Aktuell

Feel the Magic in the AirFeel the Magic in the Air

Bemeroder Fußballcamp 2017 mit "Magic in the Air"

3 Tage Fußballwahnsinn beim TSV Bemerode

von Martin Becker | am 22.06.2017


Strahlende Sonne, strahlende Gesichter und begeisterte Kinderaugen schlossen das Bemeroder Fußballcamp 2017 ab. Unter dem Motto "Feel the Magic in the Air" fand das 13. Fußballcamp beim TSV Bemerode bei bestem Wetter, gut gelauntem Trainerteam und motivierten Teilnehmer statt. 95 begeisterte Kids konnten das Saisonhighlight vom 16. bis 18. Juni 2017 auf der Bemeroder Sportanlage kaum erwarten.

Das Bemeroder Trainer- und Eventteam hat sich wieder zahl- und abwechslungsreiche Trainingsübungen, Wettbewerbe und Spielformen ausgedacht, um den Teilnehmern drei Tage totalen Fußballspaß zu vermitteln. Neben einem Teilnehmerpokal konnten die jeweils drei besten der Wettbewerbe "Pass-Point-Champion", "Tempo-Technik-Dribbler" und "Mega-Schütze" auch noch Sonderpokale gewinnen. Während am Freitag in drei Spielübungen, am Samstag in sechs Einzelübungen die verschiedensten Fußballtechniken und Koordination einstudiert wurden, kamen am Sonntag neben wiederum drei Übungen die großen Spielformen dazu. In der großen Siegerehrung durfte sich dann jedes Kind seinen verdienten Applaus abholen und drei Tage Fußballwahnsinn fanden mit der Übergabe des Pokals ein begeistertes Ende!

Insgesamt 38 Trainer, Helfer und Betreuer stellte der TSV Bemerode wieder auf die Beine um einen rundum reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Allesamt zeigten wieder einmal, dass der Jugendfußball einen riesigen Stellenwert in Bemerode hat. Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen fleißigen Helfern bedanken, ihr seid absolute Spitze!

Ohne Sponsoren ist eine solch große Veranstaltung mit einer so perfekten Ausrüstung von Adidas mit Trikot, Hose, Stutzen sowie von Derby Star einen Ball und Trinkflasche nicht durchführbar. Drei Tage rundum Verpflegung mit Getränken, Essen und Pausensnacks waren möglich, weil uns folgende Firma in einem unglaublich tollen Maße unterstützt haben: Getränkefachmarkt Carl Schlüter und Team, BEKI Frischkauf Bemerode und Kirchrode, RAMADA Hotel Bemerode, Firma Vilsa Getränke, REWE Supermarkt Bemerode, Sporthaus Gösch am Misburger Wasserturm. Für die warme Verpflegung danken wir Manfred Pallentien vom Clubrestaurant des TSV Bemerode.

Feel the Magic in the Air...

(Weitere Fotos bei Facebook)

Bild zum Artikel

TSV Bemerode unterliegt im Finale des Norddeutschen Pokal mit 0:2

von Cordula Anderson | am 19.06.2017


Eine lange Saison ging für die Bemeroder B-Juniorinnen am 17.06.2017 zu Ende. Das man im letzten Spiel, dem Finale im Norddeutschen Pokal, mit einer 0:2 Niederlage den Platz verlassen musste war zwar schade, aber irgendwie auch zu verschmerzen. Der Gegner aus Ahlten hatte mehr vom Spiel und zeigte mehr Siegeswille. Dennoch wurden beide Bälle zu den Toren von den "Pink Ladies" mustergültig vorgelegt. Ohne diese Fehler und etwas mehr Durchschlagskraft wäre auch in diesem Finale mehr möglich gewesen. Einige Spielerinnen konnten nicht ihre Normalform abrufen und trotz einer genialen Stimmung die die vielen Bemeroder Fans versprühten (das Weltklasse für ein Juniorinnenspiel) erspielte man sich zu wenige Torgelegenheiten. Hervorzuheben war aber eine Defensivspielerin, die ein sehr sehr gutes Spiel ohne Fehler absolvierte, unsere #9 Alex Dücker.

