Aktuell

rrBild zum Artikel

Bemerode verliert unglücklich, aber nicht unverdient in Mühlenberg

Mühlenberger SV - TSV Bemerode 3:2 (0:1)

von SJ | am 30.03.2016


Nach der knappen Niederlage gegen Ramlingen wollte das Team um Trainer Martin Becker, wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Neben dem gelb-rot-gesperrten Hendrik Hahne, fielen noch weitere verletzte Spieler und Urlauber aus, so dass man zwar nicht wie gewohnt mit 18 Mann nach Mühlenberg reiste, aber dennoch eine gut besetzte Mannschaft aufs Feld schicken konnte.

In den ersten Minuten hatte man leichte Vorteile und mit Marvin Linke die erste Chance des Spiels. Bemerode überließ Mühlenberg größtenteils das Spiel und wollte die Heimmannschaft auskontern, was aber meistens nicht gelang, da man den Ball nur planlos nach vorne schlug. In der 45. Minute fiel das 1:0 für Bemerode, nach einem ebensolchen Befreiungsschlag von Robert Halamski. Tim Geburzi lief aufs Tor zu, legte den Ball mit Übersicht quer auf Rufus Giesel, der nur noch reinschieben musste. So ging es dann auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff hatte der TSV gleich die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch Timo Lindemann schaffte es nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Mühlenberg war sehr darauf bedacht aus allen Situationen Standards zu provozieren, die oft sehr gefährlich vor dem Bemeroder Keeper Hendrik Möller landeten. So war es dann auch in der 59. Minute, in der sich keiner für den zweiten Pfosten verantwortlich fühlte, und Benjamin Wegner nach Kopfballvorlage, nur noch einschieben musste. Mühlenberg spielte danach aggressiver und in der 67. Minute war es wiederum ein Freistoß, der für die Bemeroder Hintermannschaft zu schnell ausgeführt wurde. Bemerode rechnete wie gewohnt mit einem langen Ball. Der Ball wurde aber kurz auf den freistehenden Damian Trochymiuk gespielt, 1:2. In der 71. Min dezimierte Bemerode sich dann auch noch selbst. Nach einer dummen Grätsche im Niemandsland des Feldes kassierte Rufus Giesel die rote Karte, eine sehr harte, aber vertretbare Entscheidung. Bemerode musste jetzt mehr machen, kam aber nicht mehr richtig ins Spiel und Mühlenberg konterte die Gäste aus. Mit einem trockenem Schuss erzielte Michael Bauer das 1:3. Bemerode versuchte im Anschluss noch mal das Spiel zu drehen, doch Mühlenberg hatte eher die Gelegenheit, das Ergebnis weiter zu erhöhen. Bemerode gab aber nicht auf und nach einem langen Ball erzielte Timo Lindemann in der 89. Minute, nach Vorarbeit von Marvin Linke, noch den Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit gab es dann wieder einen langen Ball in den Mühlenberger Strafraum, der nicht geklärt werden konnte, Timo Lindemann schaltete am schnellsten und erzielte das 3:3. Der Linienrichter zeigte zur Mitte, doch der Schiedsrichter hatte was gesehen, was genau? Ein Foul? Gefährliches Spiel? So genau wusste es der Referee dann auch nicht mehr und entschied kein Tor. Verdient wäre es vielleicht nicht gewesen, ein klares Tor war es dennoch und alles lamentieren half nichts, der Schiedsrichter blieb dabei. Den Punkt hätte man gerne mitgenommen auch drei wären möglich gewesen, doch man verhielt sich in der 2. Halbzeit zu passiv.

Bemerode muss aufpassen nicht doch noch mal unten reinzurutschen. Am kommenden Sonntag, 3. April um 15.15 Uhr, geht es aber gleich weiter mit einem Heimspiel gegen den TSV Godshorn. Wir hoffen weiterhin auf die tolle Unterstützung unserer Fans und Freunde und auch alle Interessierten sind zu diesem Spiel gegen den favorisierten Tabellendritten und Aufstiegsaspiranten eingeladen. Eines steht fest, mit so einer Leistung wie am Ostermontag, wird es ähnlich enden wie bei der 4:0 Hinspielniederlage. Die Mannschaft, da bin ich mir sicher, wird aber wieder brennen und zeigen wollen, dass sie zurecht auf Tabellenplatz 5 steht, ein Kommen lohnt sich.

