Aktuell

rrBild zum Artikel

TSV Bemerode bleibt ungeschlagen!

Am vergangenen Sonntag traf die 1. Herren des TSV Bemerode auf den bis jetzt schwierigsten Gegner der Hinrunde, den SV Croatia Hannover.

von Brian Hernández Ferreras | am 20.10.2020


Es war von Anfang an klar, dass es ein schwieriges Spiel für den TSV Bemerode sein wird. In der 8. Minute traf Garvin Mulamba, der auch schon im Hinspiel gegen Croatia getroffen hatte, zum 0:1 durch einen Standard. Nach weiteren 20 Minuten traf Garvin erneut und so stand es in der 28. Minute bereits 2:0 für Bemerode. Kurz vor der Halbzeit erhöhte dann Armin Ziegenbein durch einen weiteren Standard zum 0:3. Damit ging es dann auch zum Pausengetränk.

Trotz der 3:0 Führung war das Spiel nicht entschieden. Die Trainer machten in der Halbzeitansprache klar, dass es eine schwierige zweite Halbzeit bei diesem Gegner werden wird.

Croatia kam mutiger aus der Kabine. Folgerichtig gelang ihnen in der 54. Minute das 1:3. Das Spiel wurde in der Folge spannender und Croatia kam jetzt häufiger vor das Bemeroder Tor. Bemerode agierte mit schnellen Kontern, die häufig nur durch Fouls gestoppt werden konnten. In Minute 76 tauchte Torben Koschinsky frei vor dem Torwart auf, der ihn mit gestrecktem Bein zu Fall brachte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Brian Hernández Ferreras sicher zum 1:4. In den restlichen 13 Minuten bis zum Abpfiff fielen keine weiteren Tore.

Bemerode steht jetzt nach sechs Spielen mit 18 Punkte auf dem ersten Tabellenplatz der Bezirksliga 6. Der nächste Gegner ist die Reserve vom HSC. Gespielt wird am Sonntag, 25.10. um 15:15 Uhr auf dem heimischen Kunstrasten.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung in den kommenden Spielen!

rrBild zum Artikel

Seit fünf Spielen ungeschlagen!

von Alex Kamerer | am 13.10.2020


Am Sonntag, den 11.10.2020 empfing der TSV Bemerode die SG Blaues Wunder. In dieser Partie traf die bis dato beste Defensive auf die stärkste Offensive der Liga, dementsprechend war Spannung vorprogrammiert.

Das erste Tor der Partie ließ nicht lange auf sich warten und so netzte Laurens bereits in der 2. Spielminute zum 1:0 für den TSV ein. Die Wunderer ließen sich davon nicht sonderlich beeindrucken und versuchten weiterhin ihr Spiel aufzuziehen. In der 19. Spielminute klingelte es aber wieder im Kasten der Gastmannschaft. Nach einer hervorragend getreten Ecke, sprang Brian am höchsten und köpfte das Leder zum 2:0 ins linke Eck. 

Es blieb jedoch weiterhin ein offener Schlagabtausch, beide Mannschaften hatten gute Offensivaktionen und spielten attraktiven Fußball. Nach knapp 30 Minuten kombinierten sich dann Garvin und Armin sehenswert am 16ner des Gegners durch, den Abschluss von Armin ließ der Torwart der SG nur abprallen und somit hatte Hasan, dem der Ball vor die Füße sprang, ein leichtes Spiel diesen ins Tor zu schieben. Mit dem 3:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein ähnliches Spiel, wobei Blaues Wunder sichtlich nachließ und dem TSV immer mehr Möglichkeiten bot, den Spielstand zu erhöhen. In der 58. Minute bekam Simon den Ball, nach einem schlecht geklärten Eckball, vor die Füße und zog ohne lange nachzudenken mit dem linken Fuß ins lange Eck ab, 4:0! Nach dem 4. Tor wurde das Spiel dann immer ruhiger, wobei die Bemeroder Jungs auch einige Chancen die Führung noch weiter zu erhöhen, vergaben. In der 72. Minute legte Garvin dann mit dem 5:0 den Deckel drauf.