Der Sieg im Finale des Niedersachsenpokals vor 3 Wochen gegen den selbsternannten Favoriten und mit diversen bundesligaerprobten Spielerinnen aus Ahlten, war wirklich nicht zu toppen. Dieses Highlight in einem der schönsten Stadien der Region, im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen, wird dem Team immer in Erinnerung bleiben. Die Saison 2016/2017, mit einem tollen Kader, ist vorbei. Viele unserer Spielerinnen wechseln ins Oberliga-Team der 1. Frauen und können sehr stolz sein bereits in jungen Jahren in diese Liga reinzuschnuppern und hoffentlich Fuß zu fassen. Einige Spielerinnen suchen neue Aufgaben. Wir wünschen allen Mädels weiterhin viel Spaß und Erfolg

Die "Pink Ladies" starten im Juli in die Vorbereitung und werden dann mit einem interessanten neuen Kader in ihre 4. Niedersachsenligasaison in Folge gehen. Wer alles dazugehört folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Es wird bestimmt wieder aufregend und spannend. Das Trainerteam Anderson/Oeltermann ist bereits in der Planung und wird das Team optimal auf eine neue Saison vorbereiten.

Bild zum Artikel

TSV Bemerode erstmalig im Finale des Norddeutschen Pokals

Sensationelle B-Juniorinnen; Torjägerin der Partie: Isabel Hinz; Holstein Kiel - TSV Bemerode 1:2 (1:1)

von Cordula Anderson | am 11.06.2017


Bei ihrer ersten Teilnahme im Norddeutschen Pokal konnten die Bemeroder B-Juniorinnen völlig überraschend ins Finale einziehen. Nachdem in der Vorwoche der Landespokalsieger aus Bremen besiegt wurde, gelang nun ein phänomenaler Sieg gegen den Ex-Bundesligisten Holstein Kiel. Die Kieler Mädels sind Vize-Landesmeister und Pokalsiegerinnen Schleswig-Holsteins. Nach einer wirklich strapaziösen Anfahrt, einige Autos benötigten fast 4 Stunden, galt es das lange Sitzen aus den Beinen zu bekommen. Pünktlich um 16.00 Uhr wurde dann die Partie angepfiffen. Die Bemeroder waren noch nicht richtig im Spiel und schon gab es einen dieser ganz seltenen Fehler im Defensivbereich. Mangels Absprache und Laufbereitschaft konnte eine Kieler Stürmerin allein auf das Bemeroder Tor zulaufen und ließ Keeperin Sarah Nicotra keine Chance. Anschließend waren alle wach und nahmen das Spiel richtig auf. Sogleich entwickelte man Zug zum gegnerischen Tor und erarbeitete und erspielte sich erste gute Torchancen. Im Abschluss fehlte noch die Durchsetzungskraft und Präzision, aber das Team kam in Schwung. Natürlich blieb der Gegner gefährlich und setzte immer wieder ihre pfeilschnelle Nummer 11 in Szene. Pia Scheibe musste Höchstleistungen in der Verteidigung vollbringen um diese Spielerin am Schuss zu hindern. Sarah war natürlich auf dem Posten und griff noch den ein oder anderen Ball souverän ab. In der 27. Minuten belohnten sich die Bemeroderinnen dann für ihren Aufwand. Isabel Hinz erhielt ein gutes Anspiel zentral vor dem gegnerischen Tor und erzielte in Klasse-Manier den Ausgleich. Unsere Fans, die wirklich zahlreich den weiten Weg nach Kiel auf sich genommen hatten, flippten förmlich aus vor Freude und feuerten das Team weiter an. 

