Aktuell

Marvin Linke erzielt das 3:0Marvin Linke erzielt das 3:0

Spanische Wochen in Bemerode

Erste Herren: Neuntes Spiel in Folge ohne Niederlage. Bemerode gewinnt das zweite „6-Punkte-Spiel“ der Rückrunde gegen den TSV Mühlenfeld mit 3:1.

von SJ | am 15.03.2016


Den folgenden Bericht hat unser Mannschaftskamerad Guillermo Pablos in seiner Muttersprache Spanisch geschrieben, die zusammenfassende Übersetzung folgt unten:

Buenas tardes a todos/as!

La jornada 21 enfrentó a los equipo de TSV Bemerode y Mühlenfeld en el área deportiva de Wihelm-Göhrs-Anlage, en Bemerode. Bemerode se consolida en la 4 posición tras vencer a un rival directo, Mühlenfeld, por 3-1 y mantienen una racha de 9 jornadas sin perder!!.

Los locales necesitaron poco tiempo para mostrar sus intenciones y a pocos minutos del inicio del partido se adelantarían tras un claro penalty a Timo Lindemann que Hendrik “Chicken“ Hahne transformaría con calidad. Cuando el equipo visitante comenzó a combinar y mejor se encontraba en el campo, recibió el segundo gol de la tarde tras un error de su portero. Una cesión dese la defensa derivó en un mal control del portero y un gol en su propia portería. La primera parte daría poco más de sí, los visitantes mantenían una mayor posición y los locales acumulaban las ocasiones de gol a través de varios contrataques.

En la segunda parte el equipo visitante siguió manteniendo la posesión del balón pero sin apenas acercarse a la portería local, cosa que aprovechó Bemerode para sentenciar el partido con una bonita jugada ensayada de falta que Marvin Linke acabaría colocando pegado al poste tras engañar al portero. Con el equipo relajado y el partido prácticamente acabado marcaría el Mühlenfeld el gol del honor a falta de 10 minutos.

La próxima jornada Bemerode vuelve a tener un partido decisivo para consolidarse en los puestos altos de la tabla y alcanzar virtualmente el principal objetivo de temporada: La permanencia.


Übersetzung:
Am 21. Spieltag standen sich die Teams vom TSV Bemerode und TSV Mühlenfeld auf der Wilhelm-Göhrs-Anlage gegenüber. Bemerode festigte dabei mit dem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten den vierten Tabellenplatz und hat damit die letzten 9 Spiele nicht mehr verloren!

Die Heimmannschaft benötigte nach dem Anstoß nur wenig Zeit, um ihre Absichten für diesen Tag zu zeigen. Nach einem klaren Foul im Strafraum an Timo Lindemann, verwandelte Hendrik "Chicken" Hahne den fälligen Strafstoß souverän, 1:0. Als die Gastmannschaft zu kombinieren begann und auf dem Feld besser wurde, erhielt sie das zweite Tor des Nachmittags nach einem Fehler des Torhüters. Eine ungenaue Rückgabe konnte dieser nicht kontrollieren und so landete der Ball im eigenen Netz, 2:0.

In der zweiten Halbzeit setzte die Gastmannschaft ihr Spiel mit viel Ballbesitz fort. Als es vor dem Tor von Bemerode gefährlicher wurde, nahm Bemerode das Spiel wieder in die Hand. Mit einem schön einstudierten Freistoß erzielte Marvin Linke das 3:0. Danach ließ die Aufmerksamkeit der Bemeroder nach und Mühlenfeld erzielten den Ehrentreffer 10 Minuten vor Schluss, 3:1.

Am nächsten Spieltag kann Bemerode bei einem Sieg den aktuellen Tabellenplatz weiter festigen und das Hauptziel der Saison praktisch erreichen: Nichtabstieg.


Bericht: Guillermo Pablos



Bild zum Artikel

Hallenrunde erfolgreich wie nie zuvor!

