Aktuell

Armin Ziegenbein bei seinem 3. Tor an diesem TagArmin Ziegenbein bei seinem 3. Tor an diesem Tag

FC Lehrte - TSV Bemerode 4:6

Bemerode gewinnt verdient beim Torfestival in Lehrte

von Timo Lindemann | am 20.09.2017


Am Sonntag traf der TSV auf den  Landesligaabsteiger aus Lehrte. Nach den ersten drei Punkten im vergangenen Spiel wollte man auch auswärts die ersten Punkte einfahren, um an der oberen Tabellenhälfte anzugreifen. 

Die Bemeroder spielten kompakt, ließen dem Gegner wenig Räume und hatten schon in der Anfangsphase gute Chancen zur Führung. Die gelang dann wenig später Nico Cochanski, dem ein abgewehrter Ball vom Torwart vor die Füße sprang und der den aufsetzenden Ball zur Führung einschoss. Eine viertel Stunde später konnte Armin Ziegenbein sein erstes Saisontor für die Bemeroder verbuchen (0:2). Allerdings kassierte man schon drei Minuten später den Anschlusstreffer zum 1:2. Einen Freistoß, schlenzte Mano Skountridakis schön zum 1:3 kurz vor der Pause ein.

Nach der Pause war es erneut Patrick Heldt, der auf 2:3 verkürzen konnte. Doch die Bemeroder konnten wieder schnell nachlegen. Armin Ziegenbein und Michi Würpel erhöhten auf 2:5. Ab der 80. Minute ging es dann erneut Schlag auf Schlag. Lehrte traf zum 3:5. Armin Ziegenbein traf mit seinem dritten Tor an diesem Tag zum 3:6. Bemerode durfte allerdings zwei Minuten später den Ball schon wieder aus dem eigenen Netz holen, 4:6. Bei 10 Toren sollte es dann aber bleiben. 

Am Ende eines Spiels mit vielen kleinen Fouls, kann oder muss man die vier Gegentore bemängeln, man freute sich aber dennoch über die verdienten drei Punkte! So kann es gerne weitergehen. 

Schon am Sonntag, 24.09., 15:15h wartet, mit dem Aufsteiger Blaues Wunder, der nächste interessante Gegner. Hannover 96 wird zwar fast zeitgleich spielen, Bier und Bratwurst schmeckt bei uns aber besser! Wir hoffen also auf eure Unterstützung! 
Eure Erste

Freude nach dem 2:1Freude nach dem 2:1

TSV Bemerode - FC Stern Misburg 2:1

von Arne Gilster | am 13.09.2017


Das Derby zwischen der 1. Herren des TSV Bemerode und dem FC Stern Misburg musste aufgrund der Regenfälle der letzten Woche auf den heimischen Kunstrasen verlegt werden. Die Bemeroder, die vor dem Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz standen, wollten nach zuletzt unglücklichen Niederlagen mehr denn je den ersten Heimsieg erringen. Dementsprechend legte die Mannschaft los und zwang den Misburger Torhüter durch einen Flachschuss von der 16er-Kante und einen Kopfball zu Paraden. Gleichzeitig führten Balleroberungen der Gäste zu brenzligen Situationen vor dem heimischen Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff gingen die Misburger durch einen strammen Schuss aus ca. 25m von Cagdas Yagci, der im Winkel einschlug, mit 1:0 im Führung.

Nach der Pause wurde Timo Lindemann im Strafraum der Gäste gefoult. Den resultierenden Elfmeter verwandelte Emmanouil Skountridakis souverän in der unteren linken Ecke. Die Bemeroder wurden immer spielbestimmender, ehe erneut "Mister D" Dardan Bajri das Siegtor für den TSV durch einen abgefälschten Fernschuss von außerhalb des Strafraumes schoss. Um den Ausgleich erzielen zu können, machten die Misburger in der Schlussphase des Spiels hinten auf, was den Bemerodern Platz für Konter brachte. Beinahe wäre es nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Außenbahn der Bemeroder zu einem Eigentor durch Misburg gekommen, wovor der Misburger Torwart Sosic seine Mannschaft jedoch bewahrte.

