Aktuell

Bild zum Artikel

TSV gewinnt in Letter souverän mit 3:0

Lindemann erzielt zwei Tore

von Steffen Krumpholz | am 26.09.2018


Nach dem völlig verkorksten Saisonstart mit nur vier Zählern aus sieben Spielen wollten die Bemeroder endlich den Bock umstoßen. Mit einer auf mehreren Positionen veränderten Startaufstellung ging der TSV ins Spiel. Unter anderem stand zum ersten Mal in dieser Saison unser Standby-Spieler Timo Lindemann wieder auf dem Platz. Und dieser sollte an diesem regnerischen Nachmittag ganz wichtig werden. Über die komplette Spielzeit war der TSV die aktivere Mannschaft. Anders als in den Spielen zuvor konnten sich die Bemeroder zahlreiche gute Torchancen herausgespielt, von denen Timo einen Querpass von Yannick Wedemeyer kurz vor der Halbzeit zum befreienden 1:0 nutzen konnte. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Viele Chancen, aber kein Abschlussglück! Zum erlösenden 2:0 musste erst wieder Timo herhalten, der eine Hereingabe von Tim Geburzi einnetzte, nachdem der Keeper den Ball nicht festhalten konnte. Mit dem 3:0 gegen die hochgerückten Letteraner machte Shawn Asche nach Vorlage von Armin den Sack zu. 

Insgesamt ein ungefährdeter Sieg, auch wenn die Chancenauswertung in den nächsten Wochen noch ausgebaut werden darf.

Ein Dank gilt auch den zahlreichen Fans des TSV, die sich trotz des Wetters nach Letter aufgemacht hatten!!!

Bild zum Artikel

U19 kassiert erste Saisonniederlage

Mit einer deftigen 2:5-Pleite im Gepäck musste die A-Jugend des TSV nach dem Spiel am Samstagnachmittag gegen den bis dato punktlosen Gastgeber Engelbostel/Stelingen die Heimreise antreten.

von Armin Ziegenbein | am 25.09.2018


Dabei verlief der Start erneut äußerst unglücklich. Nach eigenem (!) Freistoß wurde der Ball von Engelbostel geklärt, lang nach vorne geschlagen, so dass sich der Angreifer in aussichtsreicher Position befand. Die Verteidigung des TSV konnte nur foulen und der daraus resultierende Freistoß fand über die Mauer hinweg in Minute 5 den Weg ins Netz. Vom diesem Schock konnte man sich nur langsam erholen. Dennoch war nach einem Standard Tim Römmert per Kopf zur Stelle und erzielte den Ausgleich (24. Min.). Leider konnte man den Schwung nicht mitnehmen, verteidigte eher halbherzig und musste so durch den völlig freistehenden Stürmer der Gastgeber den erneuten Rückstand hinnehmen (34.Min.). Mit dem 1:2 Rückstand ging es in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel kassierten die Bemeroder Jungs wiederum direkt den nächsten Gegentreffer. Nach einem misslungenen Dribbling in der eigenen Hälfte gab es zurecht Freistoß für Engelbostel. Dieser landete zum 3:1 im langen Eck im Gehäuse des TSV (53.Min). Die direkte Antwort folgte aber sofort. Nach einer der wenigen starken Kombinationen des Spiels markierte Justin Barzcz in der 57. Minute den 3:2 Anschlusstreffer. Aufgrund von zwei unnötigen Zeitstrafen wegen Disziplinlosigkeiten agierte die U19 teilweise in Unterzahl, musste in der 72. Minute und kurz vor Ende (87.Min.) nach einem Konter noch die Gegentreffer 4 und 5 hinnehmen. 

So stand am Ende eine deutliche Niederlage, die zwar etwas zu hoch ausfiel, allerdings trotzdem verdient war, da sich der TSV einfach zu viele Fehler erlaubte. Nun gilt es dies aufzuarbeiten und am kommenden Samstag beim Nachholspiel in Alfeld (Anpfiff 13 Uhr) besser zu machen und sich mit drei Punkten in der Spitzengruppe der Landesliga Hannover festzusetzen.

Bild zum Artikel

Gelungener Saisonstart der E-Mädchen

Die E-Mädchen sind erfolgreich in die neue Saison gestartet - mit einem überragenden Torverhältnis von 65:7 nach vier Punktspielen!

von Janne Casdorff | am 20.09.2018


Begonnen hat die Saison mit zwei kleinen Staffeln in der Kreisklasse der E-Juniorinnen und damit nur fünf geplanten Punktspielen in der Hinrunde. Da sich dann noch Mannschaften aus dem Spielbetrieb abgemeldet hatten, wurden Anfang September beide Staffeln zusammengelegt.

Mit vielen bekannten Gesichtern aus dem Vorjahr und vielen neuen Spielerinnen von den Pink Minis und aus anderen Vereinen startete der 17-köpfige Kader in die neue Saison.

Unser erstes Punktspiel ging gegen den JFC Kaspel. Der Saisonauftakt wurde mit einem 0:11 gefeiert und die Mädchen zeigten schon gleich zu Anfang, was sie draufhaben. Es ging flott hin und her und Bemerode erspielte sich schnell Torchancen.

