Aktuell

Die drei Torschtzen auf Seiten des TSV.Die drei Torschützen auf Seiten des TSV.

1. Herren: Bemeroder Jungs gewinnen das 4. Spiel in Serie

TuS Harenberg - TSV Bemerode 1:3

von Paul Götting | am 10.10.2018


Der TSV war auswärts in Harenberg zu Gast und wollte den vierten Sieg in Folge einfahren. In den ersten 30 Minuten waren die Bemeroder klar besser, konnten jedoch nur eine ihrer vielen Torchancen in der 28. Minute durch Paul Göttingen verwerten. Danach verlor Bemerode die Kontrolle über das Spiel etwas und so ging es durch das Tor von Marek Gilke (35.) mit 1:1 in die Pause. 

In der zweiten Hälfte hatte der TuS Harenberg mehr Ballbesitz, jedoch kamen sie aufgrund einer starken Abwehrleistung nicht zu klaren Torchancen. Die hatte der TSV durch etliche Konterchancen. Eine davon verwertete Garvin Mulumba nach einem Traumpass von Ben Kube in der 63. Minute. Nach einem weiteren Konter erzielte Shawn Asche in der 72. Minute das 3:1. TuS Harenberg drückte infolgedessen auf einen Anschlusstreffer. Durch hervorragenden Einsatz und Kampf blieben 100%ige Torchancen Mangelware für Harenberg. Eine aufregende Schlussphase, mit einer glatt roten Karte auf Seiten des TuS und einer gelb-roten Karte für den TSV (88.) ging nach sechs Minuten Nachspielzeit zu Ende. Somit konnte der TSV nach einer insgesamt starken Leistung den verdienten Sieg einfahren.

Leo Blt (re.) erzielt den umjubelten TrefferLeo Bült (re.) erzielt den umjubelten Treffer

Bemerode gewinnt durch Last-Minute-Treffer von Leonard Bült

TSV Bemerode - SpVgg. Niedersachsen Döhren: 2:1

von Dardan Bajri | am 06.10.2018


Zum Feiertag empfing die 1. Herren des TSV Bemerode die SpVgg. Niedersachen zum vorher von den Trainern ausgerufenen "6-Punkte-Spiel" auf dem heimischen Kunstrasen. Aufgrund des Feiertages musste der TSV auf viele Spieler, darunter zwei Innenverteidiger, verzichten. Der sonst im linken Mittelfeld spielende Garvin Mulamba rückte deshalb auf die Innenverteidigerposition.

Bemerode startete sehr stark in die Partie und Armin Ziegenbein schoss nach 14 Minuten alleine vor dem Torwart stehend das 1:0. Auch im weiteren Verlauf übte Bemerode Druck auf das Tor der Gäste aus. Diese schafften es jedoch im Laufe der zweiten Halbzweit, mehr Spielanteile an sich zu reißen. In der 70. Minute gelang es ihnen, den Ausgleich nach einer Ecke durch Tobias Schmücking zu erzielen. 

Beide Mannschaften spielten anschließend auf Sieg. Bemerode wurde vor allem durch Konter gefährlich. Nachdem bereits zuvor der Döhrener Torwart seine Mannschaft vor einem Gegentor bewahrt hatte, drückte Leonard Bült in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Flachschuss von Tim Geburzi nach einem Konter aus der eigenen Hälfte zum gefeierten Siegtreffer über die Linie. 

Bereits am Sonntag geht es für die Mannschaft des TSV beim TuS Harenberg weiter in der Bezirksliga 2, Beginn ist um 15 Uhr.

Armin Ziegenbein erzielt drei Tore gegen MisburgArmin Ziegenbein erzielt drei Tore gegen Misburg

1.Herren gewinnt überzeugend mit 7:1 gegen FC Stern Misburg

von Ben Kube | am 03.10.2018


Nach dem 3:0 Erfolg gegen Letter am letzten Spieltag, galt es für die Bemeroder weiter Punkte zu sammeln. Mit dem zurückgekehrten Hendrik "Chicken" Hahne und Steffen Krumpholz ging der TSV mit einigen Änderungen in der Startelf ins Spiel. In der vierten Minute sollte es schon für den TSV klingeln, per Foulelfmeter durch Armin Ziegenbein, der diesen Elfmeter selbst heraus holte.

In der 32. Minute erzielte Armin Ziegenbein völlig verdient auf 2:0. Die Gäste aus Misburg hatten bis dato keinerlei Torchancen und der TSV hatte das komplette Spielgeschehen in den eigenen Händen. In der 35. Minute sollte es einen fragwürdigen Eckball für die Gäste aus Misburg geben, das war die erste und letzte nennenswerte und gefährliche Torchance für die Mannschaft aus Misburg, diese wurde leider direkt in ein Tor umgemünzt, so dass auf 2:1 verkürzt wurde.

Halbzeitstand 2:1

Mit Vollgas gingen die Bemeroder Jungs in die zweite Halbzeit, um das 3:1 zu erzielen und somit das Spiel für sich zu entscheiden! Kurz nach der Einwechselung von Garvin Mulamba für Yannik Wedemeyer (55.Minute), erzielte Chicken mit einem schönen Winkel-Treffer das 3:1 (63.Minute). Nach dem 3:1 war die Partie entschieden, da die Gast-Mannschaft in der Folge ein Gang zurück geschaltet hat und somit sich viele Räume und Chancen für den TSV ergeben haben. Die weiteren Tore erzielten: Armin Ziegenbein (66.Minute); Steffen Krumpholz (73.Minute) und Shawn Asche (76.Minute und 86.Minute)

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Fans, die unsere Jungs an diesem schönen Sonntag unterstützt und zum Sieg mit beigetragen haben. Wir hoffen auf euere Unterstützung am Mittwoch, den 03.10.2018 um 15:15 Uhr, zu Hause gegen SpVgg. Niedersachsen Döhren, um die nächsten Punkte einzufahren!

