Aktuell

Bild zum Artikel

Hannover 96 kommt nach Bemerode - das Sommer-Event! 23.06., 15:30 Uhr.

von SJ | am 19.06.2019


Bestes Fußballwetter ist für Sonntag angekündigt und für die Jüngsten haben wir ein tolles Rahmenprogramm:
  • Hüpfburg von der Fa. Ranzenmaxx 
  • Kinderschminken für die Kleinen
  • Torwandschießen (gesponsert von der Sparkasse)
Dabei sein und einen spannenden Nachmittag mit der ganzen Familie verbringen!

Karten für die Veranstaltung gibt es bei:
  • Getränke Schlüter, Alte Bemeroder Str. 106, 
  • Sporthaus Gösch, Hannoversche Str. 60,
  • WFV Wohnfinanz, Kirchröder Str. 86 und 
  • TSV Geschäftsstelle, Wilhelm-Göhrs-Straße 2, Di: 16:00-18:00h, Do: 10:00-12:00h und 15:00-17:00h,

Bild zum Artikel

Hannover 96 spielt am 23.06. um 15:30h in Bemerode

von SJ | am 16.06.2019


Karten für die Veranstaltung gibt es bei:

  • Getränke Schlüter, Alte Bemeroder Str. 106, 
  • Sporthaus Gösch, Hannoversche Str. 60,
  • WFV Wohnfinanz, Kirchröder Str. 86 und 
  • TSV Geschäftsstelle, Wilhelm-Göhrs-Straße 2, Di: 16:00-18:00h, Do: 10:00-12:00h und 15:00-17:00h,

sowie jederzeit online unter: 

https://sporthaus-goesch.de/events/hannover-96/

Bild zum Artikel

SpVgg. Niedersachsen Döhren - TSV Bemerode 3:1

von Marvin Linke | am 04.06.2019


Unsere Bemerode Jungs verlieren 3 zu 1 am Maschsee. Bei sommerlicher Hitze bekamen die Zuschauer ein überwiegend ausgeglichenes Spiel zu sehen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit konnte Döhren das Spiel nach einem offenen Schlagabtausch für sich entscheiden.

Im Vergleich zum Topspiel gegen den TSV Godshorn musste Bemerode auf Timo Lindemann, Steffen "Gartuso" Krumpholz (zehnte gelbe Karte) und Pablos Villaroel verzichten. Weiterhin fielen zudem Malte Oberbeck, Nicolas Cohanski und Hendrik Hahne aus. Dieser Zustand sorgte dafür, dass Trainer Mo Kordian einigen Spielern einen längeren Einsatz geben konnte, die in den vorherigen Spielen weniger zum Einsatz kamen.

Aufgrund der personellen Änderungen und den Temperaturen war das Spiel zu Beginn fahrig. Beide Teams spielten ihre Angriffe nicht  sauber genug aus und blieben unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem gab es in der ersten Hälfte gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Eine der größten Chancen vergab Garvin Mulamba, der nach einem kurios unterlaufenen Diagonalball alleine auf das Döhrener Tor zugehen konnte und den Ball leider aus ca. 16 Metern deutlich über das Tor setzte. Beide Teams hatten im weiteren Verlauf einzelne Chancen, spielten aber leider viele Situation nicht besser aus. Döhren kam nach einer Flanke zu einer gefährlichen Doppelchance. Erst wurde der Ball direkt genommen und der darauffolgende Abpraller führte zu einem ebenso gefährlichen Nachschuss. Zur Halbzeit war der ausgeglichene Spielstand gerecht.

In der zweiten Halbzeit war den Teams anzumerken, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Auf Bemeroder Seite waren einige gefährliche Situationen zu verzeichnen. Eine Kombination über links zwischen Ibo Yayci und Nico Niemannführte zu einer Flanke die Paul Götting knapp verpasste. Der am zweiten Pfosten lauernde Leo Bült war davon leider zu überrascht, wodurch der Schuss den Keeper nicht vor weitere Probleme stellte. Döhren ging im Anschluss in der 57. Minute in Führung. Über links wurde Piet Niemann freigespielt, der ca. 20 Meter vor dem Tor frei abziehen konnte und ins linke untere Eck traf. Hier war der TSV insgesamt zu passiv.