Aufgrund der am Anfang wenigen Punktspiele wurden noch zwei Testspiele organisiert. Zum einen war man zu Gast bei der JSG ISA, wo viele junge Spielerinnen zum Teil das erste Mal Wettkampf Erfahrungen sammeln konnten. Anfang September folgte dann gleich das nächste Testspiel und das war eins der besonderen Art. Wir spielten gegen die Jungs von Obershagen und zugleich der ehemaligen Truppe unserer Kapitänin. Die Mädchen waren von Anfang an hoch motiviert gegen einen etwas anderen Gegner zu spielen. Noch nicht lang gespielt haben die Spielerinnen gleich gemerkt, dass das Tempo ein anderes ist und man mit viel Biss und Willen in die Zweikämpfe gehen muss. Dies setzten sie klasse um. Nach einem 0:2 Rückstand kämpften sich die Mädchen mit viel Teamgeist wieder ran und konnten zum Schluss das Spiel mit 7:8 für sich entscheiden.

Danach ging es schon mit dem nächsten Punktspiel weiter. Wir waren zu Gast bei Vfl Eintracht Hannover II. Nach einer etwas gedämpften Anfangsphase fand man schnell wieder zu alter Klasse zurück und gewann am Ende mit einem deutlichen Ergebnis von 0:15.

Nur drei Tage später das nächste Punktspiel, diesmal auf heimischer Anlage gegen SV BW Neuhof. Bemerode legte direkt los und lag nach drei Minuten 3:0 vorn mit drei unterschiedlichen Torschützen. Die Mädchen hörten nicht auf und erspielten sich noch so einige weitere Torchancen. Mit einem Vorsprung von 15 Toren wurden die Seiten getauscht. Bemerode baute die Führung weiter aus, aber auch Neuhof hörte nicht auf Fußball zu spielen und so gelang es ihnen noch vier Treffer zu erzielen. Nach 50 Minuten trennten sich beide Mannschaften mit einem haushohen Sieg der Bemeroderinnen von 26:4.

Zwei Tage später stand bereits das nächste Auswärtsspiel an. Wir waren zu Gast bei HSC Hannover. Auch hier fand Bemerode schnell ins Spiel. Mit tollen Spielzügen und klasse Spielaufbau baute man sich schnell eine Führung auf. Doch die Spielerinnen von HSC machten uns es nicht leicht und konnten gefährlich Kontern. Dennoch gewannen wir das Spiel verdient mit 3:13.

Nun stehen noch drei weitere Punktspiele an, bevor sich die Mädels in die verdienten Herbstferien verabschieden können. Im Oktober folgen dann noch drei weitere Punktspiele.

Sven Haushalter (re.) erzielt das 3:0Sven Haushalter (re.) erzielt das 3:0

U19 schafft Arbeitssieg gegen Aufsteiger

von Armin Ziegenbein | am 19.09.2018


Die U19 des TSV Bemerode bleibt durch einen 3:2 Heimerfolg gegen die gut in die Saison gestartete JSG aus dem Hamelner Land weiterhin ungeschlagen. 

Dabei verlief der Start in die Partie mehr als unglücklich. Zunächst konnte der Ball nach einem schönen Schnittstellenpass nicht im Hamelner Tor untergebracht werden. Nachdem etwas später der Ball in der eigenen Verteidigung nicht entschlossen genug geklärt wurde, fälschte ein Verteidiger den folgenden Distanzschuss unhaltbar für Keeper Maurice Ruhl zur Gästeführung in die eigenen Maschen ab. Nach der Gästeführung (10min.) blieb eine schnelle Reaktion aus. 

Erst nach einer kleinen taktischen Umstellung kam der TSV besser in die Partie, hatte bessere Ballbesitzpassagen und kam zu Torgelegenheiten. Nach 25 Minuten spielte Sven Haushalter einen schönen 'Chip-Ball' hinter die Abwehrkette auf Torjäger Laurens Klaholz, der das Spielgerät über den hinauseilenden Torwart zum Ausgleich köpfen konnte. 

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam es dann zu einer kuriosen Szene: im Strafraum sprang der Ball einem Verteidiger der JSG an Hand, jedoch konnte der Schiedsrichter dies aus seiner Perspektive nicht erkennen und entschied zunächst auf Abstoß. Den besseren Blick auf die Situation hatte allerdings der Linienrichter, der den Unparteiischen darauf aufmerksam machte. Nach kurzer Beratung wurde dann korrekterweise auf Elfmeter für Bemerode entschieden. Diese Chance ließ sich Laurens Klaholz nicht nehmen und schoss zur Führung für den TSV ein (45. Min.). 

Im zweiten Durchgang passierte zunächst nicht mehr viel. Nach 65 Minuten konnte Sven Haushalter nach stark getretener Ecke von Justin Barzcz aus Nahdistanz zur 3:1-Führung für die Bemeroder Jungs einnicken. 

