Aktuell

Bild zum Artikel

TSV Bemerode (F2) sucht Kinder Jahrgang 2010 und 2011

Willst du in einem richtigen Fußballteam mitspielen?

von SJ | am 09.01.2018


TSV Bemerode (F2) sucht Kinder Jahrgang 2010 und 2011, die Spaß und Freude am Fußballspielen haben. Fester Trainer mit DFB-Lizenz / gute Strukturen / tolle Elternschaft. Ab sofort Probetraining mit Voranmeldung, Kontakt: Resa Deilami, Email: resadei@yahoo.de

Bild zum Artikel

TSV Bemerode U15 Landesliga TEAM

Erfolgreiche Partnerschaft in Bemerode

von Manfred Jahn | am 01.12.2017


KYTARO - "Ihr Grieche", das viel ausgezeichnete griechische Restaurant gleich gegenüber vom TSV Bemerode in der Wülferoder Straße 8, ist vielen über die Stadtgrenzen hinaus bestens bekannt.

Das leckere Essen, der tolle Service und der wahrhaftig schön angelegte Biergarten sorgen für eine freundliche und sehr familiäre Atmosphäre. Im Stadtteil Bemerode ist er aber zudem auch seit vielen Jahren als Förderer beim TSV Bemerode bekannt.

Der fußballbegeisterte Gastronom und Familienvater "Aki" Lenis schnürte selbst schon als Kind seine Schuhe und kennt sich somit nicht nur in der hannoverschen Fußballszene sondern auch in den großen Stadien bestens aus.

Seit nunmehr 8 Jahren begleitet das KYTARO als Partner die 2003er Fußballmannschaft des TSV Bemerode und sieht eine tolle Entwicklung aller Beteiligten. Im Jahre 2010 bekamen die "Pampers Bomber" ihren ersten Trikotsatz mit dem KYTARO Logo überreicht und heute spielt das Team erfolgreich (aktuell mit 17 Punkten auf Platz 5) in der zweithöchsten Liga der C-Junioren, in der Landesliga und das natürlich in neuen Trikots mit dem Logo "KYTARO - Ihr Grieche" auf der Brust.

Zudem ist das KYTARO auch ein langjähriger Partner bei diversen Veranstaltungen, Turnieren und in der Vorbereitungszeit. Wie jedes Jahr in dieser Vorbereitungsphase (Sommer /Winter) stimmt Aki Lenis mit der Teamleitung die Essen zwischen den intensiven Trainingseinheiten ab und bietet den Sportlern auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Mahlzeiten an, die beim Team super ankommen und viel Freude bereiten.

In der heutigen Zeit ist es alles andere als selbstverständlich und zudem sehr schwierig, Partner oder Sponsoren für den Jugendsport zu finden, die die Gemeinnützigkeit im TSV Bemerode fördern. Trainer, Spieler und Eltern wissen das zu schätzen, denn nur so können den Nachwuchskickern und Mitgliedern bessere Sportbedingungen geboten werden.

Die Jungs meinen: "Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir einen Partner an unserer Seite haben, der uns so beständig und großzügig unterstützt. Das KYTARO ist auch ein Bestandteil unseres Erfolges. Danke."

Unser Dank gilt daher der Familie Lenis vom Restaurant KYTARO - Ihr Grieche.

Die U15 Mannschaft des TSV Bemerode wünscht allen eine schöne Vorweihnachtszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und gesundes, glückliches neues Jahr.

Laurens Klaholz erzielt die ersten beiden Tore.Laurens Klaholz erzielt die ersten beiden Tore.

Bemerodes U19 fährt wichtigen Dreier in Havelse ein

von Armin Ziegenbein | am 06.11.2017


Nach dem Heimsieg der Vorwoche gegen den Stadtnachbarn vom HSC wollte die U19 des TSV Bemerode nun den nächsten Schritt machen, drei Punkte mit nach Bemerode nehmen und sich die Möglichkeit erhalten, am kommenden Wochenende mit einem Sieg über Spitzenreiter Wunstorf selbst die Tabellenführung zu übernehmen. 