5 von 8 Hallentitel gehen zum TSV Bemerode

von SJ | am 10.03.2016


Nach unserem Bericht der Vorwoche, standen am Wochenende des 5./6. März die Hallenendrunden der männlichen u7, u9, u11 und u13 an. Mit Ausnahme der u11 nahm der TSV Bemerode an den anderen drei Endrunden teil und sollte sich erneut erfolgreich präsentieren.

Das erste Endrundenturnier startete am Samstagmorgen mit der u7. Unser Trainer Gianluca Behrens hat mit seinen Jungs bereits zahlreiche Turniersiege eingefahren und die Kids kommen jetzt Stück für Stück ins richtige Fußballerleben. Die Hallen- und Feldmeisterschaft sind aber die wichtigsten Wettbewerbe, denn nur hier kann man sich mit den Besten aus Hannover direkt messen. Unsere u7 spielte eine äußerst souveräne Endrunde, bekam kein Gegentor und gewann die Hallenkreismeisterschaft völlig verdient als bestes Hallenteam von Hannover!

Am Sonntagmorgen durfte unsere u9 mit Trainer Ermin Vojnikovic an der Endrunde an den Start gehen. Unser u9 Team kann an wenigen Fingern die Niederlagen der letzte zwei Jahre abzählen, in der Endrunde haben diese Serien allerdings wenig Bedeutung: Denn nur hier trifft man auf die Top-Teams. Auch unsere u9 erwischte einen Sahnetag und dominierte den Wettbewerb. Und so errang auch unsere u9 den Titel der Hallenkreismeisterschaft und darf sich riesig darüber freuen!

Der letzte Wettbewerb war die Endrunde der u13. Trainer Michael Opitz und Manfred Jahn wollten natürlich auch um den Titel mitspielen und es begann perfekt: Mit einem Sieg gegen die etwas jüngeren 04er von Blaues Wunder startete man super in den Wettbewerb. Im zweiten und dritten Spiel der 4er-Gruppe, aus der nur der Gruppensieger ins Finale kommt, sollten die Bemeroder erneut gute Spiele absolvieren, es reichte aber jeweils nur zu einem Unentschieden. In beiden Spielen spielte man mit und erspielte eine Überzahl an eigenen Torchancen, am Ende sollte es nicht für das Finale reichen, da die SG Blaues Wunder mit einem zweiten Sieg in der Gruppe einen Punkt mehr auf dem Konto hatte und ins Finale einzog. So sieht man, dass man in der Endrunde ungeschlagen bleiben kann und dann doch nicht ins Finale kommt. Grundsätzlich steht aber auch hier die Erkenntnis im Vordergrund, und nur darauf kommt es bei der Ausbildung im Jugendfußball an, dass unser Team zu den besten u13 Teams von Hannover gehört – da kann man sich auch über einen vierten Platz freuen!

Die diesjährigen Endrunden waren sehr erfolgreich für unseren TSV, nachstehend unser Medaillenspiegel:

- U6 TSV Bemerode Vize-Kreismeister
- U7 TSV Bemerode Kreismeister
- U8 TSV Bemerode Kreismeister
- U9 TSV Bemerode Kreismeister
- U10 TSV Bemerode Kreismeister und TSV Bemerode Vize-Kreismeister
- U11 Keine Teilnahme des TSV Bemerode – Kreismeister SG Hannover 1874
- U12 TSV Bemerode Kreismeister
- U13 TSV Bemerode 4. Platz - Kreismeister HSC Hannover

Jeder Endrundenteilnehmer wurde von der Abteilungsleitung allein für die Teilnahme an der Endrunde zu einem Mannschaftsessen eingeladen. Hier möchten wir uns besonders bei Pizza Pazza „da Leo“ bedanken, der ein Großteil unserer Teams empfangen und bewirtet hat!

Die Sparten- und Jugendleitung gratuliert allen Endrundenteilnehmer und vor allem unseren Trainern zu diesem herausragenden Erfolg! Ihr absolviert eine tolle Ausbildungsarbeit, macht weiter so!

