Aktuell

Bild zum Artikel

Torfestival in Misburg

TSV Bemerode feiert höchsten Saisonsieg

von Giulian Thunert | am 09.04.2019


Auch im fünften Spiel des Jahres bleibt der TSV Bemerode ungeschlagen! Die Elf von Trainer Mo Kordian feierte einen deutlichen 8:0 Auswärtssieg beim FC Stern Misburg. Mann des Spiels war an diesem Nachmittag Garvin Mulamba. Ihm gelang gegen Misburg ein Viererpack.

Bei bestem Fußballwetter waren an diesem Sonntag die Rollen klar verteilt. Der TSV Bemerode ging als Favorit beim Tabellenvorletzten Misburg ins Spiel. Trotzdem war man vor dem Gegner gewarnt, zumal man in der Vorwoche nur einen knappen Sieg zuhause gegen das Tabellenschlusslicht Letter einfahren konnte. Deswegen forderte das Trainerteam von Beginn an die richtige Einstellung und Leidenschaft, und an diesem Tag war die Mannschaft ab der ersten Minute fokussiert und konzentriert. Armin Ziegenbein brachte die Gäste schon früh auf Kurs. In der 5. Minute erzielte der Rechtsaußen des TSV per Strafstoß das 1:0. Gegen einen tief stehenden Gegner schafften es die Bemeroder Jungs durch schnelle und gute Kombinationen immer wieder, Lücken in die gegnerische Abwehr zu reißen und sich Torchancen herauszuspielen. So war es eine Frage der Zeit, bis das 2:0 folgte. Wieder war es Armin Ziegenbein, der nach schöner Vorlage von Ben Kube und Halil-Ibrahim Yalci souverän einnetzte. In der 33. Minute markierte Garvin Mulamba mit seinem ersten Tor des Tages (drei sollten noch folgen) den zwischenzeitlichen Pausenstand von 3:0.

In der Halbzeitpause nahm man sich fest vor, auch in Durchgang zwei dem Gegner keine Luft zum Atmen zu lassen und weiter druckvoll auf das gegnerische Tor zu spielen. Dies gelang dem TSV auch: Mulamba legte in der 48. und 55. zwei Treffer nach und baute die Führung der Gäste aus. Auch der zweite Dreierpack des Tages folgte. In der 69. Minute markierte auch Armin Ziegenbein sein drittes Tor. Wer nun geglaubt hat, dass das Wettschießen zwischen den beiden Flügelflitzern ein Ende gefunden hätte, der irrte sich. Mit seinem vierten Tor holte sich Garvin die interne Torschützenkanone und erhöhte auf 7:0 (72.). Den Schlusspunkt setzte Hendrik Hahne in der 88. Minute mit dem 8:0 aus Bemeroder Sicht. 

Schlussendlich setzten sich die Bemeroder Jungs souverän mit acht Toren durch und machten bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Nun gilt die volle Konzentration dem kommenden Gegner TuS Harenberg! Gespielt wird am Sonntag, 14.04. um 15:15h im Bemerode.

Freude nach dem 2:1Freude nach dem 2:1

Unnötige Spannung bis zum Schluss

TSV Bemerode zittert sich zu einem 3-1 gegen SG Letter 05

von Daniel Wiese | am 02.04.2019


An einem wunderschönen Märzsonntag hätte alles auch viel einfacher laufen können. Von Beginn an nahmen die Bemeroder Jungs das Spielgeschehen an sich, was auch daran lag, dass die Letteraner sich tief stellten und erst in der eigenen Hälfte versuchten, den Ball zu erobern. Trotz der vermeintlichen Defensivstärkung des Gegners konnten sich die Bemeroder aber zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten erspielen, die teilweise kläglich vergeben oder vom starken Gästekeeper vereitelt wurden. Nur nach einer Ecke in der 8. Minute zog Niklas Mauer gekonnt am 1. Pfosten davon und vollendete perfekt per Kopf. Bis zur Pause sollte sich am Spielstand nichts mehr ändern.