Die äußeren Bedingungen waren relativ optimal, wobei ein paar Grad weniger wären auch ganz gut gewesen. In der Pause sammelte man sich nochmal. Neue taktische Anweisungen nahm man mit auf den Platz und dann ging die Post ab. Aus einer stabilen Defensive wurden immer wieder gute Angriffe eingeleitet und man versuchte den Druck hochzuhalten. Auch aus dem Mittelfeld wurde variantenreich gespielt. Trotz aller Angriffsbemühungen musste man höllisch auf die Konter der Kieler aufpassen. In der 78. Minute dann aber wieder so eine Situation wo das Gänsehaut-Feeling einsetzt. Unser Youngster Marit Lazerus, die ein großartiges Laufpensum über die ganze Partie ablieferte, passt den Ball auf Isabel, die ihren 2. Treffer erzielen konnte. 2:1 für den TSV Bemerode. Trainerin Cordula Anderson wollte eigentlich noch wechseln, wartete aber noch ab da natürlich bei einem Gegentreffer eine Verlängerung drohte. Kurz zur Info: Auf Norddeutscher Ebene kann nicht mehr fliegend gewechselt werden. Jetzt schaute man immer öfter auf die Uhr, die Mädels machten ihre Sache aber sehr gut und kämpften bis zum Umfallen. Gepusht vom Trainer-Duo gab es kein Nachlassen. Nach 2 Minuten Nachspielzeit war das Spiel aus. Erstmalig überhaupt steht ein Bemeroder Fußballteam in einem Pokalfinale des Norddeutschen Verbands. Das gesamte Team kann sehr stolz auf das Geleistete sein und im Finale kommt es zur Neuauflage des Pokalendspiels auf niedersächsischer Ebene, man spielt nämlich wieder gegen die TSG Ahlten. Bemerode und Ahlten haben alle Teams aus Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein rausgekickt.

Das Finale findet am 17.06.2017 auf der Bemeroder Sportanlage statt. Durch eine weitere Veranstaltung ist man noch in Klärung ob der Anstoß um 16.00 Uhr oder um 16.30 erfolgen wird. Wir hoffen natürlich das ganz Bemerode und alle Fans des Teams auf den Beinen sein werden und die "Pink Ladies" unterstützen. Sie hätten es sooooooo verdient.

 

Die Helden von Kiel:

Sarah Nicotra - Isabel Hinz (2) - Janika Jehnes - Tanita Grube - Anna-Lena Tschirch - Alex Dücker - Aleks Smigielska - Marie Kehler - Fabi Leifholz - Marit Lazerus - Pia Scheibe - Annalena Franz.

 

Zusätzlich im Kader:

Cathleen von Moltke - Antonia Baumgart - Josie Loskant - Celina von Moltke - Clara Wilhelm - Janne Casdorff

Der 15. Sporthaus Gsch CupDer 15. Sporthaus Gösch Cup

15. Sporthaus Gösch Cup begeistert Kids und Zuschauer

92 Mannschaften an 3 Pfingsttagen bei bestem Wetter

von Martin Becker | am 06.06.2017


Es ist mittlerweile das 15. Fußballturnier, welches das Sporthaus Gösch mit seinem Vereinspartner TSV Bemerode durchgeführt hat. In allen Altersklassen wurde von der G- bis zur A-Jugend in 10 Einzelturnieren der Turniersieger am Pfingstwochenende vom 3. bis 5. Juni 2017 ermittelt.

Durch die Kooperation des TSV Bemerode mit dem Sporthaus Gösch und dem Sportartikelhersteller Adidas konnten sich die Teilnehmer während des Turniers die aktuellsten Schuhmodelle kostenfrei ausleihen und mit diesen Schuhen während des Turniers spielen. Zudem bot Adidas den Kids in einem kleinen Eventfeld noch eine gute Abwechslung durch eine Pass- und Lupferübung mit Postergewinnmöglichkeit. Auch in diesem Jahr wurde der härteste Schuss mittels Radaranlage in den Altersklasse von der G- bis zur D-Jugend ermittelt und die große Tombola mit "jedes Los gewinnt" mit vielen Bundesligatrikots, einem Kickertisch und zahlreichen Sportausrüstungen, Fußbällen, Gutscheine fand wieder einen großen Andrang. Die kleinsten Teilnehmer konnten sich auf der Hüpfburg der Firma Ranzenmaxx austoben.

Auch der Wettergott unterstütze unsere Veranstaltung mit bestem Wetter. An jedem Tag zogen die Regenwolken direkt mit Beginn der Turniere vorbei und es konnte bei perfekten Bedingungen gespielt und gejubelt werden.

