Aktuell

Hinserie 18/19 hinreißend spannend

von GEW | am 07.02.2019


Immer pünktlich kurz nach den Sommerferien startet eine neue Saison in der schnellsten von Menschen erdachten Ballrückschlagsportart, bekannt als Tischtennis. Nach genauer Betrachtung der 50 spielwilligen für den Erwachsenenspielbetrieb zugelassenen Spartenmitglieder und deren spielerischem Geschick - unter Fachleuten auch "QTTR Wert" genannt - hat die Spartenleitung sich für die Aufstellung in sieben Mannschaften entschieden.

Die erste Herren unter der Leitung von Raif Shabani stellt dabei die Elite des bemeroder Tischtennissports. Namen wie Kaczmarek, Diaz, Schatzke, M. Windheim, Schramm und Rust sind in der hannoverschen Tischtennis-Szene bekannt und gefürchtet. Angetreten ist die Mannschaft in der 2. Bezirksklasse. Durch den Weggang von Spitzenmann Hartwich hatte die Spartenleitung einen Platz im oberen Tabellendrittel als Ziel ausgegeben. Der Ehrgeiz der Mannschaft gepaart mit dem Neuzuga... [weiterlesen]

18, 20, zwo... Spaß!18, 20, zwo... Spaß!

Detlef verteidigt seinen Titel

von GEW | am 18.01.2019


Am 12. Januar 2018 um 18 Uhr wurde im Clubheim das diesjährige Preisskat-Turnier vom Chef Detlef Brauner angepfiffen. Die 16 ausschließlich männlichen Teilnehmer gaben sich an vier Tischen die Ehre zu klären, wer denn der beste Kartenartist der Tischtennis-Sparte sei.

Nach der ersten Runde zu 20 Spielen hat der Koch des Clubhauses wieder einmal seine einzigartigen Kochkünste unter Beweis gestellt, indem er den hungrigen Akteuren diverse Gaumenfreuden zu moderaten Preisen angedeihen ließ.

Derart gestärkt ging es dann in die Skatrunden zwei und drei. Etwa gegen 23 Uhr standen die Platzierungen fest. Spartenchef Detlef Brauner hat mit fast 2.000 Punkten nunmehr zum 2. Mal in Folge das "Krönchen" ergattert und damit seinen Vorjahrestitel verteidigt. Er durfte sich entsprechend als erster einen Preis vom wieder reichhaltig gedeckten Gabentisch aussuchen. Interessant auch, das... [weiterlesen]


Kaczmarek und Schatzke bestes bemeroder Doppel

von GEW | am 25.08.2018


Dieses Jahr wurden erstmals die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen im Einzel und Doppel an unterschiedlichen Tagen ausgetragen. Pressesprecher Wagner: "Die Spartenleitung verspricht sich von der Trennung der Vereinsmeisterschaften vor allem, dass auch schwächere Doppel eine Chance auf mehrere Spiele haben und das Ganze damit für mehr Mitglieder attraktiver wird."

Nachdem die Vereinsmeisterschaften im Einzel bereits am 18. August 2018 ausgetragen wurden, war dies im Doppel nunmehr am 24. August desselben Jahres der Fall. "Zwei Vereinsmeisterschaften in einem Jahr, sowas gabs ja noch nie!" kommentierten einige hochbegeisterte Mitspieler und innen das Event. Die Beteiligung war mit 15 Doppeln sogar etwas höher als bei der Einzelvereinsmeisterschaft.

Gespielt wurde in drei Gruppen zu je vier und einer Gruppe zu drei Doppeln. Danach ging es mit der Hauptrunde für die beiden jeweils Erst- und Zweitplatzie... [weiterlesen]


Kaczmarek erstmals Einzel-Vereinsmeister

von GEW | am 20.08.2018


Am Samstag, 18. August 2018 um 14 Uhr wurden pünktlich die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen im Einzel von angepfiffen. Dieses Jahr haben sich 28 Spielerinnen und Spieler einen sehenswerten Kampf ums "Krönchen" geliefert.

Gespielt wurde in 7 Gruppen mit je vier Spielern und innen. Jeweils die Erst- und Zweitplatzierten durfen sich anschließend in der Hauptrunde um den ersehnten Titel "Vereinsmeister und in" messen. Für die beiden Letztplatzierten der Gruppen wurde eine Trostrunde ausgetragen. So konnte jede/r zumindest vier Spiele an dem Tag bestreiten.

Am Ende standen sich im Finale Mark Windheim und Pascal Kaczmarek gegenüber. Damit hat es Pascal zum zweiten Mal in Folge ins Finale geschafft. Und dieses Jahr wollte er es wissen: In einem grandiosen Match bezwang er den sich heftig w... [weiterlesen]


Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende

von GEW | am 03.07.2018


Die Spartenleitung hat in der Saison 2017/2018 in Anbetracht der Vielzahl der Mitglieder acht Erwachsenen-Mannschaften auf Punktejagd geschickt. "Wir rechnen uns bei der einen oder anderen Mannschaft ernsthafte Aufstiegschancen aus", hörte man aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen. Bereits nach Beendigung der ersten Halbserie waren gewisse Tendenzen zu erkennen.

Fangen wir vorn bei der 1. Herren an, die mit Hartwich, Kaczmarek, Jeglinski, Mark Windheim, Diaz und Schramm für die Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Bezirksklasse über ausreichend spielerisches Potential verfügt. In der Hinrunde hat Bemerode die Staffel fast nach Belieben dominiert. Nur gegen Hannover 96 war man ersatzgeschwächt und verlor unglücklich mit 7:9. Die Zeichen standen auf Aufstieg, doch in der Rückrunde gingen gleich 3 Spiele knapp verloren, sodass es am Ende nur für einen dritten Tabellenplatz reichte. De... [weiterlesen]


Jugend schwach, Schüler stark

von ANB | am 01.07.2018


Beide Jugendmannschaften konnten in der vergangenen Saison 2017/2018 nicht überzeugen. Nur die neuformierte B-Schüler erreichte einen guten 3. Platz.

Die 1.Jugend erreichte in der Bezirksklasse nach dem Staffelsieg im Vorjahr diesmal in fast unveränderter Aufstellung mit 27:17 Punkten nur den 5.Platz. In der Aufstellung Matin Keyhani, Martin Fasold (beide Spieler wechselten sich an Position 1 ab, da sie bereits als Stammspieler in einer Herrenmannschaft eingesetzt wurden), Tim Windheim, Tom Windheim und Bernhard Kortmann konnte die Mannschaft nicht an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Gründe hierfür sind vor allem die mangelnde Trainingsbeteiligung und/oder die schlechte Trainingsqualität einiger Spieler.

Die 2. Jugend belegte in der 1. Kreisklasse in der Aufstellung Cedric Rust, David Bachmann, Christoh Wilke und Henri Cordes mit 7:21 Punkten nur den 8.und damit... [weiterlesen]