Aktuell

rrBild zum Artikel

1. Herren: Bemerode im Pokal ein Runde weiter!

von Hannes Fischer | am 05.05.2023


Am Dienstagabend war der TSV Bemerode im Pokal zu Gast beim SV Uetze. Die Vorzeichen des Spieles waren klar: ein Sieg musste her und das Team wollte sich Selbstbewusstsein für den anstehenden Abstiegskampf in der Bezirksliga holen.

Der Start in das Spiel entsprach den Platzverhältnissen, sodass es eher holprig zuging. Das Spiel war von langen Bällen und Zweikämpfen geprägt. Vereinzelt gelangten dem TSV Kombinationen. Eine solche führte in der 9. Minute zum Erfolg. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff lief Leo Bült frei auf den gegnerischen Keeper zu, blieb souverän und schob den Ball unten links ein. Die frühe Führung trug allerdings nicht dazu bei, dass der TSV das Spiel unter Kontrolle bekam. Vielmehr ging das Spiel hin und her, sodass es auch der Heimmannschaft gelang immer wieder vor das Tor des TSV zu kommen.

So ging es mit der knappen Führung für den TSV in die Pause. Nach dem Seitenwechsel veränderte sich das Spiel kaum. Der TSV brachte in der Offensive nicht mehr viel zustande und die Gäste suchten weiterhin ihr Glück mit langen Bällen oder Standards. Von Erfolg waren die Versuche der Gäste allerdings nicht geprägt. Der TSV warf alles rein und verteidigte die Führung über die Zeit.

Gleichwohl der TSV fußballerisch sicher mehr zu bieten hat, stehen am Ende das Erreichen der nächsten Pokalrunde und ein Sieg, der Selbstvertrauen für die Liga geben kann.

Weiter geht es in der Liga am Sonntag, 7.05. um 15 Uhr beim SV RW Ahrbergen. 

rrBild zum Artikel

1. Herren kassiert empfindliche 1:4 Heim-Niederlage

Die Marschroute vor dem Heimspiel gegen den SV Gehrden, für den die Saison bereits gelaufen ist, war klar: alles reinhauen für den ersten Sieg unter dem neuen Trainerteam, um im Abstiegskampf wieder an die Konkurrenz ranzurücken.

von Armin Ziegenbein | am 02.05.2023


Dies setzten die Bemeroder Jungs zunächst auch gut um und waren in den ersten Minuten das aktivere Team, ohne sich große Torchancen rauszuspielen. Die Gäste aus Gehrden versuchten immer wieder ihre schnellen Offensivspieler mit Pässen in die Schnittstelle einzusetzen. Dies verteidigt die Abwehrkette allerdings weitestgehend gut weg. Wie in den Wochen zuvor zeigte sich in der Offensive die fehlende Konsequenz im Abschluss, sodass zwei Topchancen ungenutzt blieben. Die kalte Dusche folgte in Minute 35: ein vermeidbarer Eckball konnte im 5er nicht verteidigt werden und Gehrden ging in Führung. Wenige Minuten später erhöhte Gehrden aus - vorsichtig formuliert - stark abseitsverdächtiger Position auf 0:2. Doch auch danach steckten die Jungs vom Kronsberg nicht auf: man erspielte sich noch vor dem Halbzeitpfiff eine weitere gute Gelegenheit zu verkürzen, ließ sie leider abermals ungenutzt.

Nachdem man sich in der Halbzeit gemeinsam viel vorgenommen hatte, passierte genau das was nicht passieren darf: Nach einem engen Zweikampf am Strafraumrand zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, 0:3. Ein weiterer Steckpass auf den schnellen Gehrdener außen, 0:4. Damit war die Partie natürlich gelaufen, aufgegeben haben sich die Bemeroder Jungs aber nicht. Das 1:4 durch Niklas Mauer per Foulelfmeter blieb eine Randnotiz.

So steht eine deutliche Niederlage gegen Gehrden, sodass in den verbleibenden 3 Spielen ein mittelschweres Wunder geschehen muss, damit Bemerode nicht den bitteren Gang in die Kreisliga antreten muss.