Die Bemeroder Jungs bäumten sich im Anschluss auf, um die Niederlage abzuwenden. Garvin Mulamba setzte sich im 1 gegen 1 elegant durch und zog aus 25 Metern trocken von links ab. Leider senkte sich der Ball knapp über den Winkel. Ibo Yayci kam nach einer missglückten Flanke im 16er an den Ball, ließ seinen Gegenspieler stehen und scheiterte aus kurzer Entfernung am Torwart der Döhrener. Durch die offensivere Ausrichtung sowie die schwindenden Kräfte kam der Gegner ab diesem Zeitpunkt immer wieder gefährlich vor das Tor des TSV. Döhren hätte im Anschluss auf 2 zu 0 erhöhen müssen. Ähnlich wie Garvin Mulamba in der ersten Halbzeit, scheiterte der Döhrener frei vor dem Tor kläglich - hätte er quergelegt wäre ein Tor sicher. Garvin Mulamba zeigte nachfolgend, dass er nicht umsonst 13 Saisontore vorzuweisen hat. Hannes Fischer steckte nach einer Finte den Ball perfekt in die Gasse auf Garvin, der in der 66. Minute frei zum Ausgleich einschob. 

Im Anschluss hielt Hendrik "Fischi" Möller, wie schon in der ersten Halbzeit, den TSV mit starken Paraden im Spiel. Bitter, dass er in der 80. Minute eine flache Flanke nicht unter Kontrolle bringen konnte. Dies nutzt erneut Piet Niemann (80. Minute), der aus nächster Distanz einschieben konnte. Zwei Minuten später verschätzte sich Daniel Wiese beim Klären eines langen Balles. Der Kontakt des Gegenspielers wurde nicht abgepfiffen, so dass Döhren frei auf das Tor von Hendrik Möller zu gehen konnte. Der Ball wurde vor dem chancenlosen Torhüter quer gelegt und Piet Niemann schob zum dritten Mal an diesem Nachmittag den Ball ins Tor der Bemeroder. Insgesamt hätten in diesem Spiel deutlich mehr Tore fallen können. Dieses Spiel hätte sich vermutlich ebenso in unsere Richtung drehen können. Der Sieg von Döhren ist insgesamt allerdings nicht unverdient. In der zweiten Halbzeit hatten sie gute Gelegenheiten ausgelassen.

Die Stimmung war nach dem Spiel gedrückt. Unsere Bemeroder Jungs spielten eine super Rückrunde und erzielten die meisten Tore in der Bezirksliga 2. Leider wurden wir nach letzten beiden Spielen in der Tabelle "durchgereicht". In einer Liga in der zwischen Platz 2 und 11 sieben Punkte liegen geht dies schnell. Ohne den traditionell schlechten Saisonstart wäre in dieser Saison sicherlich eine bessere Platzierung drin gewesen...und täglich grüßt das Murmeltier. Insgesamt sind diese Diskussionen müssig. Nach 30 Spielen steht jeder Verein dort, wo er es verdient hat. Ziel muss es im nächsten Jahr sein, die Leistungen konstant abzurufen und den Saisonstart nicht zu verschlafen. Mit der Form der Rückrunde sind wir in der Lage jeden Gegner zu schlagen. Dies werden wir in die neue Saison mitnehmen.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauer, die uns in dieser Saison in jeder Phase unterstützt haben. Wir hoffen viele von euch am 23.06. gegen die Profis von Hannover 96 begrüßen zu dürfen.

Bild zum Artikel

Hannover 96 spielt am 23.06. um 15:30h in Bemerode

von SJ | am 01.06.2019


Karten für die Veranstaltung gibt es ab SOFORT bei:

  • Getränke Schlüter, Alte Bemeroder Str. 106, 
  • Sporthaus Gösch, Hannoversche Str. 60,
  • WFV Wohnfinanz, Kirchröder Str. 86 und 
  • TSV Geschäftsstelle, Wilhelm-Göhrs-Straße 2, Di: 16:00-18:00h, Do: 10:00-12:00h und 15:00-17:00h,

sowie jederzeit online unter: 

https://sporthaus-goesch.de/events/hannover-96/

Bild zum Artikel

Godshorn nimmt drei Punkte vom Kronsberg mit

Bemerode verliert das erste Mal in diesem Jahr zuhause

von Michael Würpel | am 28.05.2019


Bei sommerlichen Temperaturen empfingen die Bemeroder Jungs den frisch gebackenen Meister vom TSV Godshorn, der am vergangenen Spieltag die Meisterschaft für sich entschied. Aus Respekt und als Würdigung für diese Leistung applaudierte unser Team in Spalier nach traditioneller Art vor dem Spielbeginn.