Martin Becker
Fußballspartenleiter




Bild zum Artikel

Bemeroder Kids-Fußballweekend 2016

Schnell anmelden!

von SJ | am 07.03.2016


Hallo liebe Fußballfreunde,

auch in diesem Jahr findet in Bemeroder ein Fußballcamp für Kids im Alter von 5 bis 11 Jahren statt.

Von Freitag, 10. Juni bis Sonntag, 12. Juni 2016 gibt es wieder Fußball satt für fußballbegeisterte Kids! Neben einer tollen Ausrüstung bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen, Trinkflasche und Ball, erhält jeder Teilnehmer einen Pokal und Vollverpflegung über das gesamte Wochenende.

Es werden einzelne Sieger in verschiedenen Wettbewerben ermittelt, diese erhalten zusätzlich noch weitere Sonderpokale.

Den Flyer zur Veranstaltung und die Anmeldung könnte ihr hier herunterladen.

Bei Interesse bitte die Anmeldung ausgefüllt beim TSV abgeben.

Eure Fußball-Jugendleitung und das Event-Team des TSV Bemerode

Futsal-BezirksmeisterFutsal-Bezirksmeister

Erfolgreiche 1. Damen ist Hallen-Bezirks- & Vize-Niedersachsenmeister

Grandiose Erfolge unserer Damen bei den Futsal Meisterschaften im Bezirk und Land

von SJ | am 03.03.2016


Am 20. Februar 2016 war es soweit, die Endrunde der besten Frauen-Bezirksmannschaften sollten in Bad Pyrmont ihren Sieger ausspielen. Nach erfolgreicher Vor- und Zwischenrunde durfte die 1. Frauenmannschaft des TSV Bemerode an der Endrunde teilnehmen. Viele namhafte Frauenfußballvereine waren vertreten, u.a. der HSC BW Tündern, 1. FFC Hannover, SC Hemmingen-Westerfeld und die SG von 1874. Die Bemeroderinnen sollten an dem Tag zeigen, wie man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Spiele für sich entscheidet.


Futsal-Bezirksmeisterschaft
Man siegte im ersten Gruppenspiel mit 1:0 gegen die SG Mühlenfeld (Tabellenführer der Parallel-Bezirksligastaffel), im zweiten Spiel 2:0 gegen den Landesligisten 1. FFC Hannover und im letzten Gruppenspiel reichte ein Unentschieden, um das Finale dieser Futsal-Bezirksmeisterschaft und damit die direkte Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft, zu erreichen. Und genauso spielte man kraftsparend ein sauberes 0:0 im letzten Spiel und erreichte das Finale.

Im Finale wartete der Tabellenzweite der Landesliga Hannover, die haushohen Favoriten des HSC BW Tündern. Gegen diese Mannschaft hatte Bemerode gerade erst eine Woche vorher, in der Zwischenrunde der Futsalmeisterschaft, mit 1:0 gewonnen, die Tünderanerinnen waren also gewarnt. Unsere in pink spielenden Bemeroder-Fußballgirls sollten allerdings ihrem Gegner erneut die Grenzen aufzeigen. Und so blieben die Bemeroderinnen auch im vierten Spiel an diesem Tag ohne Gegentor - das Spiel endete 0:0 nach einem vergebenem Strafstoß von Bemerode.

Der Bezirksmeister musste damit im Entscheidungsschießen entschieden werden. Bemerode-Keeperin Laetitia Windhuis hielt den letzten Schuss der HSC BW Tündern, ehe Anna Hinske ihren letzten Schuss im Tor der Tünderanerinnen unterbrachte. Bemerode wurde so zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Futsal-Bezirksmeister!


Niedersächsischer Frauen Futsal-Cup
Als Futsal-Bezirksmeister durfte man automatisch am Niedersächsischem Frauen Futsal-Cup teilnehmen. Das war für die noch jungen Mädels von Bemerode natürlich ein absolutes Highlight. So reiste man gemeinsam und hoch motiviert eine Woche später, am 28.02.16, nach Rehden.