In der Kabine nahm man sich vor, die Chancen, die sich weiterhin ergeben sollten, konsequenter zu nutzen. Aber es kam wie es eben immer so kommt. Der Gegner wurde einen Tick mutiger und die Einschussmöglichkeiten wurden wie in der 1. Halbzeit beschrieben nichts Zählbares. In der 59. Minute erkämpften sich die Letteraner den Ball auf der linken Seite und spielten schnell nach vorne, so dass es selbst für die präzise gestellte Abseitsfalle nicht mehr reichte. Der enteilte Gästestürmer blieb ruhig, umkurvte den heute nur in 2-3 Szenen geforderten TSV-Keeper Fischi und schob locker ein. Nun war also passiert, was in jeder mittelklassigen Fußballtalkshow den ein oder anderen Euro in die Kassen spülen würde. Machst du die Dinger vorne nicht rein, bekommst du Sie hinten...

Jetzt wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert und versucht, das Spiel zu gewinnen. Es blieb bis zum Schluss alles beim Alten. Als sich alle schon langsam mit dem Unentschieden anfreunden mussten, kam es noch zum nicht für möglich gehaltenem. In der 90. Minute drückte Nico Niemann eine scharfe Flanke, die an Freund und Feind vorbeirutschte, am langen Pfosten über die Linie und in der Nachspielzeit netzte sogar noch der agile Joker Halil-Ibrahim Yayci ein.  

Der Jubel und die Erleichterung nach Schlusspfiff waren groß. Nun gilt es die gute Form in die nächsten Wochen mitzunehmen und die kleine Serie nach der Winterpause weiter auszubauen. Die nächste Hürde auf diesem Weg ist am kommenden Sonntag Misburg.

Ein nicht allzu weiter Weg, um vorbeizuschauen und die Bemeroder Jungs anzufeuern. Wir freuen uns schon über eure zahlreiche Unterstützung.

Eure Erste

R. Hundt, T. Dulski, A. ZiegenbeinR. Hundt, T. Dulski, A. Ziegenbein

Neues Trainerteam für die U19

von SJ | am 28.03.2019


Nach vier Jahren als Trainer der U19 geht es für den bisherigen Trainer Ramy Hundt in den Herrenbereich des TSV. Ab Sommer wird er sich auf dem Platz nur noch auf die Aufgabe, die er bereits in der jetzigen Winterpause übernommen hat, in der zweiten Herren konzentrieren. Dazu kommt seit der Winterpause die Aufgabe des Bereichsleiters für die A-C Jugend. "Die letzten vier Jahre waren nicht nur sportlich nahezu perfekt. Irgendwann ist es aber an der Zeit einen neuen Reiz zu setzten. Die aktuelle Saison läuft für alle Beteiligten nicht zufriedenstellend, daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung. In der zweiten Herren treffe ich auf viele meiner alten Spieler und kann zudem mit der Position des Bereichsleiter dafür sorgen, dass die Verzahnung zwischen 1. Herren, 2. Herren und A-Jugend weiterhin so eng bleibt. Zudem kann ich in meinen jungen Jahren bereits erste Schritte im Herrenbereich machen und mich auch persönlich weiterentwickeln."

Als neuen Trainer konnte mit Thomas Dulski ein alter Bekannter gewonnen werden. Insgesamt 5 1/2 Jahre war Dulski bereits Trainer der U19 und führte sie in dem Zeitraum von der Kreis- bis in die Landesliga. "Für mich stand persönlich immer fest, dass wenn ich eine weitere Trainertätigkeit aufnehmen würde, diese nur beim TSV Bemerode stattfinden könnte. Es waren bemerkenswerte 5 1/2 Jahre damals, in denen wir viel erreicht und aufgebaut haben. Als die Anfrage im Januar gekommen ist, ob ich mir vorstellen könnte, die U19 neben meiner Tätigkeiten in Havelse zu trainieren, stand für mich eigentlich sofort fest, diese Aufgabe im Sommer zu übernehmen. Nach intensiven und sehr guten Gesprächen mit Armin Ziegenbein, meinem Mit-Trainer für die U19, stand für uns beide fest, die kommende Aufgabe gemeinsam anzugehen. Nach gemeinsamen Gesprächen mit meinen damaligen Weggefährten um Ramy Hundt, Eddi Hebaum, Sascha Falkenreck und Martin Becker war die Entscheidung für den TSV Bemerode dann schnell getroffen. Die Vorstellung des Trainerteams für die neue Saison fand letzte Woche statt, so dass wir jetzt zusammen mit dem jetzigen Trainerteam der U19 eine schlagfertige Mannschaft für die neue Saison zusammenstellen werden."

