Aktuell

Bild zum Artikel

Umkämpftes 4:4 beim HSC II

Nach zwei Siegen zu Null wollte der TSV Bemerode seine Siegesserie ausbauen, dies sollte leider nicht gelingen.

von Ben Kube | am 10.09.2019


Die ersten Minuten des Spiels gehörten dem HSC, weshalb die 1:0 Führung der Gastgeber in der 19. Minute verdient war.

In der 33. erzielte Hendrik Hahne per Traumtor den Ausgleich, kurz vor der Halbzeit gelang dem TSV die Führung zu übernehmen, nach einem schönen Konter, abgeschlossen von Garvin Mulamba.

Die zweite Hälfte des Spiels war sehr unruhig und von vielen Fehlern geprägt, so sollte der HSC innerhalb von drei Minuten das Spiel in der 51. und 53. Spielminute wieder zum 3:2 drehen.

In der 57. Spielminute erzielte Hendrik Hahne per Volley den Ausgleich zum 3:3. Durch Unachtsamkeit in der Abwehr des TSV Bemerode konnte direkt im Gegenzug das 4:3 ebenfalls per Volley für den HSC erzielt werden. In der 90. Spielminute verwandelte Tim Geburzi einen Strafstoß zum 4:4.

Ein gerechtes Unentschieden, nach einer zu fehlerhaften und schwachen Leistung vom TSV Bemerode.

Mo Kordian und Paul Gtting nach dem SpielMo Kordian und Paul Götting nach dem Spiel

TSV Bemerode - TSV Luthe 4:0 (1:0)

von Paul Götting | am 03.09.2019


Am 6. Spieltag empfingen wir den TSV Luthe auf heimischen Rasen. Wir hatten uns fest vorgenommen mit einem Sieg an den gut gestarteten Gästen vorbeizuziehen. Dementsprechend engagiert gingen wir in die Partie. Luthe überließ uns die Kontrolle, jedoch spielten wir in der Anfangsphase zu ungenau nach vorne. Wir kamen immer besser in die Partie und hatten gute Abschlussmöglichkeiten von denen eine Garvin Mulamba in der 30. Minute zur Führung nutze. In der Defensive standen wir weiterhin sicher und ließen kaum Chancen für den Gegner zu. 

Ein, in der zweiten Halbzeit, offensiveres Luthe antworteten wir mit einem Doppelschlag durch Ben Kube (75.) und abermals Garvin Mulamba (78.) zur Entscheidung in diesem Spiel. In der 88. Minute konnte Tim Geburzi einen Handelfmeter zum 4:0 Endstand verwerten. Ein verdienter Sieg ohne Gegentor sollte uns Selbstvertrauen für das kommende Auswärtsspiel beim HSC am nächsten Sonntag (15h) geben.

Doppelschlag in der 51. und 58. Min.Doppelschlag in der 51. und 58. Min.

Bemeroder Jungs holen drei Punkte beim SV Hämlerwald

von Leo Bült | am 29.08.2019


Zu ungewohnter Zeit am Dienstagabend um 18:30 Uhr reisten die Bemeroder zum Auswärtsspiel nach Hämlerwald und hatten bereits zwei Tage nach der bitteren Niederlage vom Wochenende die Chance Punkte zu sammeln.

Trotz drückender Hitze und den nicht allerbesten Platzbedingungen begann die Mannschaft aus Bemerode sehr engagiert und investierte viel, um in Führung zu gehen. Auch wenn es viele Chancen im ersten Durchgang gab, gelang es nicht, den Ball im Tor des SV unterzubringen. Es ging somit torlos in die Halbzeitpause.

Das Spielgeschehen änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht und die Bemeroder erspielten sich eine Chance nach der anderen. 

Verdienterweise sorgten dann Shawn Asche und Garvin Mulamba in Minute 51 und 58 für die verdiente 2:0 Führung. In der letzten halben Stunde probierte die Heimelf mit aller Kraft, den Anschlusstreffer zu erzielen, sie fand jedoch keine Lücke in der gut sortierten TSV-Abwehr. Die Torchancen waren weiterhin beim TSV zu finden und der SV Hämlerwald war am Ende mit dem 0:2 gut bedient. Nach dem Spiel konnten die Bemeroder Jungs erstmal durchatmen und sich über die 3 Punkte freuen.

Am Sonntag erwartet man nun zum 6. Spieltag den TSV Luthe auf der heimischen Anlage. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung um die englische Woche erfolgreich abzuschließen.