Insgesamt haben sich 9 Frauenmannschaften aus Niedersachsen für den Futsal-Cup qualifiziert. Teams aus der Bezirks-, Landes- und sogar der Oberliga sind an diesem Tag hier vertreten gewesen. Favorit war natürlich der aktuelle Oberliga-Tabellenführer VFL Jesteburg, was unsere Mädels aber nicht schreckte sollte, sondern die Motivation nur noch mehr steigerte.

Nach Auslosung der Gruppeneinteilungen (Gruppe A, B und C) musste man in der Gruppe A gegen den TV Jahn Delmenhorst II (Tabellenführer Bezirksliga Weser-Ems-Mitte) und den SV Gifhorn (Landesliga Braunschweig) spielen. Als erstes spielte man gegen die Damen des TV Jahn Delmenhorst II. Nach einem spannenden Spiel musste sich der TSV aber nach vielen vergebenen Torchancen mit einem 0:0 zufrieden geben. Da die Delmenhorsterinnen im vorherigen Spiel auch schon 0:0 gegen den SV Gifhorn spielten, reichte den Mädels aus Bemerode sogar ein Unentschieden im nächsten Spiel, um in die Zwischenrunde zu kommen, und weiter um den begehrten Pokal spielen zu dürfen. Für ein Remis sind die Frauen aus Bemerode aber bekanntlich selten zu haben, und so startete man gegen den SV Gifhorn nach wenigen Minuten mit einem 2:0. Etwas leichtsinnig musste man dann allerdings noch zwei Gegentore in Kauf nehmen. Das Spiel endete somit 2:2. Ein Entscheidungsschießen bestimmte, wer als Tabellenerster und Tabellenzweiter die Vorrunde beendet, dies gewann der SV Gifhorn.

Als Gruppenzweiter spielte der TSV Bemerode nun in der Zwischenrunde gegen den Buchholzer FC (Bezirksliga Lüneburg Ost) und gegen SV Heiligenfeld (Landesliga Hannover). Die Bemeroder Mädchen hatten ein klares Ziel vor Augen, sie wollten ins Finale! Allerdings müsste man sich dafür noch um einiges steigern! Und so kam es auch, der Teamgeist, den die Mädels schon am vorherigen Wochenende bewiesen hatten, pushte den TSV zu einem 1:0 gegen den Buchholzer FC. Die Trainerin Heidi Kalden war schon jetzt mächtig stolz auf ihre Mannschaft, da die anfängliche Aufregung des noch jungen Teams endlich vorbei war und sie gezeigt haben, was sie konnten. Im zweiten Spiel der Zwischenrunde erkämpfte man sich dann in einem spannenden Spiel gegen den Landesligisten aus Heiligenfelde ebenfalls ein 1:0 und zog somit ins Finale des Niedersächsischen Futsal Cup ein.

Wer hätte das am frühen Sonntagmorgen, nach dem eher ernüchterndem Start mit zwei Unentschieden noch gedacht? Die Bemeroderinnen stehen im Finale - und zwar gegen den vorhin erwähnten Favoriten VFL Jesteburg aus der Oberliga. Nach dem Spiel um Platz 3, welches die Damen des HSC BW Mündern gegen den Buchholzer FC für sich entscheiden konnten, war es dann soweit. DAS FINALE! Kämpfen und Siegen war angesagt - Was hatten die Mädels aus Bemerode schon zu verlieren?

Bemerode startete aufgeweckt und mutig, zwei Großchancen mussten sie in den ersten Minuten liegen lassen. Der Oberligist hatte bis dahin keine Idee, um durch die TSV-Mauer zum Tor zu gelangen. Die TSV-Mädels kämpften um jeden Ball und hatten im Verlauf des Spiels noch drei weitere Chancen, um den Sensationssieg klar zu machen. Nach 10 Minuten und einer kleinen Unachtsamkeit gelang der einzige Torschuss für den VFL, den unsere Keeperin Laetitia Windhuis mit einer Glanzparade zur Ecke klärte. Nach 15 Minuten grandioser kämpferischer Leistung der Frauen aus Bemerode, sollte der Niedersachsenmeister im 6-Meter-Schießen, nach einem Endstand von 0:0, entschieden werden. Für den TSV war das Unentschieden schon jetzt ein Riesenerfolg und somit war auch keiner groß enttäuscht, dass man sich gegen die Frauen aus Jesteburg, wegen eines verschossenen 6 Meters, geschlagen geben musste.