Nach einer hoch hineingetretenen Ecke von Misburg hatten die Bemeroder Glück, dass der Misburger Angreifer das Tor aus kurzer Distanz verfehlte. Als der Schiedsrichter nach einem erneuten Konter des TSV Bemerode die Partie beendete, konnten sich die Zuschauer, Trainer und Spieler über den Derbysieg und gleichzeitig den ersten Saisonsieg freuen. 

Danke an alle Zuschauer für das zahlreiche Erscheinen! In der nächsten Woche geht es für unsere 1. Herren zum Auswärtsspiel nach Lehrte, Beginn 17.09., 15:00h.

TSV Bemerode: Möller, Würpel, Wiese, Krumpholz, Skountridakis, Pauls, Bajri (81. Lauenroth), Lindemann (90. Kascha), Wedemeyer, Cochanski (75. Bült), Ziegenbein

Bild zum Artikel

Der Bock muss am kommenden Sonntag fallen!

Bemerode verliert auch das zweite Auswärtsspiel der jungen Saison

von Hendrik Hahne | am 04.09.2017


Am 4. Spieltag war die erste Herren des TSV Bemerode zu Gast beim TSV Barsinghausen. 

Nach der ausgefallenen Partie am vergangenen Sonntag waren die Bemeroder Jungs heiß auf den ersten Dreier der Saison. So starteten sie, wie auch in den letzten Partien engagiert und kamen von Beginn an gut ins Spiel. 

Nach einer schönen Einzelaktion von Nico Cochanski wurde der Angreifer im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für Bemerode. Den fälligen Strafstoß von Emmanouil Skountridakis parierte der Barsinghäuser Keeper. Somit verpasste es Bemerode wieder einmal in Führung zu gehen und bekam wenige Minuten später den Gegentreffer zum 1:0 (15. Minute). Zunächst geschockt, verlief das Spiel nach dem Tor mit vielen langen Bällen. Bis sich die Bemeroder Jungs 10 Minuten vor der Halbzeit über außen durch kombinieren konnten und Nico Niemann den in der Mitte eingelaufenen Hendrik Hahne bediente. Dieser vollendete mit einem Chip über den Torwart zum 1:1 (35. Minute) Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. 

Bemerode kam wie schon zu Beginn der Partie schwungvoll aus der Kabine und erspielte sich in dieser Phase die ein oder andere gute Aktion. Jedoch fehlte entweder der letzte entscheidende Pass oder der Abschluss war zu ungenau. So kam es wie es kommen musste, die Gastgeber gingen nach einem abgeprallten Ball mit 2:1 in Führung (59. Minute). Der erneute Rückstand schien die Jungs aus Bemerode zu verunsichern. Durch viele Unkonzentriertheiten kam aus Bemeroder Sicht kein Spielfluss mehr zustande. Robert Just vom TSV Barsinghausen nutzte eine dieser Situationen und sorgte mit seinem dritten Treffer des Tages für die Entscheidung (72. Minute). 

Zum Ende des Spiels versuchte Bemerode nochmal den Anschlusstreffer zu erzielen, wodurch sich einige Räume für Barsinghausen ergaben. Zu einem weiteren Torerfolg sollte dies aber nicht führen. Somit endete das Spiel mit einem 3:1 für den TSV Barsinghausen. 

Nun muss am kommenden Sonntag auf der heimischen Anlage um 15:15 Uhr der Bock umgestoßen und der erste Dreier eingefahren werden!

Leider keine Punkte fr BemerodeLeider keine Punkte für Bemerode

SV ARNUM - TSV BEMERODE 2:0 (0:0)

von Arne Gilster | am 21.08.2017


Mit nur einem nominellen Innenverteidiger angereist, trat die Mannschaft des TSV Bemerode zum ersten Auswärtsspiel der Saison am Sonntag um 15:00 Uhr beim SV Arnum an. Nach der Aufholjagd zum 4:4 im Auftaktspiel der Saison in der Bezirksliga Staffel 3 sollte nun der erste Sieg gelingen.