Eure Erste


Bericht: Julian Wohnrade



rrBild zum Artikel

Spieler der 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft heute bei KIKA, 20:10 Uhr

HEUTE, am Dienstag, 29.03. um 20:10 Uhr

von SJ | am 29.03.2016


Hallo liebe Fußballfreunde des TSV,

am Dienstag, 29.3.2016 läuft auf dem Kinderkanal KiKa die Serie "In Your Dreams 2" um 20:10 Uhr. Das Besondere an einer dieser beiden Folgen ist, dass hier ein Fußballspiel in der Serie stattfindet indem einige Bemeroder Spieler unserer 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft mitgespielt haben. Unter anderem haben mitgespielt: Timo Lindemann, Josepha Wirausky, Marien Jonas, Rufus Giesel, Andi Bült, Dennis Walther und auch der Trainer unserer 1. Herren Martin Becker.

Schaut doch mal rein und guckt wie sich unsere Bemeroder Fußballstars als Schauspieler bewährt haben.

Viel Spaß beim Schauen!

rrBild zum Artikel

Bemerode verliert trotz starker zweiter Halbzeit in Ramlingen

Frühes Tor sichert Ramlingen den Sieg

von SJ | am 22.03.2016


Am 22. Spieltag ging es für Bemerode zum SV Ramlingen-Ehlershausen II, die bis dahin hinter Bemerode den fünften Platz in der Tabelle belegten. Martin Becker hatte die Mannschaft sehr gut auf das Spiel vorbereitet.

Die Heimmannschaft trat mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft an, was man dem Spiel ansah. Die erste Halbzeit drückte Ramlingen die Bemeroder in die eigene Hälfte, was zu einigen Chancen führte. Bemerode agierte von hinten aus mit langen Bällen, doch die meisten kamen postwendend zurück. Das erste Tor fiel schon in der 2. Minute. Über die rechte Seite der Bemeroder Jungs kam ein langer Ball über die Abwehr und der Stürmer Steven Melz stand ganz alleine vor Hendrik Möller, wo er lässig links am Keeper den Ball ins Tor beförderte - da waren wohl noch einige Spieler des TSV nicht ganz wach! Das war ein früher Schock für den TSV, doch es sollte noch schlimmer kommen. Nachdem Josef Flink in der 30. Minute die gelbe Karte gesehen hatte und kurz danach ein taktisches Foul begangen hat, meinte der Schiri das es die letzte Aktion sei, danach gebe es die keine Ermahnung mehr. Martin Becker reagierte darauf mit einer Auswechselung und brachte Damian Zydek für den gelb-rot vorgewarnten Josef Flink. Zur Halbzeit stand es 1:0 für Ramlingen, es hätte auch durchaus höher ausfallen können.

Die zweite Halbzeit begann genauso, wie die erste Halbzeit geendet hatte. Ramlingen drückte weiter auf das Bemeroder Tor, erreichte aber nicht zählbares. In der 50. Minute sah Hendrik Hahne die gelb-rote Karte und Bemerode stand plötzlich nur noch zu zehnt auf dem Platz. Doch ab diesem Zeitpunkt nahm das Spiel eine Wendung. Es spielte nur noch eine Mannschaft und zwar der TSV! Ramlingen zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und spielte nur noch auf Konter. Bemerode seinerseits spielte sich einige Torchancen raus, doch der Ball wollte einfach nicht rein, es schien, als ob das Tor zugemauert sei. Unsere treuen, mitgereisten Fans peitschten ihre Mannschaft weiter von der Seitenlinie an. Mit 10 Mann war man auf einmal besser, als vorher mit 11. Es gab nur noch Chancen auf Bemeroder Seite, wie z. B. durch den zuvor eingewechselten Tim Geburzi mit einem Freistoß aus 18 Meter, doch der Torwart lenkte den Aufsetzer irgendwie neben den Pfosten. Die sehr starke Leistung in der Schlussphase des TSV wurde leider nicht belohnt und somit blieb es beim 1:0 für den SV Ramlingen-Ehlershausen II.

Der Trainer der Bemeroder Jungs war nach dem Spiel sehr stolz auf seine Mannschaft. Aufgrund der starken Leistung in der zweiten Hälfte geht man mit einem guten Gefühl zum nächsten Spiel, wo die Bemeroder Jungs zu Gast beim Mühlenberger SV sind. Gespielt wird am Ostermontag, den 28.03. um 15:00 (Mühlenberg, Ossietzkyring, 30457 Hannover). Ein Sieg ist Pflicht! Wir würden uns freuen, wenn uns unsere Fans wieder tatkräftig an der Seitenlinie unterstützen.


Bericht: Robert Halamski


rrBild zum Artikel

Tolle Saison 2015/2016 der U9 des TSV Bemerode

Hallenkreismeister 2015/2016

von SJ | am 17.03.2016


Mit einem tollen Start in die Saison 2015/2016 im Sommer letzten Jahres konnte sich die Mannschaft um Trainer Ermin Vojnikovic mit einem überragenden Torverhältnis von 95:2 Toren in 7 Spielen für die Hauptrunde Staffel A1/A2 um die Kreismeisterschaft qualifizieren. Hier gehen die „jungen Bemeroder Jungs“ nach den Osterferien in der Staffel A1 auf Punkte- und Torejagd.

