Aktuell

rrBild zum Artikel

TSV Bemerode: Mehreinnahme durch Parkplatzgebühren.

von Manfred Jahn | am 01.04.2022


Schon seit Tagen ist für jeden Besucher der Sportanlage die Baustelle des neuen Parkscheinautomaten deutlich sichtbar und wird auch bald abgeschlossen sein.

Ab dem 1. Mai 2022 werden dann den Mitgliedern und Besuchern des TSV Bemerode für das Abstellen eines Fahrzeuges auf dem Parkplatz, Gebühren fällig. Mit diesen Gebühren versucht der Verein, die durch die Corona Zeit und die weiterhin ansteigenden Energiekosten, die finanziellen Lücken im Haushalt zu schließen.

Für alle Fahrzeug Nutzer gelten dann folgende Gebühren auf dem Parkplatz.

  • Je angefangene Stunde zwei Euro
  • Maximale Parkdauer 2 Stunden

Für Vereinsmitglieder bietet der Verein eine so genannte Vereins-Parkscheibe „Rot-Weiß“ an, mit der man für eine vergünstigte Jahresgebühr pro Tag 2 Stunden parken kann. Diese ist ab dem 1. April 2022 im Büro des TSV Bemerode für einen Sonderpreis von 99,96 vorzubestellen und gilt ab Erwerb für ein Kalenderjahr. Für die ersten 25 Besteller gilt der einmalige Jubiläums-Vorzugspreis von 18,96 €. Bestellungen bitte mit dem Vermerk „Parkscheibe Rot -Weiß“ an: Info@tsvbemerode.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0511/524334.

Der TSV Bemerode rechnet mit einer Einnahme von circa 100.000 € im Jahr, welche in ein neues Energiekonzept investiert werden sollen.

Die Vereinsführung überlegt weiter, eine TSV Bemerode „Zweirad-Plakette“ für Zweiradfahrer einzuführen, die es erlaubt, ein Zweirad auf dem Vereinsgelände abzustellen. Hier wird überlegt eine Einteilung nach Größe und Motorisierung anzubieten und mit nachfolgenden Jahresbeiträgen zu berechnen. 

  • Fahrrad Standard      19,96 €
  • E-Bike                        24,96 €
  • Lastenträger               29,96 €
  • Motorräder ab 50ccm 34,96 €

Ein Bericht über die Gebühren und deren Umsetzung erfolgt dann zum 01.04.2023.


(Bild: Symbolbild)

rrBild zum Artikel

Blick nach vorne auf die kommenden Spiele

von SJ | am 31.03.2022


Die 1. Herren hat am vergangenen Samstag im Testspiel gegen die zweite Mannschaft vom HSC mit 2:4 verloren. Trotz starkem Beginn der Bemeroder Jungs und einem ansehnlichen Spiel verlor Bemerode am Ende mit 2:4. 

Die wichtige Phase dieser Saison beginnt für Bemerode am Sonntag. Bemerode spielt in einer 9er Staffel um den Verbleib in der Bezirksliga. Die am Ende drei letzten Mannschaften müssen zurück in die Kreisliga. Die Staffel hat am vergangenen Sonntag mit der ersten Spielrunde begonnen, Bemerode hatte spielfrei.

Die Bemeroder Jungs spielen jetzt am Sonntag, 3.4., um 15 Uhr beim Mühlenberger SV, der am ersten Spieltag den TSV Lenne mit 1:5 vom Platz gefegt hat. So wird das Spiel gegen Mühlenberg gleich eine Standortbestimmung für unsere Jungs vom Kronsberg.

Die Bemerode Jungs freuen sich über die Überstützung vor Ort.

rrBild zum Artikel

Bemeroder Jungs gewinnen wildes Spitzenspiel gegen Kleefeld

von Ramy Hundt | am 29.03.2022


Am Sonntag waren die Männer vom TuS Kleefeld zu Gast auf unserer Anlage. Die Vorzeichen für die Jungs der Zweiten waren klar. Alles andere als ein Sieg gegen den Tabellenzweiten würde die Chancen auf den ersten Tabellenplatz sehr wahrscheinlich endgültig zerstören.

Und so ging die Mannschaft auch ins Spiel. Nach nicht mal einer Minute bereits die erste Ecke, kurz darauf die zweite und nach sechs Minuten zeigte der Unparteiische das erste Mal in der Partie auf den Punkt. Nach einem Foul an Matze Brüggemann entschied der Schiedsrichter zu dem auf Notbremse und der Gefoulte verwandelte gewohnt sicher zum 1:0.

Bereits nach 13 Minuten konnten die Bemeroder Jungs das zweite Mal jubeln. Langer Ball von Niklas Auringer und Tim Prietzel lupft den Ball gekonnt mit dem Knie über den herauseilenden Torhüter zum 2:0 ins Tor. Kurz darauf die große Chance zum 3:0, die allerdings vergeben wurde. 

Statt das Spiel danach aber ruhig zu gestalten, ließ die Konzentration deutlich nach und schlechtes Zweikampfverhalten und Fehlpässe luden die Gäste immer wieder zu gefährlichen Aktionen ein. So führte einer der Ballverluste zu einer Ecke und im Anschluss daran zum 1:2. Keine 20 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. 