Mit dieser Marschroute im Kopf gingen die "Bemeroderjungs" hochkonzentriert ins Spiel, überließen den Gastgebern zu Großteilen das Spielgerät und erarbeiteten sich durch schnelles Umschalten einige Chancen, die ungenutzt blieben. Auf der Gegenseite parierte TSV-Keeper Stefan Zovko ebenfalls in höchster Not, als die individuell starken Spieler der Havelser U18 ein paar Mal in Schussposition kamen. Trotz Gelegenheiten auf beiden Seiten ging es mit einem 0:0 zum Pausentee. 

In der zweiten Halbzeit ergaben sich durch vermehrte Fouls der Havelser einige Möglichkeiten nach Standards für Bemerode. Auf dem recht kleinen Kunstrasenplatz wurde so gut wie jeder Freistoß in der gegnerischen Hälfte gefährlich. So folgte zweimal das gleiche Muster: Ben Vieregge mit scharf getretenem Freistoß aus dem Halbfeld auf TSV-Torjäger Laurens Klaholz, der erst mit der Fußspitze und dann per Kopf seine Farben in Führung brachte (49. Und 53. Min.) . Nach dem Doppelschlag brauchten die Gastgeber einige Zeit, um sich davon wieder zu erholen. Ohne enormen Druck auszuüben, kamen die Havelser in Halbzeit zwei noch zu ein paar Gelegenheiten. Die Defensiv-Abteilung des TSV leistete wieder einmal sehr gute Arbeit, was sich auch an lediglich acht Gegentoren in zehn Saisonspielen ausdrückt. Kurz vor Ende verwandelte Niklas Mauer noch einen Foulelfmeter zum 0:3- Endstand. 

Am Ende stand ein deutlicher Auswärtssieg für die U19, bei dem Kleinigkeiten entschieden haben. 

Nun steht am kommenden Wochenende DAS Top-Spiel der Landesliga Hannover beim 1. FC Wunstorf an (Samstag 13 Uhr).

Nun gilt es in der Trainingswoche, sich noch einmal zu fokussieren und dann beim Ligaprimus alles rauszuhauen, um dessen Vorsprung nicht wachsen zu lassen. Die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen!

Bild zum Artikel

U19 siegt im Stadtderby gegen den HSC

Die Bemeroder U19 konnte am vergangenen Sonntagvormittag den zweiten Tabellenplatz sichern, indem man sich in einem engen Landesligaspiel auf hohem Niveau mit 2:1 durchsetzte.

von Armin Ziegenbein | am 30.10.2017


Beiden Teams war von Beginn anzumerken, was in dem Duell auf dem Spiel stand. Dementsprechend agierte man auf beiden Seiten taktisch clever und ließ dem Gegner wenig Räume zum Kombinieren. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Dennoch ergaben sich immer wieder mal Torgelegenheiten, ohne dass sich ein Team ein Übergewicht erspielen konnte. Während der HSC eine gute Kopfballgelegenheit verstreichen ließ, konnte der Gästekeeper einen Freistoß von Ben Vieregge noch ans Lattenkreuz lenken. Der 0:0-Halbzeitstand war leistungsgerecht.

Nach der Pause ließ die U19 keine Torchancen mehr zu, wurde in der Offensive aber etwas zielstrebiger. Nach einer Ecke von Ben Vieregge köpfte Henning Eich mustergültig zum 1:0 ein (66. Min). In der Folge wurde das Spiel etwas offener, die Umschaltaktionen wurden auf Seiten der Bemeroder nicht gewinnbringend ausgespielt. Mit dem nahezu ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit konnten die Gäste dann den Ausgleich erzielen. Der gut getretene Freistoß von der Seite traf zunächst den Querbalken, dann den Pfosten und fand von dort den Weg ins Tor (80. Min). Danach stand das Spiel auf der bekannten "Messers Schneide", es gab Chancen vor beiden Toren. Eine dieser Chancen ließ sich TSV-Stürmer Laurens Klaholz nicht entgehen, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und versenkte in der 88. Min von der Strafraumgrenze platziert in die Ecke zur erneuten Führung der Gastgeber.