Eure Erste

Ben Kube erzielt das 1:0Ben Kube erzielt das 1:0

Bemerode verliert unglücklich gegen Döhren

TSV Bemerode - SpVgg. Niedersachsen Döhren 1:2

von Shawn Asche | am 27.08.2019


Das Spiel nahm bei hitzigen Wetter rasant Fahrt auf und Bemerode hatte in den Anfangsminuten Glück, dass die Torchancen von Döhren nicht genutzt worden. Kurz danach tauchten die Bemeroder immer öfter durch schnelle Kontersituationen vor dem Gästetor auf, doch die Chancen wurden nicht konsequent ausgenutzt. Nun übernahm Bemerode die Regie, bemühte sich um weitere Aktionen und belohnte sich zum 1:0 Treffer durch Ben Kube.

So ging es in die Halbzeitpause, eine bessere Chancenverwertung auf Bemeroder Seite hätte das Ergebnis bis dahin durchaus höher aussehen lassen können.

Kurz nach Wiederanpfiff hätten die Bemeroder Jungs durch schnelles Umschaltspiel die Führung ausbauen können, allerdings waren sie wieder nicht konsequent genug im letzten Drittel des Feldes.

Anschließend wirkte Döhren durch mehrere Einwechselungen frischer und versuchte alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen.

In der 75. Minute brachten die Döhrener durch eine Flanke in den Strafraum und den Ball im Netz des TSV unter.

Alle Zeichen standen bereits auf Remis, als die Döhrener durch eine Einzelaktion auf der rechten Seite nur noch durch ein Foul im 16er gestoppt werden konnte.

Den fälligen Elfmeter verwandelten die Döhrener zum 2:1 Endstand.

Am heutigen Dienstag um 18:30h geht es nun für die Bemeroder Jungs in Lehrte (Riedweg 4) gegen Hämelerwald weiter. Wiedergutmachung ist angesagt!

Die Bemeroder Jungs freuen sich über Eure Unterstützung.


Bild zum Artikel

Erste Herren holt Punkt aus Lehrte an den Kronsberg

Im zweiten Jahr in Folge heißt es am Ende 2:2-Unentschieden beim Auswärtsspiel in Lehrte, obwohl schlussendlich wie auch im Vorjahr mehr drin gewesen wäre.

von Armin Ziegenbein | am 20.08.2019


In Halbzeit eins gerieten die "Bemeroder Jungs" durch ein Missverständnis sowie einen Treffer Marke "Tor des Monats" mit 0:2 in Rückstand. Zu allem Überfluss musste der in der bisherigen Saison stark aufgelegte Paul Götting verletzungsbedingt passen. 

Nach der Halbzeitpause zeigte sich der TSV allerdings besser aufgelegt. Standard-Experte Tim Geburzi konnte per Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen, Garvin Mulamba egalisierte in Minute 82 für seine Farben. Nun hatte man das berühmte Momentum auf seiner Seite und in der Schlussminute auch noch die Gelegenheit auf den Siegtreffer, die leider nicht genutzt werden konnte. 

Nach einem 0:2-Rückstand in der Fremde sich noch einen Punkt zu erkämpfen, zeugt allerdings von starker Moral! In einem von vielen Diskussionen auf und neben dem Platz begleiteten Spiel verdiente sich der TSV den Auswärtspunkt durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, als der Gegner konditionell nachließ und man mehr Raum für das eigene Kombinationsspiel hatte.

Daran gilt es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Niedersachsen Döhren zur gewohnten Zeit anzuknüpfen, bevor es am darauf folgenden Dienstag zum Wochenspieltag nach Hämelerwald geht. 

Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen!

Eure Erste

Bild zum Artikel

TSV mit Kantersieg gegen schwaches Wunder

TSV Bemerode - SG Blaues Wunder: 9:3

von Steffen Krumpholz | am 13.08.2019


Mit einem Torfestival feierten die Jungs vom Kronsberg den ersten Saisonsieg vor heimischer Kulisse. Dabei hätte das Ergebnis sogar noch deutlicher ausfallen können. Bereits in der 4. Minute eröffnete Paul Götting den Torreigen, nachdem Blaues Wunder ausgerechnet unseren größten Spieler ungedeckt ließ. Mit dem Selbstbewusstsein der frühen Führung erspielte sich der TSV Chancen im Minutentakt und kam bereits in der 31. Minute zum 4:0. Zwar kam Wunder mit dem ersten Torschuss des Tages zum 4:1, kurz vor und nach der Halbzeit erhöhte der TSV jedoch schnell auf 5:1 und 6:1. Im Anschluss wurden die Bemeroder dann etwas nachlässiger, dass Blaues Wunder mit den Torschüssen Nr. 2 und 3 plötzlich auf 6:3 verkürzte, sorgte dann aber doch für Verwunderung im weiten Rund. Umso besser die Reaktion der Mannschaft um Trainer Mo Kordian, die sich kurz schüttelte und in der Schlussphase des Spiels das Ergebnis mit drei Treffern zum 9:3 in die Höhe schraubte.

Tore: 4x Paul Götting, 2x Hendrik Hahne, jeweils 1x Shawn Asche, Leo Bült und Steffen Krumpholz