In dem Glauben, die drei Punkte bereits im Sack zu haben, ließ sich der TSV in der Nachspielzeit auskontern. Ein JSG-Stürmer schüttelte nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte mehrere Verteidiger ab und legte den Anschlusstreffer auf (90+2.). 

Dennoch reichte es schlussendlich zu diesem verdienten Arbeitssieg, der die U19 des TSV wieder in die Siegerspur  bringt. Die Serie soll nun an den kommenden Wochenenden in Engelbostel/Stelingen und in Alfeld fortgesetzt werden.

Bild zum Artikel

Am Sonntag den 16.9.2018 war der MTV Ilten zu Gast in Bemerode.

von Hendrik Hahne | am 18.09.2018


Die Bemeroder Jungs wollten nach der Niederlage gegen Blaues Wunder wieder 3 Punkte holen um sich langsam aus dem Tabellenkeller zu arbeiten. Der TSV stand in der ersten Halbzeit defensiv gut und ließ den Gästen kaum Torchancen zu. Selbst blieben die Bemeroder Jungs offensiv aber viel zu ungefährlich und es lief alles auf ein 0:0 zur Pause hinaus. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gab es dann noch mal einen sehr fragwürdigen Freistoß für den MTV Ilten. Diesen brachten die Gäste lang vor das Bemeroder Tor und Tjelle-Dagfinn Nolte verwertete ihn sehenswert zum 0:1 für die Gäste.

Nach der Pause versuchte der TSV diesen unglücklichen Rückstand zu drehen. In der 61. Minute traf Bastian Puschmann aus 16 Metern mit dem Außenrist zum 0:2 für den MTV Ilten. Die Bemeroder Jungs rannten weiter an und versuchten nochmal zurück ins Spiel zu kommen. Die größte Chance für Bemerode hatte ein Gästeverteidiger der einen langen Ball des TSV über den Torhüter an die Latte des eigenen Tores setzte. Es blieb schlussendlich beim 0:2 für den MTV Ilten. 

Nun heißt es am kommenden Sonntag den 23.09.2018 um 15.15 Uhr bei der SG Letter 05 die nächsten Punkte zu holen.

(Symbolfoto)(Symbolfoto)

U19 erkämpft sich Punkt im Stadtderby beim HSC

Am Sonntag Vormittag gastierten die A-Jugendlichen des TSV beim bis dato ohne Punktverlust und Gegentor in die Spielzeit gestarteten HSC an der Constantinstraße in der List.

von Armin Ziegenbein | am 12.09.2018


Bei perfekten äußeren Bedingungen starteten die Bemeroder Jungs super in das Spiel. Man war aggressiv in den Zweikämpfen und ging in Minute 6 durch einen Weitschuss von Tim Römmert aus ca. 25m in Führung. Leider konnte man den dadurch entfachten Schwung nicht mitnehmen und kassierte nach einer Viertelstunde ein vermeidbares Gegentor. In der restlichen halben Stunde des ersten Durchgangs gab es auf beiden Seiten Torgelegenheiten, von denen Laurens Klaholz eine per Kopf verwandelte. Leider entschied das Schiedsrichtergespann hier auf Abseits. Mit dem Remis ging es dann zum berühmten Pausentee. 

Trotz neuer taktischer Aufgaben fanden die U19-Kicker nach dem Seitenwechsel nicht mehr richtig zurück ins Spiel. Der HSC erspielte sich nun ein deutliches Übergewicht und ging nach 65 Minuten verdient in Führung. Auch im Anschluss ergaben sich für die Gastgeber gute Einschussmöglichkeiten, die ungenutzt blieben.

Erst in den letzten Minuten konnten die Bemeroder mit dem von der Innenverteidigung in die Sturmspitze versetzten Sven Haushalter so etwas wie Torgefahr entwickeln. Und so bestätigte sich die alte Fußball-Weisheit: Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten selbst rein. 

In der Nachspielzeit stand Kai-Andre Lasch nach einem doppelt verlängerten Einwurf am zweiten Pfosten goldrichtig und konnte den Ball zum umjubelten Ausgleich für seine Farben über die Linie drücken.

So steht nach mäßiger Leistung eine Punkteteilung für Bemerode zu Buche, mit der man nach dem Spielverlauf sicherlich besser leben kann, als die Oststädter, die den 'Dreier' aufgrund der besseren zweiten Hälfte durchaus verdient gehabt hätten. 

Nun stehen sowohl für die U18 als auch die U19 eine sogenannte 'Englische Woche' mit starken Gegnern an. Die U18 reist am Mittwoch nach Barsinghausen, um im Kreispokal gegen Basche United anzutreten (Anpfiff 18:30). Am kommenden Samstag um 12 Uhr gastiert dann der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide auf der BSA. Für die U19 steht am Donnerstagabend das nächste Stadtderby an. Mit dem SV Arminia Hannover tritt ein Absteiger aus der Niedersachsenliga im Bezirkspokal in Bemerode an. Desweiteren empfängt man am Sonntag zur gewohnten Heimspielzeit um 10:45 die JSG Hamelner Land.