In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Während die Gastgeber mit hoch hinein getretenen Standards gefährlich wurden, hätte Bemerode durchaus in Führung gehen können und tauchte u.a. frei vorm Arnumer Torwart auf, versäumte es jedoch leider zum Torerfolg zu kommen.

Nach dem Seitenwechsel ging der SV Arnum in der 59. Minute mit einem strammen Flachschuss innerhalb des Strafraumes durch Marco Fromme mit 1:0 in Führung. Schon eine Minute später kam der Arnumer Stürmer bei einem Konter des SV kurz vor dem Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte daraufhin zum Ärger der Bemeroder, dem, aufgrund der anfangs erwähnten Personalnot als Innenverteidiger spielenden, Kapitän der Gäste Malte Oberbeck die Rote Karte (Notbremse).

Infolge dessen stellten die Bemeroder Trainer Martin Becker und Christoph Boyn auf eine Dreierkette in der Abwehr um. Ihre Mannschaft hatte jedoch Probleme, sich gegen die Hausherren auf dem, durch immer wieder einsetzenden Starkregen, sehr nassen Platz zu befreien. TSV Schlussmann "Fischi" Möller wurde nun öfters gefordert.

Den Bemeroderjungs gelang der Ausgleich nicht mehr, während die Mannschaft des SV Arnum in der 89. Minute durch den eingewechselten Dennis Kutzner einen weiteren Treffer erzielen konnte, ehe das Spiel mit 2:0 für den Gastgeber endete. Diese fuhren damit ihren zweiten Saisonsieg ein.

Für die Mannschaft des TSV Bemerode gilt es am kommenden Sonntag um 15:15 Uhr auf der heimischen Bezirkssportanlage, vor hoffentlich vielen Zuschauern, gegen SSG Halvestorf-Herkendorf den ersten Sieg der Saison zu holen.

 

Arnum: Engelhardt, Rademacher (63. Kutzner), Wlodarski, P. Fromme, Schnell, M. Fromme, Kues (83. J. Hieronymus), N. Hieronymus, Graw, Angelovski, Pohl
Bemerode: Möller; Niemann, Wiese, Oberbeck, Malarowski (57. Würpel); Ziegenbein (68. Lindemann), Skountridakis, Wedemeyer (78. Lauenroth), Bajri, Cochanski; Hahne

Matchwinner Matchwinner

TSV Bemerode - SV Gehrden 4:4 (1:3)

Das erste Spiel der Saison!

von Nico Cochanski | am 16.08.2017


Das Team des TSV präsentierte sich mit einigen neuen Spielern. Wegen des starken Regens am Freitag und Samstag musste der erste Spieltag der neuen Saison auf den heimischen Kunstrasen verlegt werden. Das Spiel war an diesem Sonntag sehr gut besucht, und die Zuschauer sollten mit Toren belohnt werden!

Bemerode legte gut los und erspielte sich einige Chancen. Bereits nach 15 Minuten gingen die Gastgeber durch Nicolas Cochanski in Führung, der nach einem abgeblockten Schuss als erstes reagierte und vor SVG-Torwart Weinberg am Ball war und einschob. In der Folge hatten die Bemeroder Jungs das 2:0 auf dem Fuß, doch nach nur 5 Minuten kam es ganz anders. Ein gegnerischer Konter - nach einer Ecke für die Bemeroder - vollendete Patrick Viehmeyer mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung des bis dahin stark parierenden TSV-Torwart "Fischi". So kam Gehrden besser ins Spiel und es wurde ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit leider ein Missverständnis zwischen Verteidigung und Torwart des TSV, wobei dem Gehrdener Stürmer der Ball direkt vor die Füße gespielt wurde. Roman Busse musste nur noch ins leere Tor einschieben. Zwei Minuten später setzte sich dieser über die rechte Bemeroder Seite durch und erzielte seinen zweiten Treffer zum 1:3 - Halbzeit!