Nach der Siegerehrung und dem Erhalt eines gläsernen Pokals für den 2. Platz und der Silbermedaille für alle Damen des TSV, hörte die Halle dann beim Gruppenfoto „Vizemeister, Vizemeister! Hey! Hey!“ der Bemerode-Girls. Wahnsinn!

VIZE-NIEDERSACHSEN-FUTSAL-MEISTER 2016 dürfen unsere Mädels sich jetzt nennen.


Die 1. Damen bedankt sich bei allen Organisatoren des Bezirks- und Niedersachsen-Cups, allen teilnehmenden Mannschaften, den Ausrichtern und deren Helfern für die Verkaufsstände, den Autofahrern für die weiten Fahrten in der gesamten Hallenrunde, allen mitgereisten Fans für die Unterstützung auf den Tribünen, unserem geliebten TSV für die Einladung zum Essen und natürlich bei unserem fast-zu-null-Torwarttrainer Marcus Gernoth, dem besten Betreuer Detlev Anderson und unserer super Trainerin Heidi Kalden! Vielen lieben Dank - ohne euch alle wäre die Futsal-Runde nur halb so schön gewesen :-)


Bericht: Amanda Bode


Bild zum Artikel

1. Herren: Achtes Spiel in Folge ohne Niederlage.

Bemerode gewinnt ein 6-Punkte-Spiel gegen den TSV Stelingen mit 5:2 und klettert vorläufig auf den 4ten Platz.

von SJ | am 01.03.2016


Die Wichtigkeit dieses Spiels wurde der Mannschaft schon zu Beginn der Vorbereitung von Trainer Martin Becker immer wieder verdeutlicht. Stelingen überwinterte auf Relegationsplatz 13 mit 17 Punkten, während unsere Jungs mit 21 Punkten auf dem fünften Platz in die Saisonpause gingen. Verzerrt wird die Tabelle allerdings durch mehrere Spielabsagen im letzten Jahr. Unsere Bemeroder Jungs wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, um den Abstand nach unten auszubauen.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten eindeutig den Gästen, die in dieser Phase durchaus in Führung hätten gehen können. Wir agierten fahrig und ließen mehrere Chancen aus dem Spiel und nach Standards zu. Allerdings hätten wir zu diesem Zeitpunkt schon in Überzahl spielen können, ein Stelinger hatte eindeutig nachgetreten. Der Schiedsrichter ließ es aber mit einer gelben Karte bewenden. Trotzdem gingen wir in dieser kritischen Phase des Spiels nach acht Minuten in Führung. Stelingen klärte einen Ball ins Zentrum, den Sebastian „Paule“ Pauls mit einem Volleyschuss aus 25m ins linkere obere Eck versenkte. Die vermutlich spielentscheidende Szene ereignete sich zehn Minuten vor der Halbzeit. Hendrik „Chicken“ Hahne spielte einen herrlichen Flugball in den Lauf von Timo Lindemann. Dieser wurde aber vor dem Strafraum vom Verteidiger durch ein Festhalten an einer klaren Chance gehindert. Der Schiedsrichter bewertete dies als Notbremse und zog den roten Karton. Anschließend mussten die Bemeroder den Ausgleich hinnehmen. Nach einem Konter gelangte der Ball am 16er zum gegnerischen Stürmer. Dessen Schuss konnte geblockt werden, fiel aber dadurch einem gegnerischen Mittelfeldspieler in den Fuß, der frei einschieben konnte. Allerdings stand dieser in stark abseitsverdächtiger Position. Somit ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit.