Der Heimsieg der "Bemeroderjungs" war auf jeden Fall nicht unverdient. Es zeigte sich also auch, dass die U19 nicht nur Spiele gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel, in denen man vor allem spielerisch überzeugen muss, sondern auch enge Spiele gegen Teams auf Augenhöhe, wo es auch mehr auf Einstellung und Cleverness ankommt, gewinnen kann.

So steht man mit einem Spiel weniger und sechs Punkten Rückstand auf den Ligaprimus 1. FC Wunstorf weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Um in zwei Wochen ein ECHTES Top-Spiel in Wunstorf zu haben, muss man am kommenden Samstag (16 Uhr) beim schwierigen Auswärtsspiel bei der U18 des TSV Havelse wieder punkten.

Laurens Klaholz beim 1:0Laurens Klaholz beim 1:0

U19 sichert sich zweiten Tabellenplatz

von Armin Ziegenbein | am 24.10.2017


Mit einem 4:2 Heimerfolg gegen JFC AEB Hildesheim konnte sich die U19 trotz mäßiger Leistung eine gute Ausgangsposition für die anstehenden drei Spitzenspiele (HSC Hannover, TSV Havelse U18 und Tabellenführer 1. FC Wunstorf ) sichern. 

Die Gäste aus Hildesheim, bisher mit 6 Punkten aus 7 Spielen, traten überwiegend mit Spielern des jüngeren A-Jugend-Jahrgangs an. Auf Seiten der Bemeroder war man allerdings gewarnt, da genau dieser Jahrgang in der vorigen Spielzeit in die B-Jugend- Landesliga aufgestiegen war. 

Dennoch war den Gästen eine gewisse Unsicherheit anzumerken. Auch wenn das Passspiel der Gastgeber auf heimischem Kunstrasen in vielen Situationen ungewöhnlich ungenau war, erspielte man sich dennoch einige Chancen und war in der gesamten ersten Halbzeit deutlich überlegen. Laurens Klaholz (8. Min, 28. per Handelfmeter) mit Saisontreffern acht und neun und Leonard Bült (33. Min) stellten früh die Weichen auf Heimsieg. 

Entgegen dem, was sich die Mannschaft in der Halbzeitpause eigentlich vorgenommen hatte, verpasste man es, die Leistung zu steigern. Die Gäste kamen nach Fehler in der Hintermannschaft zum Anschlusstreffer (47. Min). Sven Markwica erhöhte die Führung der Hausherren nach ansehnlicher Kombination zum 4:1 (55. Min). Nach einem Foul im eigenen Strafraum trafen die Hildesheimer per Foulelfmeter noch zum 4:2 (77. Min). Ansonsten verlief der zweite Durchgang recht ereignislos. 

Das Spiel hatte sich eindeutig dem feuchtkalten Wetter angepasst und konnte auch die Zuschauer trotz der sechs Treffer wenig "erwärmen".

Am kommenden Wochenende (Sonntag 10:45) empfängt die U19 den HSC Hannover zum "Stadtderby" und gleichzeitig letztem Heimspiel vor der Winterpause. Der HSC ist sicherlich als eines der Topteams der Liga einzustufen: sie stehen punktgleich mit dem TSV auf dem dritten Rang - mit einem Spiel mehr. Es bedarf also einer erheblichen Leistungssteigerung, um gegen einen Titelaspiranten zu punkten. 

Die Jungs freuen sich auf zahlreiche Unterstützung! 