Wie in den vergangen zwei Jahren wird Armin Ziegenbein als Trainer der U19 erhalten bleiben. "Nach den zwei extrem harmonischen Jahren mit Ramy im Trainerteam, wollte ich dennoch gerne weiterhin die U19 betreuen, auch wenn mir bewusst war, dass sich Einiges ändern wird. Nach den guten Gesprächen mit dem Verein und Thomas, stand für mich recht schnell fest, dass wir gut "zueinander passen". Ich freue mich nun auf meine dritte Saison als A-Jugend-Coach, in der wir eine charakterstarke Truppe weiterentwickeln möchten."

Der Ball will nicht ins Tor!Der Ball will nicht ins Tor!

Bemerode kommt mit einem Punkt aus Ilten

MTV Ilten - TSV Bemerode 0:0

von Pablo Villarroel | am 26.03.2019


Bei sonnigen Frühlingswetter startete das Spiel kurz nach 15:00h in Ilten. Beide Mannschaften gingen mit gemischten Gefühlen in die Partie. Der TSV war von Beginn an wach und ließ MTV Ilten nur schwer ins Spiel kommen. Bemerode hatte in Halbzeit eins durch mehrere gute Konter die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen, versäumte es jedoch den Ball im Netz von Ilten unterzubringen. Beide Mannschaften standen taktisch gut, so dass das Spiel ansonsten weitgehend im Mittelfeld verlief. 

In der zweiten Hälfte kam Ilten besser aus der Kabine. Bemerode stand hinten aber sicher und erspielte sich seinerseits einige gute Möglichkeiten. Vor dem Tor fehlte leider die letzte Konsequenz, um aus Freistoßsituationen oder frei vor dem Torwart stehend das Tor zu machen.

Bemerode lieferte ein im Großen und Ganzen gutes Spiel ab, aber hatte kein Glück und das Spiel endete torlos 0:0.

Am Sonntag, 31.03 geht es um 15:15h zuhause gegen Letter. Kommt zum Kronsberg und pusht unsere Bemeroderjungs. 

Bild zum Artikel

Spieler Jg 2005 für C-Jugend Landesliga gesucht

von Jonny Rötting | am 21.03.2019


Für die Landesliga Saison 2019/2020 sucht der TSV Bemerode talentierte Spieler des Jahrgangs 2005 für alle Positionen. Bei Interesse an einem Probetraining kannst Du dich einfach bei den Trainern melden.

Jonny Rötting, 0157 34327202 jonny_roetting@gmx.net
Hannes Fischer, 0151 70862392

Bild zum Artikel

Yeah! Da sind sie - unsere ersten drei Punkte in 2019

von Amanda Bode | am 20.03.2019


Gegen Sparta Göttingen haben wir am Sonntag mit 4:1 zu Hause auf Kunstrasen gewonnen! Die Zuschauer sahen eine geile Teamleistung. 4! geschossene Tore das gab es diese Saison wohl selten... einziger Kritikpunkt ist wohl mal wieder die Chancenverwertung! Daran müssen wir weiter arbeiten! Alle haben sich zu 100% reingehängt und somit können wir mit Stolz sagen, dass wir verdient gewonnen haben.

Diese 3 Punkte sind verdammt wichtig im #abstiegskampf ?


Einer für alle - alle für einen!

www.tsvbemerode.de hier gibt es noch ein paar schöne Fotos von der Partie (Fotograf: Mauritz - Danke dir)

 #einteam #tsvbemerode #heimsieg #kunstrasen #heimspiel #wetterwardochok #mariénthehammer #mariterstestor #dasgibtnekiste #yeah #bemerode #ohwieistdasschön #gekämpft #gemeinsam #einfachgeil #sowichtig #weitergehts #vollgas