In der 2ten Halbzeit kamen unsere Bemeroder besser ins Spiel und begannen die Überzahl zu nutzen. In der 55. Minute konnte Neuzugang Guillermo Pablo Villaroel, nach eine starken Diagonalball von Daniel Wiese, die Führung erzielen. Danach mussten sich die Zuschauer gedulden, bis wir innerhalb von zwei Minuten auf 4:1 erhöhen konnten. In der 72ten war es Karsten Malarowski, der nach einem Ball von Pablo die Ruhe bewahrte und den Ball lässig über den Keeper ins lange Eck legte. Direkt im Anschluss sorgte ein Ball in die Schnittstelle dafür, dass wiederum Pablo vor dem Keeper quer auf Timo Lindemann legen konnte, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Das 5:1 erzielte Hahne in der 83ten Minute mit einem feinen Schuss aus 20m. Kurz vor Schluss mussten wir leider noch einen Gegentreffer nach einer Ecke hinnehmen. Ärgerlich, da dieses Tor ein ausgeglichenes Torverhältnis verhindert hat. Der Ball hätte am ersten Pfosten geklärt werden müssen. Stattdessen trudelte der Ball in den Fünfmeterraum wo ein Stelinger per Kopf einnetzte.

Der Sieg war schlussendlich auch in dieser Höhe verdient. Alleine Timo Lindemann hatte noch die Chance, zwei bis drei weitere Treffer zu erzielen. Chancen hatte Stelingen, abgesehen von der starken Anfangsphase wenige. Torwart Hendrik Möller parierte allerdings einmal in der 2ten Halbzeit stark, und sorgte somit dafür, dass keine Hektik aufkommen konnte. Das Team erzielte schöne Tore und zeigte über die gesamte Spielzeit großen Einsatz.

Nächste Woche gastieren unsere Bemeroder beim SUS Sehnde. Durch den Sieg gegen Stelingen gehen wir als Tabellenvierter in diese Partie. Ab 15 Uhr beginnt dort das nächste 6-Punkte-Spiel. Unsere Jungs haben sich vorgenommen, die schmerzliche Heimpleite aus der Hinrunde vergessen zu machen. Ein Dank geht auch heute wieder an alle Zuschauer, die am Sonntag trotz des kalten Wetters das Team unterstützt haben!


Bericht: Marvin Linke

Aktuelle Tabelle


Erfolgreiche Mannschaften!Erfolgreiche Mannschaften!

TSV Bemerode dominiert den Hannoverschen Hallenfußball

Bei den Endrunden errangen die Bemeroder beachtliche Erfolge

von SJ | am 29.02.2016


Es sind die spannenden Wochenenden in diesem Frühjahr, wenn es darum geht, welches Team schafft es in die Endrunde der Hallenmeisterschaft. In diesem Jahr hat sich der Kreis-Jugendausschuss dazu entschieden, für alle U-Altersklassen der 5 bis 12 jährigen Jungs einen eigenen Wettbewerb durchzuführen. Pro Altersklasse (u6, u7, u8, u9, u10, u11, u12, u13) nahmen dann bis 50 Mannschaften aus dem hannoverschen Stadtbereich an jedem Wettbewerb teil und am Wochenende des 27./28. Februar 2016 begannen die Altersklassen der u6, u8, u10 und u12 mit ihren Endrunden.

Allein das Erreichen der Endrunden ist als absoluter Erfolg für jedes einzelne Team zu bewerten, schließlich spielt man dann mit den Besten seiner Altersklasse um den Titel und jedes Team kann von sich behaupten: Wir gehören zu den Besten! Und umso erfreulicher war es für unseren TSV, dass wir für diese vier Endrunden acht Teilnehmer stellen konnten – in zwei Altersklassen haben sich sogar drei Teams qualifiziert.

Den Auftakt machten unsere Kleinsten, die u6. Hier trafen sich in der Finalrunde die vier besten Teams ihrer Altersklasse und spielten im System „jeder gegen jeden“ ihren Sieger aus. Unsere u6 erreichte mit Trainer Resa Deilami einen supertollen 2. Platz und darf sich nun Vize-Kreismeister von Hannover nennen. Der TSV Kirchrode holte verdient den Titel der Kreismeisterschaft und so beglückwünschen wir auch den TSV Kirchrode zum erreichten Erfolg!