Eine insgesamt gute Leistung des TSV, auch wenn das Ergebnis auch hätte höher ausfallen können. Die Bemeroder Jungs zeigten in diesem Spiel mal wieder, wozu dieses Team in der Lage ist und sicherten sich damit auch im fünften Spiel in Folge die 3 Punkte!

Am Donnerstag geht es dann auf neutralem Rasen direkt weiter im Nachholspiel gegen Niedersachsen Döhren. Anpfiff ist um 19:00 beim SV Hiddestorf, wir hoffen natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung!

rrBild zum Artikel

SV ARNUM - TSV BEMERODE 2:5

von Arne Gilster | am 06.10.2020


Nachdem das Punktspiel gegen den Koldinger SV letzte Woche aufgrund des Regens abgesagt werden musste, trat die 1. Herren des TSV Bemerode am Sonntag beim SV Arnum zum vierten Punktspiel an. Nach bisher drei Siegen aus drei Spielen sollte die Tabellenführung verteidigt werden.

Beide Mannschaften starteten gut ins Spiel, jedoch konnte Bemerode mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle übernehmen und Torchancen kreieren. Die größte Chance auf die Führung hatte Brian Ferreras, der jedoch an der Latte scheiterte. In der 35. Minute feuerte Garvin Mulamba einen Aufsetzer auf das Arnumer Tor. Der Keeper konnte den Ball nur abprallen lassen, so dass Armin Ziegenbein zur Bemeroder Führung einschieben konnte. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.

Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff fand ein butterweicher Freistoß von Simon Krumpholz den Fuß von Laurens Klaholz, der den Ball in den Arnumer Winkel schoss. Im Anschluss setzten die Bemeroder Jungs den SV Arnum weiter unter Druck. Durch schnell ausgespielte Ballgewinne wurden einige hochkarätige Chancen erzielt und die Führung in kurzer Zeit auf 0:5 ausgebaut. Armin Ziegenbein traf in der 55. Minute erneut und erhöhte auf 0:3. In der 60. Minute setzte Brian Ferreras kurz hinter der Mittellinie zu einem sehenswerten Solo an, ließ einige Gegner stehen, dribbelte in den Strafraum und schloss stramm zum 0:4 ab. Hasan Alabas erhöhte in der 62. Minute auf fünf Tore Vorsprung. 

In der Folge wechselte Trainer Mo Kordian viermal. Aufgrund der hohen Führung verteidigten die Bemeroder weniger konsequent, wodurch sie sich in der 84. und der 89. Minute noch zwei Gegentore fingen. Die drei Punkte waren jedoch nie in Gefahr, sodass der vierte Sieg im vierten Spiel mit einem Endergebnis von 2:5 eingefahren werden konnte. Damit steht der TSV mit 12 Punkten an der Tabellenspitze und hat trotz eines Spiels weniger vier Punkte Vorsprung auf den nicht mehr zur Aufstiegsrunde qualifizierenden 3. Platz. 

Das nächste Punktspiel wird nächste Woche um 15:15 Uhr auf dem heimischen Kunstrasenplatz gegen SG Blaues Wunder angepfiffen. Wir freuen uns wieder auf eure zahlreiche Unterstützung bei diesem Derby.

rrJubel nach dem schnellen 1:0Jubel nach dem schnellen 1:0

Bemerode holt dritten Dreier im dritten Spiel!

VfL Eintracht Hannover - TSV Bemerode 2:5

von Leo Bült | am 23.09.2020


Am vergangenen Sonntag reisten die Bemeroder Jungs zum dritten Spieltag in die Südstadt und waren zu Gast beim VFL Eintracht.