Wir bedanken uns auf diesem Wege für die vielen Helfer und vor allem bei den über das gesamte Wochenende fleißigen Personen, die teilweise von Freitag bis Montagabend komplett für dieses Turnier ihre gesamte Freizeit geopfert und sich unglaublich toll eingebracht haben. Wir bedanken und auch bei den vielen fleißigen Kuchenbäckern, bei den rund um das Turnier helfenden Eltern, bei der sehr kooperativen Polizei für die Verkehrslenkung und bei allen Tombolapreissponsoren. Besonders herausragend unterstützt haben uns folgende Gewerbehändler: Getränkefachmarkt Carl Schlüter, Firma Vilsa, Firma A.-W. HEIL & SOHN GmbH & Co. KG, REWE Supermarkt, Globus Baumarkt, DM Drogeriemarkt, RAMADA EUROPA Hotel, Ranzenmaxx und das Sporthaus Gösch.

Wir Organisatoren waren mal wieder äußerst begeistert, wie viele tolle Eltern, Helfer und spendable Firmen der TSV Bemerode in seinen Reihen hat. Auch die Abwicklung der gesamten Turnierleitung gemeinsam mit dem Ansetzen aller Schiedsrichter war ein Kraftakt, hier danken wir ebenfalls allen helfenden Personen.

Vielen, vielen lieben Dank EUCH allen für die tolle und sensationelle Unterstützung und besonders bedanken wir uns bei den Personen, die es uns ermöglichen Turniere in dieser Größe bereits über ein Jahrzehnt durchzuführen!

Martin Becker
Fußballspartenleiter
TSV Bemerode 1896 e. V.

(Weitere Fotos unter https://www.facebook.com/TSVBemerode/)

Bild zum Artikel

Mühlenberger SV vs. TSV Bemerode 3:1

Bei heißem Wetter trafen der bereits abgestiegene Mühlenberger SV und der TSV Bemerode aufeinander. Im Vergleich zum Rest der Saison und zur Vorwoche stand der TSV in ungewohnter Aufstellung auf dem Platz.

von Marvin Linke | am 31.05.2017


Mühlenberg war von der ersten Minute an die bessere Mannschaft. Alle Mutmaßungen über die Bereitschaft des Mühlenberger SV, das letzte Spiel in der Bezirksliga gewinnen zu wollen, wurden schnell aufgelöst. Mühlenberg wusste um seine eklatanten Schwächen in der Defensive und probierte daher früh den Gegner zu attackieren. Bemerode gelang es dabei von Anfang nicht die nötige Ruhe zu finden, um in das gewohnte Spiel zu finden. Leider gelang es ebenso nicht die Situationen zu erkennen, wo es förderlich gewesen wäre den Ball klar zu klären. Gleichzeitig kam der TSV nicht in die Zweikämpfe oder verlor diese. 

In der sechsten Minute erzielte dann Robert Sielski den Führungstreffer für Mühlenberg. Marvin Linke hatte im Strafraum gefoult und einen Elfmeter verursacht. Zwischendurch konnte der TSV Gefahr vor dem gegnerischen Tor erzeugen. Leider fehlte die letzte Präzision im Passspiel, Abschluss oder bei der Ballannahme, sodass gute Möglichkeiten nicht genutzt werden konnten. In der 15ten Spielminute gelang der Anschlusstreffer durch Andreas Bült. Mühlenberg war aber weiterhin die bessere Mannschaft und spielte uns zwischendurch regelrecht aus. Folgerichtig folgte ein Doppelpack von Damian Trochymiuk (32 min.; 35 min), jeweils durch haarsträubende Fehler im Abwehrverbund bzw. durch individuelle Fehler. 

In der zweiten Halbzeit passierte anschließend nicht mehr viel. Mühlenberg bekam in der 81ten Minute eine unnötige gelbrote Karte. Selbst danach ist Bemerode zu keinem Zeitpunkt in die Zweikämpfe bzw. die für ein Bezirksligaspiel nötige Anspannung gekommen.

Mühlenberg hat schlussendlich hochverdient gewonnen und war in beiden Halbzeiten das bessere Team. In der zweiten Halbzeit hätten beide Teams weiter treffen können.