Es folgten die Endrunden der u8, u10 und u12, und über was wir jetzt berichten dürfen, ist wohl als absolut toller Vereinserfolg zu werten: In allen drei Altersklassen errangen die Bemeroder den Titel und sind Hallenkreismeister ihrer Altersklasse. Den ersten Titel errang Trainer Manuel Tsanis, Florian Will und Mario Barfigo mit der u10. Hier war sogar noch etwas ganz besonders: Das Team teilte sich auf Grund ihrer Mannschaftsgröße auf zwei Mannschaften auf und mit beiden Teams erreichte man das Finale, so dass die Bemeroder nicht nur Meister, sie sind auch Vizemeister der u10! Nicht zu vergessen ist unsere E3 mit ihren Trainern Dennis Walther und Andi Bült, auch sie erreichten die Endrunde und dies ist als absoluter Erfolg zu werten!

Die u8 durfte dann am Sonntagmorgen in der IGS Linden ihren Sieger ermitteln. Bemerode war erneut mit drei Teams vertreten. Trainer Ilja Schlak unserer ersten Mannschaft machte mit seinem Team an dem Tag alles richtig und so zogen sie ins Finale ein und holten gegen den TSV Limmer den Titel. Unser zweites Team von Trainer Anatoli Walter errang ebenfalls einen Sieg bei der Endrunde und hat sich ebenfalls beachtlich geschlagen. Wir haben als drittes Team unsere u7 mit Trainer Ginaluca Behrens ebenfalls für die u8 gemeldet und auch dieses jüngste Team in der gesamten u8 Runde qualifizierte sich für die Endrunde der besten acht Teams von Hannover. Sie holten sogar ein Remis gegen den späteren Titelträger Bemerode I, für dieses u7 Team geht es allerdings erst am nächsten Wochenende um ihren eigenen Wettbewerb der U7 um den Titel.

Am Ende des Wochenendes fand dann die Endrunde der u12 statt. Mit Motivation aber auch Gelassenheit wollten die Trainer Calo Ippolito und Karsten Malarowski ihre Jungs auf den Wettbewerb einstimmen. Sie sollten alles richtig machen und gewannen mit einem Sieg im Finale gegen den HSC Hannover den Kreismeistertitel der u12!

Auch unsere E-Juniorinnen spielten die Hallen-Endrunde und dürfen sich über einen tollen vierten Platz freuen!

Unsere B-Juniorinnen durften nach der Vize-Bezirksmeisterschaft an Futsal-Niedersachsenmeisterschaft teilnehmen. Hier wollten die Mädels mit Trainerin Cordula Anderson natürlich den bestmöglichen Erfolg erzielen und sie kamen am Ende aufs Treppchen und wurden 3. der Niedersächsischen Futsal-Hallenmeisterschaft! Ein toller Erfolg und man darf sich stolz als bestes Hallenteam der Region Hannover bezeichnen!

Auch unsere Damen hatten ihr großes Finalwochenende! Nach ihrem beachtlichen Sieg der Hallenbezirksmeisterschaft qualifizierten sie sich ebenfalls für die Niedersächsische Futsal-Hallenmeisterschaft. Sie erreichten hier sogar das Finale und mussten sich nur dem Team vom VfL Jesteburg im Entscheidungsschießen geschlagen geben, unsere Damen verloren kein Spiel in der regulären Spielzeit und so kann man dem Team um Trainerin Heidi Kalden nur Respekt zollen. Insbesondere sollte man erwähnen, dass der Finalgegner kein geringerer war als der amtierende Tabellenführer der Oberliga, immerhin zwei Klassen über der des TSV Bemerode!

Erfolg in Titeln zu bewerten ist natürlich immer ganz einfach, dies sollte man allerdings nicht immer tun. Es gibt viele Mannschaften die am Ende vielleicht nicht den Tick Glück für den absoluten Erfolg hatten und trotzdem gute Ausbildungsarbeit leisten. Und so kann man jede unserer Mannschaften zu ihren herausragenden Erfolgen in den Endrunden gratulieren!

Viva TSV

Martin Becker
Spartenleiter Fußball