Bei bestem Fußballwetter füllten sich pünktlich zum Anpfiff die Ränge, um den forschen Start der Bemeroder nicht zu verpassen. Bereits nach drei Minuten veredelte Brian in seinem Startelf-Debüt einen schön ausgespielten Angriff zur 0:1 Führung. Diesen Schwung hätten die Bemeroder gerne mitgenommen, jedoch kämpfte sich auch die Eintracht immer besser ins Spiel. In der Folge war das Spielgeschehen von vielen kleinen Fouls geprägt und in den Strafräumen wurde es selten gefährlich. Mitte der ersten Halbzeit wurde die immer größer werdende Passivität der Bemeroder bestraft. Nachdem Eintracht zunächst noch ein Elfmeter verwehrt wurde, konnte Ole-Jannes Teklenburg noch vor der Halbzeit ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Bemeroder ab der ersten Minute ein anderes Gesicht und spielten sich in Eintrachts Hälfte fest. Die erneute Führung durch Hasan in der 51. Minute, sowie das schnell nachgelegte 1:3 durch Garvin waren die logische Konsequenz. Auch in der Folge blieb Bemerode gefährlich und spielte sich noch mehrere Hochkaräter raus, welche alle ungenutzt blieben. Diese Fahrlässigkeit wurde wie aus dem Nichts von den Südstädtern ausgenutzt und so war es 20 Minuten vor Ende wieder Ole-Jannes Teklenburg, der die Partie nochmal spannend machte, 2:3.

Bemerode ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte mutig weiter nach vorne, um den alten Vorsprung wiederherzustellen. Dies geling Joker Laurens in der 75. Minute mit dem 2:4. Die Eintracht erholte sich von diesem erneuten Rückschlag nicht mehr und konnte offensiv keine Akzente mehr setzen. Kurz vor Ende erzielte Steffen per Distanzschuss sehenswert den 2:5 Endstand.

Am Ende nehmen die Bemeroder Jungs verdient drei Punkte mit nach Hause, wo nächste Woche Sonntag der Koldinger SV zu Gast sein wird. Dort will der TSV die Siegesserie fortsetzen und freut sich über zahlreiche Unterstützung.

rrBild zum Artikel

Im ersten Heimspiel der Saison holt Bemerode weitere drei Punkte gegen SV Croatia

Bemerode gelingt der zweite Sieg in Folge und sichert sich damit weiterhin die Tabellenführung.

von Hasan Alabas | am 20.09.2020


Man wusste von Anfang an, dass die spielerische Klasse nicht allein ausschlaggebend sein wird, sondern dass auch die richtige kämpferische Einstellung der Bemeroder Jungs notwendig ist, damit die drei Punkte in Bemerode bleiben.

Es war ein Spiel mit wenig Torraumszenen und sehr vielen kleinen und größeren Fouls. Einen daraus resultierenden Freistoß kann Bemerode in der 22. Spielminute durch eine clevere Freistoßvariante für das Führungstor nutzen. Garvin Mulamba erzielt sein erstes Saisontor. Bis zum Ende der ersten Halbzeit passiert nicht mehr viel, man wusste, dass heute die Standards das Spiel entscheiden werden. 

In der zweiten Halbzeit ist der SV Croatia Hannover weiterhin bemüht den Ausgleichstreffer zu erzielen, wobei der TSV hinten so gut wie nichts zuließ. In der 74. Spielminute wurde Brian Felix Hernandez brutal im Strafraum der Kroaten gefoult. Für das Foul gab einen berechtigen Platzverweis und einen Strafstoß für Bemerode. Die Ausführung des Strafstoßes war ein Fall für Steffen Krumpholz, der den Ball sicher in Netz von Croatia unterbrachte. Das Spiel war mit der 2:0 Führung und einem Mann mehr auf dem Platz für Bemerode entschieden.