Entschuldigen müssen wir uns bei den mitgereisten Zuschauern. Leider reihte sich diese Partie in eine unbefriedigende Rückrunde ein. Der TSV Bemerode schließt die Saison in der Bezirksliga 2 als Tabellenachter ab. Damit war nach der Winterpause nicht zu rechnen. Die Ziele wurden früh in der Rückrunde, teilweise unglücklich, verfehlt. Danach konnte die Mannschaft sich scheinbar nicht mehr motivieren und verlor fast alle Spiele. Ein Sieg in Ramlingen, der hochverdient gewesen wäre, hätte vielleicht zu einer ganz anderen Platzierung führen können. Trotzdem müssen sich alle hinterfragen warum kein Spieler mehr seine Normalform erreicht hat.

Wir wünschen allen Unterstützern des TSV eine schöne Sommerpause.

Nächste Saison werden wir wieder angreifen!

Viva TSV

Foto: Frank NicotraFoto: Frank Nicotra

Ein Traum wird wahr!

B-Mädchen vom TSV Bemerode sind Niedersächsischer Pokalsieger! TSG Ahlten - TSV Bemerode 0:1

von Cordula Anderson | am 29.05.2017


Ein Wahnsinnsspiel boten die Mannschaften im diesjährigen Finale des Niedersachsenpokals. Das Trainerduo Anderson / Oeltermann musste die Pink Ladies allerdings nicht großartig motivieren, das tat der Gegner höchstpersönlich mit einem interessanten Pressebericht. "... es muss schon einiges schiefgehen, dass wir den Pokal nicht holen..." konnten alle am Vortag des Finales lesen. Der TSV war sich seiner Außenseiterrolle durchaus bewusst und wollte dennoch das Unmögliche schaffen.

Furios legte man los und versuchte durchaus zu pressen. Erste Torchancen ergaben sich. Auch Ahlten suchte sein Glück nach vorne, konnte die Bemeroder Abwehr aber zunächst nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Intensive Zweikämpfe, vor allem im Mittelfeld sorgten erstmal für wenig Strafraumszenen. Die brütende Hitze machte allerdings schon in der ersten Halbzeit der ein oder anderen Spielerin zu schaffen. Egal, einige der Bemeroder Mädels gingen an ihre körperlichen Grenzen und noch vor der Halbzeit konnte sich das Team für ihren bravourösen Einsatz belohnen. Nach Pass von Aleks Smigielska konnte sich Anna-Lena Tschirch durchsetzen und mittels Heber die umjubelte Führung erzielen. Das Team war happy und die Tribüne, jedenfalls der Großteil war begeistert.

In der 2. Halbzeit ließ sich das Team weiterhin immer wieder anfeuern und die vielen Bemeroder Fans wurden nicht müde. Auf einer Welle der Begeisterung bahnte sich langsam DIE Überraschung an. Die Pink Ladies wuchsen über sich hinaus und erspielten sich sogar noch weitere Torchancen. Ahlten versuchte nochmal ranzukommen, aber an einer absolut souveränen Sarah Nicotra kam heute niemand vorbei. Mit einer absoluten Ruhe, Ausgeglichenheit und fehlerlosen Leistung gab sie der eigenen hervorragend agierenden Abwehr ein gutes Gefühl. Im Mittelfeld rannten sich einige die Lunge aus dem Hals und im Angriff zwang man den Gegner mit einem engagierten Pressing immer wieder zu Fehlern.

Eine ganz starke Teamleistung bescherte den Mädels einen grandiosen Sieg ..... vor einer grandiosen Kulisse..... DANKE an alle die uns heute begleitet haben. Das war ganz großes Kino. Apropos Kino..... Mädels ihr habt noch eine weitere Prämie erhalten. Eine Einladung für einen gemeinsamen Kinoabend mit dem ganzen Team! Nächste Woche könnt ihr euch bei dem Gönner persönlich bedanken. Das Trainer- und Betreuerteam ist megastolz auf dieses Team. Hammerleistung einer Hammersaison!

WIR SIND EIN TEAM...... und zwar alle, auch die die heute nicht zum Einsatz gekommen sind.