(Symbolfoto)(Symbolfoto)

U19 erreicht das Viertelfinale im Bezirkspokal

von Armin Ziegenbein | am 20.10.2017


Am Mittwoch, 20.10., reiste die Bemeroder U19 in den Deister nach Leveste, um dort in Runde 3 gegen die U18 des JFV Calenberger Land anzutreten, die in der Bezirksliga mit einigen Spielen weniger ohne Punktverlust auf dem zweiten Platz stehen. Man erwartete die zwar klassentieferen Gastgeber dennoch spielstark und technisch gut ausgebildet, da sie den Unterbau für den Regionalliga-Nachwuchs bilden. Beide Mannschaften liefen mit einer Mischung aus Spielern des älteren und jüngeren A-Jugend-Jahrgangs auf.

Die recht zahlreichen Zuschauer wurden nicht enttäuscht, wenn sie ein temporeiches enges Spiel auf gutem Niveau erwartet hatten. Zwar war die Ausleuchtung des Platzes nicht ganz ideal, wovon sich aber beide Teams nicht stören ließen. Von Anfang an verhielt man sich taktisch leicht verändert clever und wollte nichts anbrennen lassen. Nach einem Kopfball der JFV hatte man etwas Glück, dass der Ball nur an den Pfosten und von dort ins Aus prallte. Nachdem man sich ansehnlich aus einer Drucksituation gelöst hatte konnte sich die Hintermannschaft der Gastgeber nur noch mit einem Foul ca. 25m vor dem Gehäuse behelfen. Den folgenden Freistoß verwandelte Jonas Exeler per Aufsetzer in die Torwartecke (20. Min). In den Minuten danach erlaubten sich die Bemeroder einige Nachlässigkeiten und luden den Gegner förmlich zu Kontersituationen ein. Nach einer der besagten Ballverluste entschied der Unparteiische, der nicht wie gewohnt auf die Hilfe von Assistenten zurückgreifen konnte aber dennoch eine fehlerfreie Leistung ablieferte, auf Strafstoß für Calenberger Land. Der Kapitän der Gastgeber ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte überzeugend zum verdienten Ausgleich. Fünf Minuten später befand sich die Offensive der U19 in einer aussichtsreichen Situation in der gegnerischen Hälfte, die wiederum mit einem Foul unterbunden wurde. Den Freistoß aus ähnlicher nur spiegelverkehrter Position schoss diesmal Niklas Mauer ebenso per Aufsetzer in die Maschen zum 1:2 (32. Min) . Kurz vor der Halbzeit hätte Hasan Alabas im Anschluss an einen Eckball fast die Führung ausgebaut, doch ein Verteidiger konnte auf der Linie retten.

Nach der Halbzeit steigerten sich die Bemeroder Jungs noch einmal deutlich und ließen fast keine Torchancen mehr zu. Auf der anderen Seite verpasste man es leider die zahlreichen Umschaltsituationen gewinnbringend auszuspielen. So dauerte es bis zur 75. Spielminute bis die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste fiel. Nach drei bis vier Passstationen setzte "Manni" Länger einen Distanzschuss unhaltbar zum 3:1 neben den Pfosten. In den Schlussminuten wurde es nochmal brenzlig, da Calenberger Land noch zu zwei bis drei guten Torgelegenheiten kam.

Dennoch stand eine konzentrierte, taktisch gute Leistung gegen einen Gegner der mindestens ein gutes Landesliga-Niveau hatte, bei der in allen Mannschaftsteilen gut gearbeitet wurde. Seit langer Zeit überwintert nun mal wieder eine Bemeroder A-Jugend im Bezirkspokal und steht im Viertelfinale. Glückwunsch an die Jungs an dieser Stelle!

Am kommenden Sonntag um 10:45 empfängt die U19 die 1. JFC AEB Hildesheim zum nächsten Landesligaduell. Hier gilt es den Schwung mitzunehmen und die drei Punkte in der Landeshauptstadt zu behalten.

Für die U18 stehen an den kommenden Wochenenden Spitzenspiele an, wo es um nicht weniger als die Tabellenführung geht. Zunächst geht es am Sonntag nach Pattensen (11 Uhr), die Woche darauf ist die JSG Gestorf/Hüpede-Oerie am Sonnabend (14 Uhr) auf der Bezirkssportanlage zu Gast.