Als der Schiedsrichter die Begegnung schließlich abpfiff, war der SV Croatia Hannover vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne mit 2:0 geschlagen.

rrBild zum Artikel

Erste Herren fährt zum Auftakt einen Dreier bei der Zweitvertretung des HSC ein

von Armin Ziegenbein | am 08.09.2020


Nach der coronabedingt langen Zwangspause ohne Pflichtspiele, die sich mindestens noch einmal doppelt so lang angefühlt hat, reisten die "Bemeroder Jungs" am vergangenen Sonntag in die List, um endlich wieder um Punkte zu spielen und möglichst mit einem Sieg in die Saison zu starten. 

Die Erste kam gut in die Begegnung, war bissig in den Zweikämpfen und spielte zielstrebig nach vorne. Bereits nach wenigen Minuten tauchte Torjäger Paul Götting nach einem Ball in die Spitze frei vor dem gegnerischen Tor auf und wurde vom Keeper der Gastgeber zu Fall gebracht. Ein Platzverweis wäre in dieser Situation sicherlich auch zu vertreten gewesen, die Schiedsrichterin beließ es allerdings bei einer Verwarnung. Die nächste Gelegenheit ließ sich Paul Götting dann nicht mehr nehmen und schob nach schönem Steckpass von Garvin Mulamba in der 17. Minute souverän zur Führung ein. Das Spiel auf dem eher engem Nebenplatz an der Constantinstraße war geprägt von vielen Zweikämpfen, Fouls (inklusive gelber Karten) und Unterbrechungen. Bei einem Kopfball des HSC an den Pfosten, hatten die "Bemeroder Jungs" Glück, dass sie nicht den Ausgleich hinnehmen mussten. Ansonsten stand die Bemeroder Defensive sicher und ließ keine nennenswerten Torchancen der Gastgeber zu. Kurz vor der Halbzeitpause nickte Hendrik "Chicko" Hahne eine Kopfballablage - nach einer der vielen Freistoßsituationen - zur (eigentlich) beruhigenden 2:0-Führung ein. 

Im zweiten Durchgang kam die junge HSCler-Mannschaft mit viel Elan aus der Halbzeit und versuchte Druck auszuüben. Dies brachte für die Bemeroder einige Räume in der Offensive, aus denen durchaus eine Vorentscheidung zum 3:0 hätte erzielt werden können. So kam allerdings der HSC in der 62. Minute, ebenfalls nach einer Freistoßflanke, zum Anschlusstreffer. Wenige Augenblicke danach zeigte die Schiedsrichterin nach einem Zweikampf im Strafraum des TSV auf den Elfmeterpunkt. Der stark aufspielende 10er des HSC ließ Keeper Arne Gilster keine Chance und versenkte hoch in die Maschen des TSV-Gehäuses zum Ausgleich. 

Die Jungs vom Kronsberg zeigten aber eine starke Moral. So war es eine Co-Produktion der beiden eingewechselten Neuzugänge, die den viel umjubelten Siegtreffer brachte. Brian Hernandez setzte sich stark auf der rechte Seite gegen seinen Gegenspieler durch und legte den Ball von der Grundlinie an den ersten Pfosten wo Torben Koschinsky mustergültig eingelaufen war und den Ball über die Linie drückte - 3:2 für Bemerode! 

Die Schlussoffensive der Gastgeber ergab keine Torgelegenheiten mehr, sodass der TSV die erwünschten drei Punkte zum Auftakt mit an den Kronsberg nehmen konnte. 

Es war sicherlich kein fußballerischer "Leckerbissen", schlussendlich stehen aber wichtige drei Punkte aus der Kategorie "Arbeitssieg" zu Buche. Das Gefühl nach knapp zehn Monaten wieder mit drei Punkten in die Woche zu starten, stärkt die Gier auf weitere Erfolgserlebnisse enorm! 

Wir freuen uns auf eure Unterstützung in den kommenden Spielen! 

Eure Erste