Nach der Halbzeit wollte die Mannschaft des TSV wieder zurück ins Spiel finden. Stattdessen kam   prompt der nächste Dämpfer! Busse erzielte seinen dritten Treffer in der 55. Minute in gleicher Manier wie schon beim 1:3. Doch man merkte, dass die Mannschaft noch an den Sieg glaubte. Sie  kämpfte weiter! Nur 4 Minuten nach dem 1:4 traf Dardan Bajri mit einem schönen Volley aus der zweiten Reihe. Er war nun wie entfesselt und nahm das Heft in die Hand. Durch zwei weitere schöne Sonntagsschüsse brachte er das Team zurück in die Spur und verhalf dem TSV doch noch zu einem Punkt in diesem fast schon verloren geglaubten Spiel. Bemerode hatte über die gesamte Zeit sehr viele Tormöglichkeiten (allein 3x Aluminium!), die dieses Spiel hätten entscheiden müssen. Doch in Anbetracht des Spielverlaufs muss man sich mit dem einem Punkt  anfreunden. Nach Ende des Spiels merkte der Matchwinner "Mr. Dardy" noch bescheiden an: "Das hat der alte Hase mit Erfahrung gemacht"

FAZIT: Ein starkes Comeback nach 3-Tore-Rückstand! Der TSV lebt!

Vielen Dank für euren Besuch und wir sehen uns wieder zum 2. Spieltag am 20.08. um 15 Uhr beim SV Arnum - dann mit einem "Dreier"!!!

VIVA TSV!

Bemeroder Distanzschsse, hier Malte OberbeckBemeroder Distanzschüsse, hier Malte Oberbeck

Bezirkspokal: TuS Davenstadt - TSV Bemerode 3:0

Bemerode in zweiter Runde des Bezirkspokals ausgeschieden; jetzt Konzentration auf die am Sonntag beginnende Bezirksliga

von Andreas Bült | am 08.08.2017


In der zweiten Bezirkspokalrunde musste der TSV Bemerode zum TuS Davenstedt. Rund 100 Zuschauer verfolgten das Spiel bei gutem Fußballwetter.

Die Bemeroder erwischten einen schlechten Start in dieses Spiel. Direkt nach zwei Minuten lagen sie durch einen Eckball im Rückstand. Die Ecke wurde scharf auf den ersten Pfosten getreten. Daoud Alsheikho hält den Fuß hin und trifft aus kurzer Distanz zum 1:0. Auch danach bekommen die Bemeroder keinen Zugriff auf die Davenstedter und so kann Nico Tsitouridis nach 13 Minuten einen scharf in die Mitte gespielten Ball zum 2:0 verwerten. Fünf Minuten vor der Pause, kann erneut Nico Tsitouridis einen in den Strafraum gespielten Ball zum 3:0 für die Gastgeber im Tor unterbringen.

In der Pause wurde von dem Bemeroder Trainerteam das katastrophale Lauf- und Zweikampfverhalten angesprochen und eine Reaktion gefordert. 

In der zweiten Halbzeit wehrte sich die Bemeroder Mannschaft definitiv mehr, aber an dem Ergebnis können Sie nichts mehr ändern. Mehr als einige Schüsse aus der zweiten Reihe sprangen an diesem Tag nicht raus und die Chancen im Strafraum gefährlich zu werden, wurden zu schlecht genutzt.

Unterm Strich stand an diesem Tag eine Elf auf dem Platz, die in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt hat. Viele Spieler fehlten urlaubs- oder verletzungsbedingt und das war den Bemerodern an diesem Tag anzumerken.

Jetzt heißt es, Mund abwischen und die Konzentration voll auf dem Ligastart am kommenden Sonntag zu richten. Anpfiff ist um 15:15 Uhr auf heimischer Anlage gegen den SV Gehrden.

Bis dahin
Eure Erste