22 Minute, sehenswerter Angriff der Gäste, der erst im Strafraum per Foulspiel gestoppt werden konnte. Elfmeter und Gelb-Rot für Bemerode, personelle Gleichzahl wieder hergestellt. Zur Freude aller Bemeroder konnte aber Steven König im Tor den Ball parieren und somit den knappen Vorsprung beibehalten.

Das Spiel beruhigte sich im Verlauf der ersten Halbzeit, wobei Kleefeld mehr Spielanteile hatte und noch eine weitere 100% Torchance zum Ausgleich vergab.

Mit der knappen 2:1 Führung ging es dann in die Kabine. Mit neuer Grundformation und zwei Wechseln wollten die Bemeroder Jungs das Spiel wieder offener gestalten und die Führung ins Ziel bringen. 

Und das gelang zunächst auch gut! Nach 50 Minuten pressten die Jungs der Zweiten nach schwachen Rückpass der Kleefelder nach vorne und wurden durch das 3:1 durch Luca Wild belohnt. Nur drei min später ein ähnliches Bild, Matze Brüggemann erläuft sich den Ball und versucht den Gäste-Keeper zu umkurven. Dieser weiß sich nur mit einem Foul zu helfen und kassiert wegen der Notbremse ebenfalls die rote Karte. Spielstand 3-1, Spieleranzahl 10-9.

Statt nun den Deckel drauf zu machen, überboten sich die Bemeroder Jungs nun reihenweise im Versieben von Torchancen. Upps! - Die Pannenshow lässt grüßen.

Und wie im Fussball üblich rächt sich sowas (fast). 86 Minute und der erneute Anschluss nach einer Ecke zum 3:2. Nur eine Minute später wieder Eckball für Kleefeld und die dreifache Möglichkeit zum Ausgleich. Das Glück,dieses Mal auf unserer Seite, und nach 92 Minuten der erlösende Abpfiff. 

Heimsieg, 3 Punkte, Platz 2 und am kommenden Samstag im nächsten Topspiel bei Tabellenführer Krähenwinkel II die Möglichkeit auf einen Punkt ranzukommen. 

Mehr vom Spiel gibt es am Mittwoch um 19 Uhr bei Steilpass Sport-TV zu sehen. Im Studio zu Gast dann auch unser Trainer Ramy Hundt.

rrBild zum Artikel

Testspiel gegen SV 06 Lehrte

von SJ | am 09.03.2022


Am vergangenen Sonntag hat die 1. Herren ihr drittes Vorbereitungsspiel gespielt. Es ging gegen SV 06 Lehrte, die aktuell ebenso wie Bemerode in der Bezirksliga spielen und sich in der Abstiegsrunde werden beweisen müssen. Beide Mannschaften haben viel gewechselt (Sechs bzw. fünf Auswechselungen zur Halbzeitpause) und Bemerode lag zur Pause bereits mit 3:0 vorne, Endstand nach 90 Minuten: 4:2. Gegenüber den letzten Spielen zeigte Bemerode eine klare Leistungssteigerung gegen einen allerdings auch schwächeren Gegner als bei den vorherigen Testspielen.

Weiter getestet wird bereits am kommenden SAMSTAG um 14 Uhr zuhause gegen den SV RW Ahrbergen (Bezirksliga Hannover Staffel 6).

rrBild zum Artikel

3. Vorbereitungsspiel der 1. Herren

von SJ | am 04.03.2022


Am Sonntag, 6.3. folgt das dritte Vorbereitungsspiel der 1. Herren. Gespielt wird zuhause um 15:15h gegen SV 06 Lehrte. 

In den vergangenen Testspielen gegen Hemmingen (2:2) und MTV Almstedt (1:2) wurde viel probiert und viel gewechselt. An einer einheitlichen Spielidee arbeiten Mannschaft und Trainer naturgemäß noch, trotzdem macht das Zusehen schon Spaß.

Die Bilder zeigen Szenen vom Spiel gegen Almstedt.

rrTrainer Dennis Spiegel (Mitte) mit den Co-Trainern Michael Spiegel (r) und Sascha Erdmann (l).Trainer Dennis Spiegel (Mitte) mit den Co-Trainern Michael Spiegel (r) und Sascha Erdmann (l).

Dennis Spiegel ist seit Januar der neue 1.-Herren-Trainer

von SJ | am 02.03.2022


Dennis Spiegel ist seit Januar der neue Chef-Trainer der 1. Herren Mannschaft beim TSV. Dennis hat die Mannschaft von Mo Kordian übernommen, der das Traineramt im November abgeben hat. Von 2012 bis 2019 arbeitete Dennis Spiegel als Co-Trainer mit dem jetzigen 96-Proficoach Christoph Dabrowski im NLZ von Hannover 96. Anschließend ging Dennis in die USA. Dort war er bei den Michigan Stars ebenfalls Co-Trainer der Profimannschaft.

Dennis bringt seinen Bruder Michael Spiegel als Co-Trainer mit, Sascha Erdmann komplettiert weiterhin das Team.

Der TSV ist stolz Dennis Spiegel für die 1. Herren als Trainer gewonnen zu haben. Zusammen mit seinem Bruder Michael Spiegel, und mit Sascha Erdmann als konstante Größe bei den 1. Herren, erfährt das Team ebenso die volle organisatorische Unterstützung der Spartenleitung. Die Mannschaft und der Verein freuen sich auf eine sportlich erfolgreiche neue Zeit.