Mit großer Vorfreude ging es dann im Herbst letzten Jahres in die Halle. Gleich zu Beginn der Hallensaison stand das Soccerpark Turnier in Engelbostel auf dem Programm, welches überzeugend gewonnen werden konnte. Danach ging es mit dem „Sporthaus Gösch Hallencup 2015/2016“ los. Hier konnte die Vor- und Zwischenrunde souverän gewonnen werden, was dann die Qualifikation für die Endrunde am 06.03.2016 bedeutete. Am 06.03.2016 fand dann in der IGS Linden die Endrunde um die Kreismeisterschaft Hannover-Stadt statt. Ein „großer Tag“ für unsere jungen Kicker. Nach Abschluss der Vorrunde belegte man den 1. Platz in der Gruppe A und spielte gegen den Sieger der Gruppe B, dem HSC Hannover. In einem tollen und packenden Finale konnten unsere Jungs den Titel des Hallenkreismeisters 2015/2016 nach Bemerode holen.

Des Weiteren konnte das stark besetzte Turnier des TSV Havelse überzeugend gewonnen werden.

Wie bereits angekündigt, geht nach den Osterferien die „Rasen-Saison“ wieder los. Auch hier möchten Luis, Besian, Anis, Dayan, Denis, Fabio, Alex, Leon, Joel, Torben und Damjan möglichst viele Siege einfahren und können es kaum erwarten, dass es losgeht.

Wir freuen uns auf schöne und faire Spiele gegen die TOP-Mannschaften aus der Region.


Bericht Miriam Vojnikovic/17.03.2016


rrMarvin Linke erzielt das 3:0Marvin Linke erzielt das 3:0

Spanische Wochen in Bemerode

Erste Herren: Neuntes Spiel in Folge ohne Niederlage. Bemerode gewinnt das zweite „6-Punkte-Spiel“ der Rückrunde gegen den TSV Mühlenfeld mit 3:1.

von SJ | am 15.03.2016


Den folgenden Bericht hat unser Mannschaftskamerad Guillermo Pablos in seiner Muttersprache Spanisch geschrieben, die zusammenfassende Übersetzung folgt unten:

Buenas tardes a todos/as!

La jornada 21 enfrentó a los equipo de TSV Bemerode y Mühlenfeld en el área deportiva de Wihelm-Göhrs-Anlage, en Bemerode. Bemerode se consolida en la 4 posición tras vencer a un rival directo, Mühlenfeld, por 3-1 y mantienen una racha de 9 jornadas sin perder!!.

Los locales necesitaron poco tiempo para mostrar sus intenciones y a pocos minutos del inicio del partido se adelantarían tras un claro penalty a Timo Lindemann que Hendrik “Chicken“ Hahne transformaría con calidad. Cuando el equipo visitante comenzó a combinar y mejor se encontraba en el campo, recibió el segundo gol de la tarde tras un error de su portero. Una cesión dese la defensa derivó en un mal control del portero y un gol en su propia portería. La primera parte daría poco más de sí, los visitantes mantenían una mayor posición y los locales acumulaban las ocasiones de gol a través de varios contrataques.

En la segunda parte el equipo visitante siguió manteniendo la posesión del balón pero sin apenas acercarse a la portería local, cosa que aprovechó Bemerode para sentenciar el partido con una bonita jugada ensayada de falta que Marvin Linke acabaría colocando pegado al poste tras engañar al portero. Con el equipo relajado y el partido prácticamente acabado marcaría el Mühlenfeld el gol del honor a falta de 10 minutos.

La próxima jornada Bemerode vuelve a tener un partido decisivo para consolidarse en los puestos altos de la tabla y alcanzar virtualmente el principal objetivo de temporada: La permanencia.


Übersetzung:
Am 21. Spieltag standen sich die Teams vom TSV Bemerode und TSV Mühlenfeld auf der Wilhelm-Göhrs-Anlage gegenüber. Bemerode festigte dabei mit dem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten den vierten Tabellenplatz und hat damit die letzten 9 Spiele nicht mehr verloren!

Die Heimmannschaft benötigte nach dem Anstoß nur wenig Zeit, um ihre Absichten für diesen Tag zu zeigen. Nach einem klaren Foul im Strafraum an Timo Lindemann, verwandelte Hendrik "Chicken" Hahne den fälligen Strafstoß souverän, 1:0. Als die Gastmannschaft zu kombinieren begann und auf dem Feld besser wurde, erhielt sie das zweite Tor des Nachmittags nach einem Fehler des Torhüters. Eine ungenaue Rückgabe konnte dieser nicht kontrollieren und so landete der Ball im eigenen Netz, 2:0.

