffel der U16 des TSV Bemerode belegte bei den Bezirksmeisterschaften U18 (die nächst höhere Altersklasse) in einer landesweit sehr guten Zeit von 48,44 s den zweiten Platz. Die Staffel in der Besetzung Daniel Vögel, Luca Cot, Henry Paterak und Christian Kutzick verpasste damit die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften nur um 4,4 Zehntel Sekunden. Die Quali von 48,00 s soll dann am kommenden Wochenende in Celle gelaufen werden.
Zuvor erreichte Luca Cot im Hochsprung, mit einer abermals neuen persönlichen Bestleistung von übersprungenen 1,75 m, den zweiten Platz in der Altersklasse U18, obwohl er erst 14 Jahre alt ist. Bei der Qualifikationshöhe für die DM U16 von 1,80 m riss er die Latte nur knapp.
Daniel Vögel gelang ebenfalls mit 12,92 s eine neue Bestleistung über 100 m. Seine Teamkameraden Christian und Henry liefen die Strecke in 12,97 s und 13,05 s. Außerdem wurde Henry mit 5,02 m Sechster im Weitsprung.