Sportabzeichen

Information



Die Sportabzeichen

Jugendsportabzeichen
Kinder und Jugendliche

Die früheren Schüler- und Jugendabzeichen sind zum Sportabzeichen 'Jugend' zusammengefasst worden.
Das Abzeichen gibt es in Bronze nach der ersten, in Silber nach der zweiten und in Gold nach der dritten erfolgreichen Prüfung. Ab der vierten erfolgreichen Prüfung gibt es das Sportabzeichen in Gold mit der Zahl 4 – 12. Auszeichnungen des Schüler- und Jugendsportabzeichens werden dabei angerechnet.
Sportabzeichen
Männer und Frauen ab 18 Jahre

Bei der ersten Verleihung wird immer das Sportabzeichen in Bronze ausgegeben. Silber gibt es nach der dritten erfolgreichen Prüfung, und das Goldene Sportabzeichen erhält, wer fünf erfolgreiche Prüfungen nachweisen kann. Wiederholer werden bei dem Erwerb oder Besitz des Sportabzeichens besonders ausgezeichnet. Bei entsprechenden mehrfachen erfolgreichen Prüfungen wird das Goldene Abzeichen mit der Zahl 10, 15, 20, 25 usw. ausgegeben. Es ist nicht Bedingung, dass die Prüfungsjahre ununterbrochen aufeinander folgen.



Wichtige Hinweise


Jeder kann das Sportabzeichen erwerben, auch wenn er nicht Mitglied eines Turn- und Sportvereins ist. Die Landessportbünde, Sportvereine, Sportämter, Sportlehrer und Sportabzeichenprüfer geben Auskünfte über Vorbereitungskurse (Sportabzeichen-Treffs), Prüfungstermine und -orte sowie sonstige Fragen der Verleihung.
Die sportlichen Bedingungen sind in fünf Gruppen aufgeteilt. Aus jeder Gruppe muß nur eine Bedingung erfüllt werden. Prüfungszeitraum ist das Kalenderjahr.
Maßgebend für das Alter ist das Kalenderjahr, in das der Geburtstag fällt. Prüfungen sind nach den für das Kalenderjahr geltenden Bedingungen abzulegen. In jedem Kalenderjahr kann nur eine Verleihung erfolgen.
Für Behinderte gelten besondere Bestimmungen. Auskunft erteilen der Deutsche Behinderten-Sportverband, Friedrich-Alfred-Straße 10, 47055 Duisburg und die Behinderten-Sportgemeinschaften.
Alle Prüfungen finden öffentlich statt. Sie müssen vor zwei anwesenden Prüfem abgelegt werden. Erwachsene Bewerber haben sich durch Personalausweis oder Reisepaß auszuweisen. - Die Erfüllung der Leistung ist von einem der Prüfer in der Prüfkarte zu bestätigen.
Leistungen, die bei offiziellen Wettkämpfen (dazu zählen auch Prüfungen für Verbands-Leistungsabzeichen) und bei Veranstaltungen der Schulen- wie Bundesjugendspiele - erzielt wurden, können für das Sportabzeichen berücksichtigt werden, wenn die vorgeschriebenen Mindestleistungen im Prüfungszeitraum, erfüllt und die Ergebnisse schriftlich festgehalten wurden.
Die Übertragung der Leistung auf die Prüfkarte kann durch einen Prüfer erfolgen. Maßgebend für die Ausführung der Bedingungen und die Bewertung der Leistungen sind die Wettkampfbestimmungen der zuständigen Spitzenverbände, soweit der Prüfungswegweiser des Deutschen Sportbundes keine Abweichungen vorsieht.
Die vollständig ausgefüllte und bestätigte Prüfkarte ist dem zuständigen Sportabzeichen-Obmann bzw. Sportabzeichen-Bundeswehr-Stützpunktleiter bis spätestens 31.12. des Folgejahres zuzuleiten.
Auch alle weiteren Anfragen, Ersatzbestellungen für Abzeichen sowie Zusatzbestellungen sind an diese Stelle zu richten. Auskünfte über die zuständige Stelle erteilen die Prüfer. nach oben

Verleihungsgebühren

Erwachsene
Bearbeitungsgebühr einschließlich Anstecknadel EUR 3,-
Bearbeitungsgebühr Gold mit Zahl einschließlich Anstecknadel hartvergoldet EUR 5,-
Bearbeitungsgebühr für die Bestätigung einer weiteren erfolgreichen Prüfung (ohne Anstecknadel) EUR 1,50

Kinder und Jugendliche
Bearbeitungsgebühr einschließlich Anstecknadel gebührenfrei
Bearbeitungsgebühr für die Bestätigung einer weiteren erfolgreichen Prüfung (ohne Anstecknadel) gebührenfrei



Training & Gesundheit

Sportabzeichen setzt Training voraus

Wer die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ablegen möchte, sollte sich über einen längeren Zeitraum gezielt darauf vorbereiten. Der tiefere Sinn des Sportabzeichens besteht auch in der hiermit verbundenen Anregung zum ganzjährigen Training. Dann wird auch vermieden, daß bei der Prüfung die körperliche Leistungsfähigkeit unter Umständen überschritten wird.Turn- und Sportvereine bieten regelmäßige Übungsstunden bzw. Kurse zur Vorbereitung auf das Sportabzeichen an.

Sportmedizinische Empfehlungen für alle Teilnehmer

Eine sportärztliche Untersuchung wird dringend empfohlen
  • beim Auftreten von Beschwerden während des Trainings
  • bei "Einsteigern" in Sportabzeichen-Vorbereitung bzw. Prüfung jenseits des 40. Lebensjahres
  • bei einer Pause von mehr als drei Jahren nach Ablegung der letzten Sportabzeichen-Prüfung
  • bei jährlichen Wiederholern im Abstand von fünf Jahren vor dem 40. Lebensjahr
  • im Abstand von drei Jahren nach dem 40. Lebensjahr. nach oben