Zunächst gilt es jetzt sich bereits am Dienstag 02.05. beim SV Uetze im Achtelfinale des Bezirkspokals die Köpfe frei zu spielen (19 Uhr Anpfiff), bevor es Sonntag um 15 Uhr zum Auswärtsspiel nach Ahrbergen geht.

So bitter die gesamte Situation ist, aufgeben gibt es nicht!

Danke für eure Unterstützung!

Eure Erste

rrBild zum Artikel

Bemerodes Ü50: Spitzen-Duell in der Kreisliga Hannover

Am Freitagabend (28.04.) trafen die beiden Top-Teams der Ü50-Kreisliga aufeinander: Der TSV Bemerode, derzeit auf Platz 2, und der TSV Pattensen, der die Tabelle anführte.

von Heiko Schmidt | am 29.04.2023


Die Spannung war groß, denn beide Mannschaften hatten in der Saison bisher nur wenige Punkte abgegeben und waren somit in Top-Form. Gerade Bemerode hatte nach einem Patzer am Spieltag zuvor, wieder Einiges gut zu machen. 

Die Stimmung „Am Sandberge“ war bereits vor dem Anpfiff aufgeheizt und die Fans beider Mannschaften fieberten dem Spiel entgegen. Doch für Bemerode begann der Abend schlecht, als ihr Torwart Thorsten Ditzel sich beim Aufwärmen am Rücken verletzte. Trotz der Schmerzen und der drohenden Auswechslung entschied sich Thorsten D. jedoch, das Spiel durchzuziehen und auf den Platz zurückzukehren - ein echter Kämpfer! Das Spiel begann und schon nach wenigen Minuten sah man, dass es ein hart umkämpftes Duell werden würde. Bemerode startete stark und konnte bereits in der 6. Minute durch Mustafa Behnezad, der mit einer beeindruckenden Einzelleistung das Tor erzielte, in Führung gehen. 

Pattensen antwortete jedoch schnell und versuchte, den Ausgleich zu erzielen, doch Bemerodes Abwehr um Thomas Voss, Meikel Oertel und Sebastian Knefel stand wie eine Wand und ließ nichts anbrennen. In der 23. Minute folgte dann das zweite Tor für Bemerode durch Andreas „Hülse“ Hülsing der von Mostafa B. perfekt bedient wurde und gekonnt ins Tor schoss. Nur drei Minuten später konnte dann Heino Löhr ein wichtiges Tor erzielen und erhöhte somit auf 3:0. Die Fans waren begeistert und feierten unsere Torschützen frenetisch - sogar Bengalos wurden gezündet!

In der zweiten Halbzeit kämpfte Pattensen weiterhin tapfer, konnte aber gegen die stark aufspielende Bemeroder Mannschaft nichts mehr ausrichten. Auch dank der starken Leistung von Heino Löhr und Behyar Yousefian auf den Außenbahnen, die das Spiel immer wieder durch starke Einzelaktionen entlasteten, konnte Bemerode den Vorsprung halten. Schließlich endete das Spiel mit einem klaren 3:0-Sieg für Bemerode und die zurückeroberte Tabellenführung wurde  ausgelassen gefeiert - insbesondere Hülse, der das Tor Nummer zwei erzielt hatte, und Mustafa, der das erste Tor selbst schoss und das zweite vorbereitete waren außer Rand und Band. 

Insgesamt zeigte die Mannschaft aus Bemerode eine starke Mannschaftsleistung und bewies, dass sie zu den Top-Mannschaften der Liga gehört. Die Fans beider Mannschaften waren begeistert von dem aufregenden Spiel und die Spieler des TSV feiern wahrscheinlich immer noch ausgiebig den Sieg in der Kabine, nachdem die Fans den Sandberg schon verlassen haben. Nun hat das Team der Ü50 I aus Bemerode das Ziel zur Meisterschaft wieder in den eigenen Händen und man darf sich auf weitere spannende Spiele freuen! 

rrDa sah die Welt noch gut aus, 1:0 fr Bemerode...Da sah die Welt noch gut aus, 1:0 für Bemerode...