Das Spiel startete wenig spektakulär mit nur vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. Vielmehr kam es zu diversen Zweikämpfen sowie Ballwechseln im Mittelfeld, wodurch auch Konter häufig frühzeitig unterbunden wurden. Ein leichtes Übergewicht in der ersten Halbzeit hatten jedoch die Gastgeber, die mehr Chancen auf ihrer Seite verbuchen konnten. Die erste hiervon entstand in der 9. Minute nach einer Notbremse an Timo Lindemann, den anschließenden Vorteil konnte Paul Götting leider nicht für das Team vom Kronsberg nutzen. Glück in dieser Szene für die Männer aus Godshorn, dass der Unparteiische hier nur auf gelb entschied, da Timo vom letzten Mann gefoult wurde. Andernfalls wäre das Spiel wahrscheinlich ganz anders verlaufen. Dies wirkte besonders fragwürdig, da der Schiedsrichter ansonsten eher sehr kleinlich pfiff. Auch die nächste Chance ist auf der Seite der Bemeroder zu verbuchen, als eine Flanke von Giulian Thunert am Aluminium abprallte. Die wohl größte vergab im Anschluss Garvin Mulamba, der zunächst geschickt nach einem durchgesteckten Ball von Tim Geburzi am Torwart vorbeizog, jedoch mit dem Schuss das Tor knapp verfehlte. Daraufhin kam es in der 30. Minute zum ersten Abschluss der Godshorner aufs Tor von Hendrik ?Fischi? Möller, der den Ball jedoch wegfausten konnte. Fünf Minuten vor der Halbzeit setzt sich Garvin erneut mit einer gelungenen Einzelaktion über rechts durch und scheitert mit seinem Schuss nur noch am parierenden Torwart. Kurz vor der Halbzeit war es dann erneut Fischi, der die Bemeroder mit zwei Paraden in Folge im Spiel hielt. Insbesondere der letzte Abschluss hiervon erfolgte aus sehr kurzer Distanz und konnte von ihm noch kurz vor der Linie aufgehalten werden. Somit gingen die Teams mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit kam es nur zu einer Handvoll Chancen auf beiden Seiten, die der Meister jedoch effektiver für sich nutzen konnte. So führten sie zunächst in der 68. Minute einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie schnell aus und durchdrangen mit gezielten Pässen die Bemeroder Defensive, ehe Joel Guerrero-Diz mit einem Schuss von links zum 0:1 traf. Den Rückschlag kaum verdaut, brachten die Godshorner erneut zwei Minuten später einen gezielten Querball von links in die Mitte. Diese Vorlage ließ sich Antonio Kukec nicht nehmen und überwand sehenswert aus nächster Distanz mit der Hacke per Beinschuss den heute sonst so starken Fischi zum 0:2. Die Bemeroder Jungs gaben sich nicht auf und kamen noch zu der ein oder anderen Chance. Die größte hiervon hatte der frisch eingewechselte Halil-Ibrahim Yayci auf dem Fuß. Leider sprang der ankommende Pass kurz vor seinem Abschluss hoch und ging damit sogar aus nächster Nähe noch über den Fangzaun hinweg. Folglich musste man sich in Bemerode nach vier Siegen in Folge heute mit einer Niederlage zufrieden geben. Jetzt heißt es nochmal Mund abwischen und Energien bündeln, um am letzten Spieltag die Saison würdig abzuschließen. Wir hoffen, ihr seid wie auch heute wieder zahlreich mit dabei, wenn es nächste Woche am bereits am Samstag um 16 Uhr am Maschsee heißt: Finale gegen Döhren. 

Ganz wichtig für alle, die es sich noch nicht fett ROT im Kalender markiert haben: Am 23.06.19 kommen die 96er nach Bemerode an den Kronsberg und treffen auf unsere 1. Herren im absoluten Showdown. Karten gibt es aktuell nur im Online-Vorverkauf unter: https://sporthaus-goesch.de/events/hannover-96/ 


Viva TSV! Eure Erste

Bild zum Artikel

Hannover 96 am 23. Juni 2019 zu Gast beim TSV Bemerode

von SJ | am 23.05.2019


Darauf hat der Stadtbezirk Bemerode, Kirchrode und Wülferode Jahrzehnte gewartet, jetzt wird es Wirklichkeit. Der TSV Bemerode empfängt die Profimannschaft von Hannover 96 zu einem Testspiel auf der Bezirkssportanlage des TSV Bemerode in der Wilhelm-Göhrs-Straße 2, 30539 Hannover. Anpfiff wird um 15:30 Uhr sein.

Der Bezirksligist Bemerode empfängt den neuen Zweitligisten zum Beginn der neuen Saison und hofft bis dahin, dass sich die 96er mit dem ein oder anderen Neuzugang präsentiert. 

Karten im Vorverkauf gibt es unter https://sporthaus-goesch.de/events/hannover-96/. Anfang Juni folgen Vorverkaufsstellen in Bemerode.

Martin Becker