Bild zum Artikel

TSV gewinnt in Letter souverän mit 3:0

Lindemann erzielt zwei Tore

von Steffen Krumpholz | am 26.09.2018


Nach dem völlig verkorksten Saisonstart mit nur vier Zählern aus sieben Spielen wollten die Bemeroder endlich den Bock umstoßen. Mit einer auf mehreren Positionen veränderten Startaufstellung ging der TSV ins Spiel. Unter anderem stand zum ersten Mal in dieser Saison unser Standby-Spieler Timo Lindemann wieder auf dem Platz. Und dieser sollte an diesem regnerischen Nachmittag ganz wichtig werden. Über die komplette Spielzeit war der TSV die aktivere Mannschaft. Anders als in den Spielen zuvor konnten sich die Bemeroder zahlreiche gute Torchancen herausgespielt, von denen Timo einen Querpass von Yannick Wedemeyer kurz vor der Halbzeit zum befreienden 1:0 nutzen konnte. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Viele Chancen, aber kein Abschlussglück! Zum erlösenden 2:0 musste erst wieder Timo herhalten, der eine Hereingabe von Tim Geburzi einnetzte, nachdem der Keeper den Ball nicht festhalten konnte. Mit dem 3:0 gegen die hochgerückten Letteraner machte Shawn Asche nach Vorlage von Armin den Sack zu. 

Insgesamt ein ungefährdeter Sieg, auch wenn die Chancenauswertung in den nächsten Wochen noch ausgebaut werden darf.

Ein Dank gilt auch den zahlreichen Fans des TSV, die sich trotz des Wetters nach Letter aufgemacht hatten!!!

Bild zum Artikel

Am Sonntag den 16.9.2018 war der MTV Ilten zu Gast in Bemerode.

von Hendrik Hahne | am 18.09.2018


Die Bemeroder Jungs wollten nach der Niederlage gegen Blaues Wunder wieder 3 Punkte holen um sich langsam aus dem Tabellenkeller zu arbeiten. Der TSV stand in der ersten Halbzeit defensiv gut und ließ den Gästen kaum Torchancen zu. Selbst blieben die Bemeroder Jungs offensiv aber viel zu ungefährlich und es lief alles auf ein 0:0 zur Pause hinaus. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gab es dann noch mal einen sehr fragwürdigen Freistoß für den MTV Ilten. Diesen brachten die Gäste lang vor das Bemeroder Tor und Tjelle-Dagfinn Nolte verwertete ihn sehenswert zum 0:1 für die Gäste.

Nach der Pause versuchte der TSV diesen unglücklichen Rückstand zu drehen. In der 61. Minute traf Bastian Puschmann aus 16 Metern mit dem Außenrist zum 0:2 für den MTV Ilten. Die Bemeroder Jungs rannten weiter an und versuchten nochmal zurück ins Spiel zu kommen. Die größte Chance für Bemerode hatte ein Gästeverteidiger der einen langen Ball des TSV über den Torhüter an die Latte des eigenen Tores setzte. Es blieb schlussendlich beim 0:2 für den MTV Ilten. 

Nun heißt es am kommenden Sonntag den 23.09.2018 um 15.15 Uhr bei der SG Letter 05 die nächsten Punkte zu holen.

Leo Blt fast mit dem FhrungstrefferLeo Bült fast mit dem Führungstreffer

SG Blaues Wunder - TSV Bemerode 3:1

Ärgerliche Niederlage gegen SG Blaues Wunder

von Arne Gilster | am 11.09.2018


Nach dem ersten Saisonsieg gegen den TuS Davenstedt am vorherigen Wochenende, trat die Mannschaft des TSV Bemerode am Samstag beim Tabellenführer SG Blaues Wunder an. Trotz des großen Abstands in der Tabelle wollte die Bemeroder Mannschaft gewinnen, da auch schon in der letzten Saison zwei Siege gelangen. 

Der TSV Bermerode startete gut. Leonard Bült tauchte frei vor dem gegnerischen Torhüter auf, hatte aber Pech im Abschluss, welcher vom Pfosten zurücksprang. In der 15. Minute kam dann der Rückschlag. Nach einem in den Strafraum geflogenen Freistoß zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den Elfmeter für Blaues Wunder verwandelte Marius Fennel unten rechts zum 1:0. Im Anschluss trafen die Bemeroder erneut den Pfosten, ehe es in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste den Druck auf den Ausgleich weiter zu erhöhen, mussten jedoch in der 59. Minute nach einer flachen Flanke von Blaues Wunder das 2:0 durch den erneuten Torschützen Marius Fennel hinnehmen. Schon vier Minuten später gelang den Bemerodern der Anschlusstreffer durch einen wuchtigen Kopfball von Steffen Krumpholz. Die Mannschaft des TSV schaffte es im weiteren Verlauf trotz hohen Einsatzes nicht, für den Ausgleich zu sorgen, während Blaues Wunder in der 75. Minute zum 3:1 durch Pascal Weinert konterte.

Nach dieser ärgerlichen Niederlage spielt der TSV Bemerode am nächsten Sonntag zu Hause um 15:15 Uhr gegen den MTV Ilten. Wir hoffen euch wieder zahlreich begrüßen zu können.