In der zweiten Halbzeit setzte die Gastmannschaft ihr Spiel mit viel Ballbesitz fort. Als es vor dem Tor von Bemerode gefährlicher wurde, nahm Bemerode das Spiel wieder in die Hand. Mit einem schön einstudierten Freistoß erzielte Marvin Linke das 3:0. Danach ließ die Aufmerksamkeit der Bemeroder nach und Mühlenfeld erzielten den Ehrentreffer 10 Minuten vor Schluss, 3:1.

Am nächsten Spieltag kann Bemerode bei einem Sieg den aktuellen Tabellenplatz weiter festigen und das Hauptziel der Saison praktisch erreichen: Nichtabstieg.


Bericht: Guillermo Pablos



rrBild zum Artikel

Hallenrunde erfolgreich wie nie zuvor!

5 von 8 Hallentitel gehen zum TSV Bemerode

von SJ | am 10.03.2016


Nach unserem Bericht der Vorwoche, standen am Wochenende des 5./6. März die Hallenendrunden der männlichen u7, u9, u11 und u13 an. Mit Ausnahme der u11 nahm der TSV Bemerode an den anderen drei Endrunden teil und sollte sich erneut erfolgreich präsentieren.

Das erste Endrundenturnier startete am Samstagmorgen mit der u7. Unser Trainer Gianluca Behrens hat mit seinen Jungs bereits zahlreiche Turniersiege eingefahren und die Kids kommen jetzt Stück für Stück ins richtige Fußballerleben. Die Hallen- und Feldmeisterschaft sind aber die wichtigsten Wettbewerbe, denn nur hier kann man sich mit den Besten aus Hannover direkt messen. Unsere u7 spielte eine äußerst souveräne Endrunde, bekam kein Gegentor und gewann die Hallenkreismeisterschaft völlig verdient als bestes Hallenteam von Hannover!

Am Sonntagmorgen durfte unsere u9 mit Trainer Ermin Vojnikovic an der Endrunde an den Start gehen. Unser u9 Team kann an wenigen Fingern die Niederlagen der letzte zwei Jahre abzählen, in der Endrunde haben diese Serien allerdings wenig Bedeutung: Denn nur hier trifft man auf die Top-Teams. Auch unsere u9 erwischte einen Sahnetag und dominierte den Wettbewerb. Und so errang auch unsere u9 den Titel der Hallenkreismeisterschaft und darf sich riesig darüber freuen!

Der letzte Wettbewerb war die Endrunde der u13. Trainer Michael Opitz und Manfred Jahn wollten natürlich auch um den Titel mitspielen und es begann perfekt: Mit einem Sieg gegen die etwas jüngeren 04er von Blaues Wunder startete man super in den Wettbewerb. Im zweiten und dritten Spiel der 4er-Gruppe, aus der nur der Gruppensieger ins Finale kommt, sollten die Bemeroder erneut gute Spiele absolvieren, es reichte aber jeweils nur zu einem Unentschieden. In beiden Spielen spielte man mit und erspielte eine Überzahl an eigenen Torchancen, am Ende sollte es nicht für das Finale reichen, da die SG Blaues Wunder mit einem zweiten Sieg in der Gruppe einen Punkt mehr auf dem Konto hatte und ins Finale einzog. So sieht man, dass man in der Endrunde ungeschlagen bleiben kann und dann doch nicht ins Finale kommt. Grundsätzlich steht aber auch hier die Erkenntnis im Vordergrund, und nur darauf kommt es bei der Ausbildung im Jugendfußball an, dass unser Team zu den besten u13 Teams von Hannover gehört – da kann man sich auch über einen vierten Platz freuen!

Die diesjährigen Endrunden waren sehr erfolgreich für unseren TSV, nachstehend unser Medaillenspiegel:

- U6 TSV Bemerode Vize-Kreismeister
- U7 TSV Bemerode Kreismeister
- U8 TSV Bemerode Kreismeister
- U9 TSV Bemerode Kreismeister
- U10 TSV Bemerode Kreismeister und TSV Bemerode Vize-Kreismeister
- U11 Keine Teilnahme des TSV Bemerode – Kreismeister SG Hannover 1874
- U12 TSV Bemerode Kreismeister
- U13 TSV Bemerode 4. Platz - Kreismeister HSC Hannover

Jeder Endrundenteilnehmer wurde von der Abteilungsleitung allein für die Teilnahme an der Endrunde zu einem Mannschaftsessen eingeladen. Hier möchten wir uns besonders bei Pizza Pazza „da Leo“ bedanken, der ein Großteil unserer Teams empfangen und bewirtet hat!

Die Sparten- und Jugendleitung gratuliert allen Endrundenteilnehmer und vor allem unseren Trainern zu diesem herausragenden Erfolg! Ihr absolviert eine tolle Ausbildungsarbeit, macht weiter so!

Martin Becker
Fußballspartenleiter