Das wichtige Spiel um den Klassenerhalt in Arnum

von Abdullahi Afrah | am 26.04.2023


Am Sonntag, den 23.04.23, traf der TSV Bemerode auf den SV Arnum. Ein sehr wichtiges Spiel im Abstiegskampf. Nach einem Standard erzielte Marvin Linke in der 24. Minute das 1:0 für den TSV Bemerode. Bemerode war in der ersten Halbzeit, die vor dem Tor gefährlichere Mannschaft. Die Gastgeber hatten zwei Chancen zum Ausgleich, die sie nicht nutzen konnten. So ging es mit dem 1:0 für Bemerode in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte Arnum mehr Engagement auf dem exzellent hergerichteten Grün und Bemerode hatte Mühe sich in diesen Situationen zu befreien. Eine viel diskutierter Freistoß führte in der 57. Minute zum Ausgleichstreffer für Arnum, 1:1. Beide Mannschaften konnten in der Folge keine weiteren Tore mehr erzielen.

Am Sonntag spielen die Bemeroder Jungs zuhause gegen Gehrden.

rrBild zum Artikel

E-Jugend sucht Torwart

von ADM | am 21.04.2023


Du spielst leidenschaftlich Fußball und stehst gern zwischen den Pfosten. Dann bist Du bei uns genau richtig.
Dich erwarten eine hochmotivierte Mannschaft und engagierte Trainer. Haben wir Dein Interesse geweckt?
Melde Dich schnell bei Florian Will. Tel.: 0151 23164419

rrBild zum Artikel

Bemeroder Jungs bringen wichtigen Auswärtspunkt aus Hildesheim mit

von Hasan Alabas | am 20.04.2023


Am Dienstagabend waren die Bemeroder Jungs zu einem Nachholspiel bei SV Newroz Hildesheim zu Gast. Es mussten unbedingt Punkte her, damit der Anschluss zu Harsum nicht abreißt. Auf dem hubbeligen und schwer bespielbaren Platz war allen klar, dass es heute ein hartes Stück Arbeit sein wird und es kämpferisch zur Sache gehen muss. Mit der Einstellung und dem Willen sind die Bemeroder Jungs auch ins Spiel gestartet.  In der ersten Hälfte war es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, es gabs Chancen auf beiden Seiten und es ging hin und her. In der 33. Spielminute kam Newroz durch eine gute Kombination zum Führungstreffer und somit ging man mit einem 1:0 für die Hausherren zur Halbzeitpause. 

Kurz nach dem Wiederanpfiff kam der TSV Bemerode durch einen gut herausgespielten Steilpass von Mehmet Salih Kalhan zu Tim Prietzel zum verdienten Ausgleichstreffer, 1:1. Doch paar Minuten später ging das Heimteam in der 59. Minute durch einen sehenswerten langen und hohen Pass hinter die Bemeroder Abwehrkette erneut in Führung, 2:1. Die Bemeroder Jungs zeigten in der Folgezeit, dass sie heute unbedingt punkten wollten. Und nur vier Minuten später gelang der Ausgleichstreffer durch einen gefährlichen Standard von Hannes Fischer in Richtung des gegnerischen Tores. Der Torwart der Heimmannschaft konnte den Ball vor Marvin Linke abwehren, der dann nur noch einschieben musste 2:2. In der Folgezeit ging die Partie in beiden Richtungen hin und her, doch die besseren Chancen und Möglichkeiten hatten die Bemeroder Jungs, die sie leider nicht nutzen konnten. 

Insgesamt war es eine Partie mit vielen Zweikämpfen und Fouls und zum Schluss war ein wichtiger Punkt für den TSV mitgenommen.

Am kommenden Sonntag sind wir zu Gast beim SV Arnum. Die Bemeroder Jungs freuen sich über zahlreiche Unterstützung in Arnum.